Hannah Vogel

M.Sc. - Psych. Hannah Vogel

Psychologische Psychotherapeutin für Verhaltenstherapie

Harsewinkelgasse 19-20
48143 Münster Münster (Münster, Stadt)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Master in Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Unfallversicherung & Berufsgenossenschaft

Behandlungs-Stichpunkte

  • ADHS
  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychose - Schizophrenie
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Schematherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
  • PsychotherapeutInnennetzwerk Münster und Münsterland e.V.
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Als approbierte psychologische Psychotherapeutin biete Ich Ihnen im Zentrum von Münster eine professionelle, wissenschaftlich fundierte Unterstützung bei der Bewältigung psychischer Erkrankungen und persönlicher Herausforderungen.
In meiner therapeutischen Arbeit lege ich besonderen Wert auf eine vertrauensvolle, wertschätzende Beziehung. Dabei ist mir ein individuell zugeschnittenes therapeutisches Vorgehen ein wichtiges Anliegen.

Ich arbeite vorwiegend mit Methoden der klassischen kognitiven Verhaltenstherapie sowie der emotionsfokussierten Therapie. Ebenso fließen in meine therapeutische Arbeit neuere Ansätze wie die Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT), Schematherapie oder achtsamkeitsbasierte Verfahren ein. Zudem bin ich durch meine Promotionsarbeit auf die Behandlung von Körperdysmorpher Störung (KDS) spezialisiert.
So ist mein Ziel, gemeinsam mit Ihnen eine ganzheitliche, zielführende Therapie aufzubauen.

Vita

-- Ausbildung --

- Studium der Psychologie in Maastricht, Schwerpunkt: Psychologie und Neurowissenschaften (B. Sc.)

- Studium der Psychologie in Maastricht, Schwerpunkt: Gesundheits- und Sozialpsychologie und und Klinische Psychologie (M. Sc.)

- Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin am Institut für Psychologische Psychotherapie Münster (IPP)

- Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Forschung und Lehre in der Abteilung Klinische Psychologie an der Universität Münster (Promotion mit dem Schwerpunkt: Körperdysmorphe Störungen)


-- Berufserfahrung --

- Teilstationäre psychotherapeutische Tätigkeit in der Euregioklinik Nordhorn

- Ambulante psychotherapeutische Tätigkeit in der Ambulanz des Instituts für Psychologische Psychotherapie Münster (IPP)

Ablauf & Kosten

1. Erstkontakt
Zunächst nehmen Sie mit mir Kontakt auf.
Wir vereinbaren dann einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch.

2. Erstgespräch
Das Erstgespräch bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Anliegen zu schildern, sodass ich Ihre individuelle Problemstellung verstehen und daraus geeignete Behandlungsoptionen ableiten und mit Ihnen besprechen kann. Außerdem bietet es uns die Möglichkeit uns gegenseitig kennenzulernen.

3. Probatorik
Wird eine Psychotherapie in Erwägung gezogen, folgen für gewöhnlich vier weitere Sitzungen (sog. probatorische Sitzungen), in denen eine ausführliche Diagnostik und biographische Anamnese erfolgt. Ziel der Probatorik ist es, dass wir gemeinsam ein Verständnis für die Entstehung und Aufrechterhaltung Ihrer Probleme erarbeiten, um davon dann gemeinsam konkrete Behandlungsziele abzuleiten.

4. Antragstellung
Im Anschluss an die Probatorik wird bei Ihrer privaten Krankenkasse ein Antrag auf Psychotherapie gestellt.
Die genaue Vorgehensweise ist von privater Krankenkasse zu privater Krankenkasse unterschiedlich und sollte im Vorfeld erfragt werden. (Nutzen Sie dazu gerne die Checkliste für Privatversicherte der Deutschen Psychotherapeutenvereinigung).
Ist die Therapie von der Kasse genehmigt, kann die Behandlung beginnen.

5. Therapie
Eine Psychotherapiesitzung dauert in der Regel 50 Minuten und findet einmal wöchentlich statt. Beides kann je nach individuellem Bedarf variieren, ebenso wie die Anzahl der erforderlichen Sitzungen.
Gegen Ende der Behandlung werden die Abstände zwischen den Sitzungen größer. Ich begleite Sie dann im Rahmen der Rückfallprophylaxe dabei, die erarbeiteten Strategien dauerhaft im Alltag zu integrieren und aufrechtzuerhalten.


217
Seitenaufrufe seit 23.05.2024
Letzte Änderung am 10.06.2024