Barbara v. Hausegger

Barbara v. Hausegger

Psychologische Psychotherapeutin

Eulenkrugstrasse 25
22359 Hamburg Hamburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Sozialpädagogik, Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie, Gestalt-Psychotherapie (IGW) Suchttherapeutin (HIGW)
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Beihilfe, Heilfürsorge

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gestalttherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Psychotherapeutenkammer Hamburg
Persönliches Profil

Aus- und Weiterbildung

Studium der Sozialpädagogik
Weiterbildung in Gestalt-Psychotherapie (IGW)
Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
Suchttherapeutin (HIGW)
Psychologische Psychotherapeutin (Approbation, Fachkunde in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie TP, Arztregistereintrag bei der KV Schleswig-Holstein)
Fortbildungen im Bereich: Psychotherapie im Alter

Arbeitsschwerpunkte

Ich biete psychotherapeutische Behandlung von o.g. Erkrankungen an. Zusätzlich sind „Sucht“ und „Psychotherapie im Alter“ spezielle Arbeitsgebiete von mir:
Haben Sie Probleme mit Suchtmitteln oder sind Sie Angehörige eines Suchtkranken – dann biete ich Ihnen aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit in diesem Bereich eine besondere Behandlungsqualifikation.
Ältere PatientInnen, die an Ängsten oder Depressionen leiden, die sich nach Renteneintritt mit dem neuen Lebensabschnitt auseinandersetzen wollen, die den Verlust eines nahen Angehörigen betrauern oder die an unbewältigten Vergangenheitserlebnissen leiden, sind in meiner Praxis sehr willkommen.
Wenn Sie nicht an einer seelischen Erkrankung leiden, sich aber psychologische Begleitung wünschen, z.B: in Krisen nach Trennungen, Verlust oder zur Klärung persönlicher/beruflicher Konflikte, dann biete ich Ihnen Einzelberatung an. (nur Selbstzahler)

Therapeutisches Selbstverständnis

Sie als Patient*in und ich als Psychotherapeutin arbeiten in der Behandlung als „Partner“ zusammen: als Ratsuchende(r) bringen Sie Offenheit und Mut mit sich auch mit belastenden Themen auseinanderzusetzen und Ihr eigenes Verhalten kritisch zu hinterfragen und ich unterstütze Sie mit Fachkenntnissen, Einfühlungsvermögen und Klarheit im Umgang miteinander bei der Bewältigung Ihrer Probleme.
Das Leiden an den Symptomen einer seelischen Erkrankung ist für die meisten Patient*innen der Anlass für die Aufnahme einer psychotherapeutischen Behandlung.
Erst die Bewusstmachung tieferliegender Ursachen und Zusammenhänge ermöglicht ein besseres Verstehen Ihrer aktuellen Beschwerden und kann somit Veränderungen Ihrer inneren Einstellungen und Ihres Verhaltens bewirken. Ich unterstütze Sie auf dem Weg sich Ihrer Gefühle und Bedürfnisse bewusst zu werden sowie möglicherweise brachliegende Fähigkeiten zu entdecken und zur Konfliktbewältigung zu nutzen.
So stehen Sie als Gesamtpersönlichkeit mit Ihren früheren und heutigen Beziehungserfahrungen im Zentrum der Therapie . Durch eine aktive und kontinuierliche Mitarbeit im therapeutischen Prozess tragen Sie entscheidend zum Behandlungserfolg bei.

Kontakt

Sie können mich telefonisch erreichen. Hinterlassen Sie dazu bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefon-Nummer und Erreichbarkeitszeit auf meinem Anrufbeantworter – ich melde mich zeitnah bei Ihnen. Oder schreiben Sie mir eine e-mail.


Diplom Sozialpädagogin Hamburg, Psychologische Psychotherapeutin Hamburg
Psychotherapeutenkammer Hamburg
Berufsordnung Psychotherapeutenkammer Hamburg

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

6982
Seitenaufrufe seit 06.08.2018
Letzte Änderung am 05.01.2021