Serpil Tümer

Serpil Tümer

Traumatherapie Somatic ExperiencingⒸ , Entwicklungsstörungen/ trauma NARM™

Feldtange 18 B
26215 Wiefelstede (Oldenburg)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Körperorientierte Verfahren
  • Online-Beratung
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Kinder und Jugendliche

Weitere Sprachen

  • Türkisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Oldenburg / Wiefelstede

NARM™nach Dr. Laurence Heller
Frühe Entwicklungsstörungen können Spätfolgen haben!
Hilfen zur Selbstregulierung und zur Stärkung der Beziehungsfähigkeit.Traumatische Erfahrungen besonders in der frühen Kindheit beeinträchtigen unsere Fähigkeit mit uns selbst und mit anderen wirklich in Kontakt zu sein. Auf diese Weise werden unsere Lebendigkeit und Lebenskraft eingeschränkt. Das führt zu körperlichen und psychischen Problemen.

Es geht darum, die fünf biologischen Grundbedürfnisse des Menschen zu beachten: Kontakt, Einstimmung, Vertrauen, Autonomie und Liebe/Sexualität. Wenn in der kindlichen Entwicklung je nach Entwicklungsgrad die wichtigen und vorgesehenen Entwicklungsschritte nicht durchlaufen werden können und die Bedürfnisse nicht ausreichend erfüllt werden, leiden Selbstregulierung, Identität und Selbstachtung. So entwickeln sich statt einer erfüllenden Lebensweise „Überlebensstrategien“, die dann in späteren Lebensjahren unsere Erfahrungen verzerren. Barrieren entstehen, die gesunde Verbindungen verhindern.
Als Hilfe bei solchen Störungen hat sich ein psychotherapeutisches Verfahren bewährt, bei dem die Förderung der Fähigkeit zur Lebendigkeit und zum In – Kontakt – sein im Mittelpunkt steht: das Neuroaffektive Beziehungsmodell NARM™. Es handelt sich hier vor allem um ein Modell für die persönliche Weiterentwicklung, Therapie und Heilung. Die Vergangenheit eines Menschen wird dabei nicht außer Acht gelassen, der Schwerpunkt liegt jedoch eher auf den heutigen Fähigkeiten, den Stärken und der Resilienz des Betroffenen. NARM™ hilft beim Ausbau der Fähigkeiten, in Kontakt mit unserem eigenen Körper zu sein, mit unseren Gefühlen und mit anderen Menschen. Diese Fähigkeiten hängen eng zusammen und verstärken das im Hier und Jetzt zu sein.

SEⒸ Traumatherapie nach Dr. Peter A. Levine
SE Somatic ExperiencingⒸ
Was ist ein Trauma?

Somatic ExperiencingⒸ fusst seit Anbeginn auf naturbezogenen Methodenentwicklungen und besagt, wenn wir während eines überwältigenden Ereignisses nicht flüchten oder kämpfen können, wie es uns die Natur vorgibt, sorgt unser Instinkt mit all seinen Funktionen für unser Überleben. Diese Überlebensfunktionen können dabei die kognitiven und psychischen Funktionen ausschalten.
Während eines überwältigenden Ereignisses werden für unser Überleben Kräfte mobilisiert, um kämpfen und flüchten zu können. Wenn wir uns im Normalfall von solchen Ereignissen nicht erholen können, bleiben wir in der Erstarrung und stecken fest. Somit glauben wir unbewusst, dass wir aus dieser bedrohlichen Situation nicht herausgefunden haben, produzieren weiterhin Stresshormone und wir verhalten uns weiterhin, als ob wir uns noch immer in dieser Situation befinden würden. Dieser Schutzmechanismus unseres Körpers, hilft uns zwar zu überleben, führt jedoch auch zu Erstarrungen wichtiger Körperfunktionen, mit verheerenden Folgen für Körper, Geist und Seele.

Wir erleben uns wie in einem seifenblasenartigen Zustand. Und falls wir aus der Erstarrungssituation nicht rausfinden und zur Normalität zurückkehren können, liegt nach der Somatic ExperiencingⒸ Lehre ein Trauma vor. Ungelöst beginnt der Betroffene mit den Folgen seines Traumas zu kämpfen. Somatic ExperiencingⒸ nach Dr. Peter A. Levine ist ein sanfter und besonderer, körperorientierter Ansatz, das Trauma sanft und in der Tiefe zu lösen und zu bewältigen.



Arbeitsschwerpunkte

Validation nach Naomi Feil
Hilfe bei Demenz
Die Validation nach Naomi Feil wird von den Krankenkassen bezuschusst!

Validation nach Naomi Feil
Die Last der Jahre erleichtern.

Validation oder auch Validieren ist zum einen eine wertschätzende Haltung, die für die Begleitung von Menschen mit Demenz entwickelt wurde. Sie basiert insbesondere auf den Grundhaltungen der klientenzentrierten Gesprächsführung nach Carl Rogers, und hat zum Ziel, das Verhalten von Menschen mit Demenz als für sie gültig zu akzeptieren („zu validieren“). Zum anderen ist das Validieren eine besondere Kommunikationsform, die von einer akzeptierenden, nicht korrigierenden Sprache geprägt ist, die die Bedürfnisse des betroffenen Menschen versucht zu verstehen und zu spiegeln.

smovey Coach

smovey®COACH
smovey®BEWEGUNGSTRAINING
Als systemische Gerontotherapeutin unterstütze ich durch gezielte Koordinationsübungen die Tiefenmuskulatur der Trainierenden. Dabei werden linke und rechte Gehirnhälfte miteinander harmonisiert; dies fördert mehr Beweglichkeit in und um uns. Wenn wir im hohen Alter fit bleiben wollen, müssen wir Körper, Geist & Seele gesund erhalten. Der ältere Mensch ist oft durch Bewegungsmangel und – damit verbunden – sozialer Isolation geplagt: Das Training mit den smoveys® zeichnet sich durch Freude und Leichtigkeit aus; wir haben wieder Spaß an Bewegung und neuer Lebendigkeit. Selbst 5 Minuten tägliches Training mit den smoveys aktiviert unsere Selbstheilungskräfte und ruft positive Effekte in den Energiebahnen unseres Körpers hervor. Gemeinsam entdecken und erspüren wir unser positives Körpergefühl und unsere Lachmuskeln.

zusätzliche Qualifikationen im SE© bei Dr. Peter A. Levine

zusätzliche Qualifikationen im SE©
Bei Dr. Peter A. Levine zusätzlich erworbene Qualifikationen
Ich habe mir zusätzliche Qualifikationen bei Dr. Peter A. Levine erworben, die für mich und meine systemorientierte Begleitung wichtig sind. Auf meiner Homepage finden Sie die Einzelqualifikationen.


5407
Seitenaufrufe seit 15.10.2019
Letzte Änderung am 14.07.2021