Tanja Weber

Dipl.-Psych. Tanja Weber

Psychologische Psychotherapeutin

Lindenstraße 37
14467 Potsdam
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Beihilfeträger

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer

Verfahren

  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.

Mitgliedschaften

  • Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten
  • Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer (OPK)
Persönliches Profil

Meine Behandlungsphilosophie

Psychotherapie ist die Behandlung von seelischen (psychischen) Störungen oder körperlichen Störungen, die psychisch (mit-)bedingt sind. Hierbei kommen wissenschaftlich anerkannte Verfahren zum Einsatz. Allen Verfahren ist gemein, dass sie Ihr aktuelles Erleben, die Gedanken, Gefühle und das Verhalten genau betrachten, um daraus Rückschlüsse für das Vorgehen in der Behandlung zu ziehen.

Doch wann sollte man über die Aufnahme einer Psychotherapie nachdenken? Ein wichtiger Hinweis ist, dass der eigene Leidensdruck wächst, die Lebensqualität immer stärker eingeschränkt und/oder die Alltagsfunktionsfähigkeit beeinträchtigt ist. Gespräche mit nahestehenden Menschen helfen nicht weiter oder es ist Ihnen unmöglich, überhaupt mit jemandem über Ihre Problematik zu sprechen. Manchmal ist es aber auch "nur" ein diffuses Gefühl, dass "etwas nicht (mehr) stimmt". Es wird immer schwerer, in Kontakt mit sich zu bleiben, den Kontakt zu Anderen zu halten oder schlicht und ergreifend anstehende Entscheidungen klar treffen zu können.

Eine Psychotherapie erfordert die Bereitschaft sich selbst und bisher erworbene Muster im Erleben infrage zu stellen. Es heißt auch, dass sich Ihre Beziehung zu Ihnen selbst und zu Anderen verändert. Das ist nicht immer angenehm und kann auch zu Ängsten führen. Die Chance liegt dann darin, dass wir im psychotherapeutischen Prozess darüber sprechen und gemeinsam nachdenken können und Sie bei anstehenden Veränderungen Begleitung erfahren.
Zu Beginn der Behandlung stehen die Diagnostik, eine Klärung Ihrer Ziele und des Behandlungsfokus sowie die Absprache des gemeinsamen Vorgehens im Vordergrund. Mein Schwerpunkt in der Behandlung ist die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie.

Meine Arbeitsweise ist durch ein ganzheitliches und humanistisches Menschenbild geprägt. Das ist eine wesentliche Haltung innerhalb der Psychotherapie: Ihre individuelle Biographie und Entwicklung wertschätzend zu betrachten mit dem Ziel, sich selbst besser zu verstehen, auch die (An-)Teile, die bisher scheinbar keinen Sinn zu machen schienen.

Ein vielfach erforschter und entscheidender Wirkfaktor für den Erfolg einer Psychotherapie ist die sogenannte "therapeutische Beziehung". Hier zeigt sich in der Regel bereits in den ersten ein bis fünf - sog. probatorischen - Sitzungen, ob eine gegenseitige Zusammenarbeit vorstellbar und sinnvoll ist. In diesen Stunden können Sie meine Arbeitsweise kennen lernen. Bei einem tragfähigen Arbeitsbündnis können wir darauf aufbauend gemeinsam die Therapieplanung abstimmen.

Meine Arbeitsweise - Therapieverfahren

Mein Psychotherapieansatz fußt auf der Tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie. Dieses Therapieverfahren geht davon aus, dass aktuelle Probleme mit sich selbst und Anderen sowie psychische Symptome oder Störungen durch tieferliegende unbewusste Konflikte beeinflusst sind. Es geht also nicht nur um die Bearbeitung des Problems an sich, sondern auch darum herauszufinden, welche (meist frühkindlichen) Prägungen zu der heutigen Situation beigetragen haben könnten. Dabei bleibt die Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie aber nicht in der Vergangenheit verhaftet, sondern der Ausgangspunkt ist das aktuelle Erleben, die gegenwärtige Lebenssituation und die derzeitigen Beziehungserfahrungen. Die Therapieform spannt gewissermaßen immer wieder den Bogen zwischen dem Heute und dem Gestern, um im Morgen andere Erlebens-, Denk- und Verhaltensweisen möglich machen zu können.

Konflikte kommen natürlich bei uns allen in verschiedenen Lebenssituationen vor. Auch sind wir nicht unbeeinflusst von äußeren gesellschaftlichen Themen oder Krisen. Entscheidend für die Frage, ob eine psychotherapeutische Behandlung notwendig ist, ist die Höhe des eigenen Leidensdrucks, der subjektiven oder objektiven Einschränkungen im Alltag und das Ausmaß der aktuellen Symptomatik. Auch kann es eine Rolle spielen, welche Ressourcen sonst im Leben vorhanden sind und ob diese das Problem „abpuffern“ können.

Neben der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie ist meine Arbeitsweise beeinflusst von anderen Methoden, die ich bei Bedarf zur Anwendung bringe. Dies ist vor allem die Ego-State-Therapie, körperorientierte Verfahren sowie Methoden aus der Achtsamkeitspraxis.

Die Dauer einer Psychotherapie reichen bei einer tiefenpsychologischen Behandlung von sog. Kurzzeittherapien (12-24 Sitzungen) bis hin zu Langzeittherapien (50-100 Sitzungen). Dies hängt von inneren Faktoren ab: Vom Problem, der ursprünglichen Fragestellung und den vereinbarten Therapiezielen. Aber auch äußere Faktoren wie eine etwaige Kostenübernahme durch Ihren privaten Kostenträger der Behandlung (sollten Sie nicht Selbstzahler*in sein) bestimmt den Rahmen, innerhalb dessen wir uns bewegen können.

Beruflicher Hintergrund und Ausbildung

• 01.11.2022 Eröffnung meiner Privatpraxis am neuen Standort in der Nördlichen Innenstadt von Potsdam
• 2021-2022 Privatpraxis in Potsdam in der Praxis am Park Babelsberg - Psychotherapie an zwei Standorten
• 2019-2022 Niederlassung in meiner Praxis für Psychotherapie für gesetzlich versicherte Patient*innen in Salzwedel
• Ambulante Psychotherapie als Delegierte Psychologin in Kreuzlingen (Schweiz)
•. Approbation als Psychologische Psychotherapeutin
• Ambulante Psychotherapie als Psychologische Psychotherapeutin in Ausbildung in Konstanz
• Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin am Tiefenpsychologischen Institut Baden e.V. (TIB e.V.)
• Langjährige Berufserfahrung als Stationstherapeutin in Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie, sowohl in Süddeutschland, als auch in der Schweiz
• Tätigkeiten in Berlin im Bereich der Sozialpsychiatrie: In ambulanten Hilfen zur Erziehung („Familienhelferin“), im Betreuten Wohnen für chronisch psychisch Erkrankte sowie in einer Kontakt- und Beratungsstelle eines psychosozialen Trägers
• Studium der Diplom-Psychologie an der Freien Universität Berlin
•. geboren und aufgewachsen in Berlin

Ablauf, Kostenübernahme und Kontakt

Die ersten ein bis fünf Gespräche dienen dazu zu klären, ob eine Psychotherapie indiziert ist oder ob evtl. eine Beratung ausreicht. Hier können Sie Ihre Probleme schildern, den Auslöser für Ihre Symptomatik, Ihre Therapieziele und Teile Ihrer Biographie.

Bitte beachten Sie, dass ich in Potsdam in einer Privatpraxis tätig bin, d.h. ich kann dort ausschließlich mit Privatversicherten, Beihilfeberechtigten, Versicherten der Heilfürsorge und Selbstzahler*innen arbeiten.

Termine finden nach vorheriger Absprache statt. Um einen Termin für ein Erstgespräch zu vereinbaren, kontaktieren Sie mich bitte vorzugsweise über Email.


1847
Seitenaufrufe seit 01.02.2021
Letzte Änderung am 17.10.2022