Pascal Speicher

M.Sc.-Psych. Pascal Speicher

Psychologe & Psychoonkologe (DKG)

Paul-Marien-Str. 11
66111 Saarbrücken
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Master in Psychologie, Psychoonkologie (DKG)
  • in Ausbildung z. Psychologischen Psychotherapeut/in
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Neurologie
  • Psychoonkologie
  • Trauer
  • Zwang

Verfahren

  • Verhaltenstherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Arbeitskreis Neuropsychologie bei Epilepsie (Arbeitskreis der Deutschen Gesellschaft für Neurologie)
  • Deutsche Gesellschaft für Epilepsieforschung e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V.
  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
Persönliches Profil

Arbeitsschwerpunkte

Meine psychologische Beratung und Therapie richtet sich insbesondere an Einzelpersonen.
Viel Erfahrung habe ich im Umgang mit Depressionen und Ängsten. Dazu gehört auch immer wieder die Arbeit am Selbstwert, umgangssprachlich sagt man dazu oft "Selbstvertrauen".
Darüber hinaus liegt eine meiner Kompetenzen auf dem verbessern von Beziehungen und Kommunikationsprozessen.

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

Von 2011 bis 2016 habe ich an der Universität des Saarlandes Psychologie studiert. Meine Schwerpunkte waren dabei die Klinische Psychologie (also der Blick auf die psychische Gesundheit), die Klinische Neuropsychologie (Blick auf Denken, Fühlen und Handeln im Kontext von neurologischen Erkrankungen) sowie die Kognitive Psychologie (besonderer Blick auf die menschliche Wahrnehmen und das Denken).

Seit meinem Studium habe ich im Epilepsie-Zentrum Bethel (Bielefeld), dem AMEOS Krankenhaus in Osnabrück sowie bei der Osnabrücker Krebsstiftung gearbeitet. In der Zusammenarbeit mit ganz unterschiedlichen Personen, die ganz individuelle Einschränkungen erlitten, konnte ich viel lernen und meine psychologische Arbeit optimieren.

Darüber hinaus habe ich 2017 an der Universität Osnabrück meine Weiterbildung zum psychologischen Psychotherapeuten begonnen, welche ich nun am WIPS in Saarbrücken abschließen werde.

Behandlungsphilosophie

Ich freue mich immer darüber, Menschen kennenzulernen und mit Ihnen gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Dabei ist meine Haltung von Offenheit und Wertschätzung geprägt. Vertrauen, Offen- und Klarheit sollen unsere Zusammenarbeit ausmachen.


730
Seitenaufrufe seit 24.01.2022
Letzte Änderung am 26.01.2022