Sophie Frank

Dipl.-Psych. Sophie Frank

Psychotherapie und Coaching

Karl-Liebknecht-Straße 123
14482 Potsdam
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Kooperation mit BAHN-BKK und mkk (ehemals BKK-VBU)

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Psychotherapie

Als approbierte Verhaltenstherapeutin biete ich Unterstützung für Menschen mit Beschwerden im Bereich der Stimmung (z.B. Depressionen), mit Ängsten oder Zwängen sowie mit belastenden und mit der Psyche im Zusammenhang stehenden körperlichen Beschwerden an. Auch nach traumatischen Erlebnissen oder bei Schwierigkeiten in der Bewältigung spezifischer Lebensumstände biete ich psychotherapeutische Hilfe.

Einen besonderen Schwerpunkt habe ich auf psychischen Erkrankungen, die im Zusammenhang mit Mutterschaft stehen.Hierbei kann es sich beispielsweise um postpartale Depressionen handeln, um Anpassungsstörungen infolge des Mutterwerdens oder um Angststörungen (z.B. übermäßiges Sich-Sorgen). Auch die Arbeit an traumatischen Geburtserfahrungen ist möglich.

Selbstverständlich können Sie mich aber auch mit anderen Fragestellungen oder in anderen Lebenssituationen kontaktieren!

Methodisch basiert die Behandlung bei mir auf der kognitiven Verhaltenstherapie. Hierbei handelt es sich um ein hochwirksames und wissenschaftlich fundiertes Psychotherapieverfahren.

Die Voraussetzung für eine Psychotherapie ist, dass die Kriterien einer psychischen Erkrankung erfüllt sind und die Therapie primär auf die Heilung oder Linderung dieser Erkrankung abzielt. Ob dies der Fall ist, können wir gern in einem gemeinsamen Erstgespräch herausfinden.

Eine Psychotherapie bei mir kann als Selbstzahler*in erfolgen, private Krankenkassen und die Beihilfe erstatten zudem in der Regel die Kosten. Im Einzelfall hängt es jedoch davon ab, was vertraglich mit der Krankenkasse vereinbart ist. Für gesetzlich Versicherte, ist eine Therapie zulasten der GKV nur möglich, wenn die Krankenkasse eine Therapie im Kostenerstattungsverfahren bewilligt. Eine Ausnahme stellen hierbei die Bahn-BKK und die BKK-VBU dar, mit denen ich aufgrund eines Kooperationsvertrages direkt abrechnen kann.

Qualifikation und Ansatz

Ausbildung
• Mitglied der ostdeutschen Psychotherapeutenkammer
• Eintrag im Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg
• 2017 Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin für Verhaltenstherapie, zusätzlich Fachkundenachweis für Gruppentherapie
• 2014 - 2017 Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin
• 2008 - 2013 Psychologie-Studium, Abschluss als Diplom-Psychologin

Berufliche Stationen
• seit Februar 2022 in eigener Praxis
• 2021 - 2022 Leitungsfunktion am psychologisch-psychotherapeutischen Institut der UP Transfer GmbH an der Universität Potsdam, dort weiter Lehrtätigkeit
• 2018 -2020 Psychotherapeutin in der Asklepios Klinik St. Georg im Bereich der Schmerztherapie
• 2015 - 2017 ambulante Einzel- und Gruppentherapie als Psychologin am MVZ Falkenried sowie am Aus- und Weiterbildungsinstitut Falkenried (jetzt MOVA)
• 2014 - 2015 Psychologin in der Psychiatrischen Klinik Uelzen im Bereich der Psychiatrie und Psychosomatik

In meiner Arbeit orientiere ich mich an der kognitiven Verhaltenstherapie (VT), in der ich langjährig ausgebildet und berufserfahren bin. Dabei handelt es sich um ein wissenschaftlich überprüftes, hochwirksames und in Deutschland als sog. Richtlinienverfahren anerkanntes psychotherapeutisches Verfahren, das auf folgenden Grundlagen basiert:

• Unsere Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen stehen in einem engen Zusammenhang und beeinflussen sich gegenseitig. Diese Beeinflussung findet permanent statt und ist uns oft wenig transparent.
• Wenn wir uns dieser Prozesse bewusst werden, können wir hierauf Einfluss nehmen und insbesondere unsere Gedanken und unser Verhalten bewusst verändern, sodass neue Kreisläufe wechselseitiger Beeinflussung entstehen.
• Unsere Emotionen können wir nicht direkt willentlich beeinflussen, wohl aber unseren Umgang damit. Auch hier helfen verhaltenstherapeutische Strategien, insbesondere der sog. „Dritten Welle“ der Verhaltenstherapie (z.B. aus der ACT oder der Schematherapie sowie achtsamkeitsbasierten Ansätzen), die ich ebenfalls in meine Arbeit integriere.
• Neben dem Erleben im Hier-und-Jetzt spielen unsere Lernerfahrungen, die wir im Verlauf unseres Lebens mit unserer Umwelt machen, ein wichtige Rolle.
• Auf Grundlage dieser entwickeln wir grundlegende Annahmen darüber, wie wir sind, wie die Welt funktioniert, wie andere Leute sind usw. - unsere Glaubenssätze, bzw. Grundannahmen oder Leitsätze.
• Diese Glaubenssätze können dazu führen, dass wir in bestimmten Situationen immer wieder zu für uns nicht hilfreichen Denk-, Gefühls- und Verhaltensreaktionen neigen - was sich durch eine Identifikation und Veränderung dieser verwurzelten Annahmen mit verhaltenstherapeutischen Techniken positiv beeinflussen lässt.
• Diese grundlegenden Ansätze der Verhaltenstherapie lassen sich nicht nur wirksam für die Behandlung psychischer Erkrankungen nutzen, sondern helfen auch bei der Bewältigung diverser Schwierigkeiten im Alltag und bei der Entwicklung von Bewältigungskompetenzen.
• Im Fokus stehen dabei immer Ihre individuellen Ziele und Schwierigkeiten und deswegen ist auch Ihre Mitarbeit gefragt - nur im Team können wir die von Ihnen gewünschten Veränderungen anstoßen.

Coaching für Mütter

Im Einzel- und Gruppensetting helfe ich mit spezialisierten und fachlich fundierten Coachingangeboten Müttern dabei, ihr psychisches Wohlbefinden zu stärken und ihre Lebensqualität zu erhöhen.

• Schwerpunkte können z.B. in folgenden Bereichen liegen:
• Begleitung bei schwierigem Weg in die Mutterschaft (z.B. KiWu-Behandlungen)
• Verarbeitung von Schwangerschaftsverlusten, Begleitung in Folgeschwangerschaften
• Aufarbeiten belastender Geburtserfahrungen
Schwierigkeiten beim Ankommen in der Mutterrolle
• Mangel an Selbstfürsorge und Schwierigkeiten im Umgang mit eigenen Bedürfnissen als Mutter
• Sorgen, Schuldgefühle und Selbstzweifel als Mutter
• Regretting Motherhood

Coaching stellt keine Heilbehandlung dar und wird nicht von Krankenkassen bezahlt, sondern ist eine "Investition in die eigene Lebensqualität".

Kontakt

Ich freue mich von Herzen auf Ihre Kontaktaufnahme unter:

- 0176 52976373
- kontakt@sophiefrank-psychotherapie.de
- das Kontaktformular auf meiner Website: https://www.sophiefrank-psychotherapie.de/kontakt/

Alle Fragen und Unsicherheiten können wir gern besprechen.
Ich freue mich auf die Zusammenarbeit!

Herzliche Grüße
Sophie Frank


Impressum
muetterraum
Sophie Frank
Stephensonstraße 16
14482 Potsdam
Deutschland

Telefon: 0176 52976373

Mail: kontakt@muetterraum.de

Berufshaftpflichtversicherung: Barmenia-Versicherungen, Barmenia-Alle 1 42119 Wuppertal. Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst Tätigkeiten in Deutschland.

Zuständige Aufsichtsbehörde: Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer, Goyastraße 2d, 04105 Leipzig, Deutschland

Die Berufsbezeichnung Psychologische Psychotherapeutin wurde in der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Mitglied der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer, Goyastraße 2d, 04105 Leipzig

Berufsrechtliche Regelungen: Berufsordnung der OPK und Psychotherapeutengesetz, abrufbar unter: https://opk-info.de/wp-content/uploads/Berufsordnung-in-der-Fassung-der-%C3%84nderungssatzung-vom-04.11.2020.pdf?x82652 und unter https://www.gesetze-im-internet.de/psychthg_2020/BJNR160410019.html

Verantwortlich gemäß § 18 MStV:
Sophie Frank
Stephensonstraße 16
14482 Potsdam

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr/. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

1785
Seitenaufrufe seit 11.02.2022
Letzte Änderung am 21.02.2024