Tanja Schweda

Tanja Schweda

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Am Sattlerrangen 2
92660 Neustadt a.d.Waldnaab Neustadt a.d.Waldnaab
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie, Somatic Experiencing® Practitioner
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Coaching
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing

Verfahren

  • EMDR
  • Körperorientierte Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
Persönliches Profil

Praxis für körperorientierte Psychotherapie & Traumatherapie SE® & SANJO Konduktive Körpertherapie & Embodiment Coaching

Ich begleite Sie auf Ihrem Heilungsweg
mit meiner Leidenschaft für ​Somatic Experiencing (SE)® -
ein psychobiologischer Ansatz zur Unterstützung von Traumabewältigung
& Stärkung von Resilienz.
Wir stärken Ihre Selbstregulation, damit Sie
° neuen Umgang mit Stress entwickeln
° emotionales Trauma neu verhandeln
° Unfälle neuromuskulär verarbeiten
° Schocktrauma überwinden
° Panikattacken loslassen können.

Wir gehen den Weg gemeinsam!


Qualifikationen & Ausbildungen:
Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG), Prüfung 2023, Gesundheitsamt Regensburg
Studiengang Psychologie B.Sc. Fernuniversität Hagen. Zertifikat Entwicklung und Gesundheit, Abschluss 2021
Somatic Experiencing®, Zertifizierte Ausbildung nach Dr. Peter Levine, Institut Neurotracking. München, Abschluss 2023-Regelmäßige Supervisionen bei Somatic Experiencing SE® Deutschland e.V.
Embodiment Coaching, ICF-zertifizierter Lehrgang, Embodiment Unlimited, Mark Walsh, UK, seit 2022
wingwave® Coaching und Mentalcoaching mit systemischen Kurzzeitkonzepten, Besser-Siegmund Institut, Hamburg, seit 2017-Regelmäßige Supervisionen und Fortbildungen wingwave, u.a. in Hamburg, Barcelona, Dresden, Regensburg
SANJO Konduktive Körpertherapie. Zertifizierte Ausbildung, Thalamus Heilpraktikerschule, Stuttgart, seit 2016
Generative Trance, Dr. Stephen Gilligan, San Diego, Kalifornien, seit 2014-Regelmäßige Supervisionen und Assistenz bei Dr. Stephen Gilligan, Generative Trance, München
NLP Master-Coaching DVNLP. ABB Seminare. Pössneck, 2009 – 2013
Idiolektik – Achtsamkeit im Gespräch – in Gesundheitsberufen, Fachfortbildung. Hospizakademie Bamberg, seit 2017
Trainerin für erlebnispädagogische Outdoortrainings (TEO). Drudel 11 e.V., Jena/Luzern, 2007
Hund mit Mensch Trainerin. §11 TierSchG. seit 2001. Inhaberin HundeHandwerk®

Tätigkeitsschwerpunkt Traumatherapie

Trauma und chronischer Stress

„Trauma ist die am meisten vermiedene, ignorierte, verleugnete, missverstandene
und unbehandelte Ursache menschlichen Leidens.” - Dr. Peter Levine

Trauma ist mehr als das Ereignis

Trauma ist viel mehr als das Ereignis, es ist mehr als die Geschichte, die man erzählen kann. Denn während einer überwältigenden Erfahrung schaltet das Sprachzentrum ab. Trauma ist die Gesamtheit aller steckengebliebenen Reaktionen auf ein lebensbedrohliches Ereignis. Es sind Orientierungslosigkeit, Herzklopfen, Übelkeit, Körperimpulse zu Kampf, Flucht oder Kollaps. Unerklärliche Unruhe, die Unfähigkeit sich zu beruhigen oder sich zu freuen. Leicht überwältigt sein, von Angst, Wut, aber auch von Freude, Glück.

Trauma ist, wenn man auf ein harmloses Detail so reagiert, als müsse man um sein Leben kämpfen. Denn Verhaltensmuster, Überzeugungen, Gedanken und Gefühle sind noch immer mit den erschreckenden Erfahrungen der Vergangenheit gekoppelt. Da erstarrt vielleicht jemand und wird kreidebleich oder rastet aus, wenn versehentlich ein Glas zu Boden fällt. Er verbindet mit diesem Geräusch nicht bewusst den kleinen Autounfall vor 3 Monaten, bei dem die Windschutzscheibe zersprang. Es war ja „nichts passiert“… Doch sein Körper erinnert sich daran und fühlt sich jetzt – genau wie damals – in Lebensgefahr.

Unerklärliche Symptome

Dieses kleine Beispiel zeigt, dass nach einer traumatischen Erfahrung unerklärliche psychische und körperliche Symptome entstehen können. Sie verwirren und machen Angst. Eventuell zeigen sie sich erst Jahre später als Überaktivität, Suchtverhalten, unkontrollierbare Wutausbrüche, Ängste, Panikattacken, Depression, Gefühle von Entfremdung, Konzentrationsstörungen, Dissoziation, Bindungsunfähigkeit, Schlafstörungen, Erschöpfung, chronische Schmerzen, Fibromyalgie, Migräne, Nacken- und Rückenprobleme, Probleme mit dem Immunsystem oder Burnout. Die Liste möglicher Symptome ist lang.

Immer noch im Überlebensmodus

Trauma verändert das Gehirn und die gesamte Physiologie. Man wird stressanfälliger. Die Bedrohung existiert weiterhin im Körper und das Überlebenssystem springt automatisch an, auch wenn es keinen Anlass zu Gefahr gibt. Traumafolgen zeigen sich in einem unsicheren Körpergefühl, durch das die Welt als unsicherer Ort interpretiert wird. Es gibt einen Sog hin zu Gefühlen von Hilflosigkeit, Angst und Wut. Die in der traumatischen Situation mobilisierte Notfallenergie ist im Körper wie gefangen und weiterhin aktiv. Posttraumatische Symptome sind der Versuch des Nervensystems, irgendwie mit dieser überschüssigen Energie umzugehen. Somatic Experiencing (SE)® nutzt die Kraft, die in den Symptomen liegt, als wichtige Ressource bei der Traumabewältigung.


448
Seitenaufrufe seit 18.10.2023
Letzte Änderung am 28.11.2023