Marina Schorch

Marina Schorch

Psychologische Psychotherapeutin

Friedhofstr. 33
79106 Freiburg im Breisgau
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Master in Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Online-Beratung
  • Schematherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Landespsychotherapeutenkammer BW
Persönliches Profil

Mein Angebot

Ich biete kognitive Verhaltenstherapie an, in die ich Verfahren der sogenannten "dritten Welle" integriere. Dabei nutze ich gern Ansätze der Schematherapie (J. Young) und der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (S. Hayes).
Unter Berücksichtigung Ihrer Ressourcen und Lebensgeschichte erarbeiten wir gemeinsam Ziele, die wir dann im Rahmen der Therapie bearbeiten. Im gesamten Prozess ist für mich Transparenz und Arbeiten auf Augenhöhe zentral.

Als weiteren Tätigkeitsschwerpunkt biete ich Beratung und Therapie im Rahmen von Kinderwunschbehandlung und bei Fehlgeburt an.

Über mich

Ich habe 2013 meinen Masterabschluss in Psychologie an der Universität Freiburg gemacht und im Anschluss danach die Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin begonnen. Im Rahmen dieser Weiterbildung habe ich in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Freiburg, der Ambulanz für psychische Störungen der Universität Freiburg und der Ambulanz für psychische Störungen bei körperlichen Erkrankungen der Universität Freiburg gearbeitet. Die Approbation habe ich 2017 erlangt und war nach einer kurzen Anstellung in der Forschung in den vergangenen drei Jahren als Psychotherapeutin in der Ambulanz für stressbedingte Erkrankungen der Universität Freiburg tätig. Seit 2021 bin ich in eigener Praxis niedergelassen.

Ablauf und Abrechnung

In einem ersten Gespräch können wir klären, ob mein Angebot für Sie passend ist und ob Sie sich vorstellen können, mit mir zu arbeiten. Um ein Erstgespräch zu vereinbaren, melden Sie sich gern per Mail bei mir. Ich werde Ihnen dann zeitnah Terminvorschläge zukommen lassen.

Die Kosten für das erste Gespräch und für vier weitere sogenannte probatorische Sitzungen werden in der Regel ohne Antrag bei der Krankenversicherung bzw. Beihilfestelle übernommen. Das Ziel dieser Sitzungen ist eine diagnostische Abklärung und Therapieplanung. Danach muss in der Regel das weitere Stundenkontingent bei der Krankenversicherung bzw. Beihilfestelle beantragt werden. Es ist hilfreich, wenn Sie bereits nach dem Erstgespräch die dafür notwendigen Unterlagen bei Ihrer Versicherung anfordern.
Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP). Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, die Therapie als Selbstzahler wahrzunehmen.

Falls Sie gesetzlich versichert sind besteht in Einzelfällen die Möglichkeit, mithilfe des Kostenerstattungsverfahrens auch in einer Privatpraxis behandelt zu werden (https://www.lpk-bw.de/news/2017/behandlung-in-privatpraxen-weiterhin-moeglich). Bitte informieren Sie sich vorab unter dem angegebenen Link über das Procedere.


1621
Seitenaufrufe seit 09.11.2021
Letzte Änderung am 19.01.2022