Alexander B. Schadow

Alexander B. Schadow

Gesprächspraxis

Waldweg 11
29336 Nienhagen Nienhagen (Celle)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie, Psychologische Beratung
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Trauer
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Hypnose
  • Kunsttherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Allg. Gesellschaft Anthroposophischer Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker (AGAHP)
  • Association for Humanistic Psychotherapy (AHP)
  • Deutscher Verband für Hypnose (DVH)
  • National Guild of Hypnotists (NGH)
  • Verband Deutscher Kunsttherapeuten (VDKT)
  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
  • World Association for Person Centered & Experiential Psychotherapy & Counseling (WAPCEPC)
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte. In der Gesprächspraxis orientiere ich mich an den Beratungskonzepten der Humanistischen Psychologie und insbesondere an der von Carl Rogers entwickelten klientenzentrierten Gesprächstherapie sowie dem von den österreichischen Philosophen Rudolf Steiner in seinem Standardwerk: "Die Philosophie der Freiheit: Grundzüge einer modernen Weltanschauung" begründeten Freiheitsbegriff.

(…) Leben in der Liebe zum Handeln und Lebenlassen im Verständnisse des fremden Wollens ist die Grundmaxime der freien Menschen.“ (Steiner, GA 004, S 165)

Carl Rogers formulierte drei für mich verbindliche Grundhaltungen:

Einfühlendes Verstehen
„Einfühlendes Verstehen bedeutet den inneren Bezugsrahmen des anderen möglichst exakt wahrnehmen, mit all seinen emotionalen Komponenten und Bedeutungen, gerade so, als ob man die andere Person wäre, jedoch ohne jemals die Als-Ob Position aufzugeben“ (Rogers 1959, S. 37)

Durch keinerlei Bewertungen und Bewertungen sowie Kritik seitens des Beraters wird er befähigt, angstfrei und ohne jegliche Abwehrmechanismen über seine Gefühle zu sprechen, sie abzuwägen und sich um eine differenzierte Klärung zu bemühen.

Unbedingte Wertschätzung
„Unbedingte Wertschätzung bedeutet, eine Person zu schätzen, ungeachtet der verschiedenen Bewertungen, die man selbst ihren verschiedenen Sichtweisen gegenüber hat“. (Rogers 1959, S.35).

Echtheit/Authentizität
„Echtheit/ Authentizität bedeutet, dass der Berater sich dessen, was er erlebt oder empfindet, deutlich gewahr wird, dass ihm diese Empfindungen verfügbar sind und er dieses Erleben in den Kontakt mit dem Klienten einbringt, wenn es angemessen ist“. (Rogers 1959,S.31).

Authentizität bedeutet somit, dass man mit sich selbst, also mit seinem eigenen Erleben übereinstimmt. Für Rogers ist Authentizität die wichtigste aller Einstellungen, die einen positiven Verlauf des Veränderungsprozesses beim Klienten ermöglicht.

Verfahren und Methoden

„Zuerst das Wort , dann die Pflanze, zuletzt das Messer!“ Asclepius
Am Hause des Antiphon zu Korinth prangte ein kühnes Wort: "Ich kann Kranke durch Worte heilen." Was heutigen Ohren hochtrabend, vielleicht sogar esoterisch und unseriös klingt, scheint dem Menschen der Antike nicht fremd gewesen zu sein. Auch der große Arzt Hippokrates lehrte seine Schüler, dass stets zuerst das Therapeutikum des Wortes zu erproben sei.

Die alten Griechen, scheint es, waren Pioniere dessen, was sich heute als neue Forschungsrichtung etabliert hat: das therapeutische Gespräch.

Für jedes Schwierigkeit gibt es ein Medikament. In meiner Praxis kommen unterschiedliche Verfahren und Methoden dieser Verfahren zum Einsatz.

Die Einmaligkeit eines Menschen und seine Lebenssituation erfordern, dass ich in jedem Einzelfall einen individuellen und maßgeschneiderten Arbeitsweise entwickle, die jederzeit flexibel angepasst werden kann. Erst wenn jede Ebene des Individuums einbezogen wird kann der Mensch in seiner Vielschichtigkeit und in ständiger Veränderung und Entwicklung stabilisiert werden. Des Weiteren ist mir das partnerschaftliche Gespräch auf Augenhöhe, unter Einbeziehung bildnerischer Arbeiten, ein sehr wichtiger Faktor meiner Arbeit.

„Gespräch ist gegenseitige distanzierte Berührung.“ Christian Morgenstern (1922)
Zum Grundwissen gehören deshalb Kenntnisse über die einzusetzenden Ansätze, Verfahren und Methoden. Der jeweilige Ansatz kann dabei als das Menschenbild, als die Grundannahme über die menschliche Natur verstanden werden.

So vereint ein Ansatz jeweils eine Reihe dieses Menschenbild anerkennende Verfahren, also Herangehensweisen, welche wiederum entsprechende Methoden, die konkreten Umsetzungsschritte, zur Bearbeitung individueller Konflikte und Krisen nutzen. Ihnen sind innerhalb eines Ansatzes die Sicht auf das menschliche Wesen, der Blickwinkel und die Fragestellung gleich. Da die beschriebenen Ansätze jeweils ein Menschenbild zum zentralen Ausgangspunkt haben und mit den Verfahren grundlegende, richtungsweisende Herangehensweisen beschrieben sind, werden Menschenbild und die Herangehensweise ebenso in der Gesprächsarbeit und in der kunsttherapeutischen Arbeit zum Ausgangspunkt.

Der humanistische Ansatz vereint Verfahren, welche durch ein Menschenbild gekennzeichnet sind, das den Menschen als ganzheitliches, dynamisches Wesen betrachtet, welches aus sich selbst heraus seine Existenz und den Sinn seines Lebens aktiv gestaltet. Er wird von Grunde auf als gut betrachtet und hat die grundsätzlichen Ressourcen, ein selbstbestimmtes schöpferisches Leben im Hier und Jetzt zu führen. Begegnung und Begegnungsfähigkeit werden als zentrale Elemente betrachtet. In der Begegnung werden fünf Fragen formuliert: Was tust Du? Was fühlst du? Was möchtest du? Was vermeidest Du? Was erwartest du?

Vita

Als Heilpraktiker - beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie, HypnoCoach (DVH), Lehrtrainer und Supervisor für Psychosoziale Kunsttherapie (IFKTP)® und Gesprächstherapeut bin ich zertifiziertes Mitglied im Deutschen Verband für Hypnose (DVH), Mitglied des Verbandes Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater (VFP), zertifiziertes und graduiertes Mitglied im Verband Deutscher Kunsttherapeuten - Fachgesellschaft für Psychosoziale Kunsttherapie (VDKT), Professional Member Association for Humanistic Psychology (AHP), Mitglied der World Association for Person Centered & Experiential Psychotherapy & Counseling (WAPCEPC) sowie der International Society of Anthroposophic Naturopathy (ISAN).

In den letzten Jahren habe ich mein Fachwissen stets erweitert: Fachfortbildungen, Supervisionen, Vorträge etc.. Ich darf jeden Tag dazu lernen und freue mich darüber! Meine langjährige Tätigkeit als Dozent für verschiedene Ausbildungsinstitute, der Austausch mit den Studierenden hat auch mein Wissen erweitert.

Besonders hat mich meine Mitarbeit in der Medizinischen Sektion an der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft, Dornach/Schweiz, die Teilnahme an den dort stattfindenden internationalen Jahreskonferenzen der Medizinischen Sektion sowie an den Jahrestagungen des Berufsverbandes AGAHP geprägt.


Angaben gemäß § 5 TMG:

Gesprächspraxis
Waldweg 11
29336 Nienhagen

Vertreten durch:
Alexander Schadow, Heilpraktiker - beschränkt auf Psychotherapie

Kontakt:
Telefon: 05085 9560100
Telefax: 050859560102
E-Mail: email@gespraechspraxis.com

Zuständige Umsatzsteueridentifikationsnummer:
Steuer.-Nr.: 17/114/1033, psychotherapeutische Leistungen sind gem. § 4 Nr. 14 UStG. (Heilbehandlung) von der Umsatzsteuer befreit.

Aufsichtsbehörde:
Gesundheitsamt Celle

Berufsbezeichnung:
Heilpraktiker - beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie

Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen:
Heilpraktiker - beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie
Tag der amtsärztlichen Überprüfung in: Lüneburg, den 01. 08. 2007
Behördliche Zulassung durch das Gesundheitsamt in: Celle, den 17. 08. 2007
Gesetzliche Berufsbezeichnung: Heilpraktiker – beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie.*
Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung - beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie gemäß § 1 Abs.1 des Gesetzes über die Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung nach dem Heilpraktikergesetz vom 17.2.1939.
Die Erlaubnis wurde durch den Landkreis Celle (Gesundheitsamt) erteilt.

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

2755
Seitenaufrufe seit 07.08.2020
Letzte Änderung am 13.12.2023