Carolin Sallinger

Dipl.-Psych. Carolin Sallinger

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT)

St. Anna-Gasse 13
69117 Heidelberg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder - Jugendliche
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Schmerzen
  • Trauer
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Psychotherapeutenkammer Baden-Württemberg
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

In meiner psychotherapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sind mir eine Begegnung auf Augenhöhe und eine wertschätzende und vertrauensvolle Atmosphäre ein zentrales Anliegen. Bereits Kinder und Jugendliche sind Experten für ihre eigene Erlebenswelt. Nur mit ihnen gemeinsam und in transparenter Gestaltung der Therapie werden wir Schwierigkeiten besser verstehbar machen und ganz individuelle Ziele und Lösungswege herausarbeiten.
Mein Verständnis von schwierigen Lebensphasen und Krisen ist, dass diese auch die Chance für Weiterentwicklung und positive Veränderungen bieten können – manchmal braucht es dazu eine verständnisvolle und wertschätzende professionelle Begleitung, die ich durch meine therapeutische Arbeit anbieten kann. Damit die in der Therapie erlernten Strategien im Alltag nachhaltig umgesetzt werden können, benötigt ein Kind die liebevolle Unterstützung seiner Bezugspersonen – daher ist ein intensiver Einbezug der Eltern in die Therapie in den meisten Fällen sinnvoll und notwendig.
Bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist mir die Förderung von Autonomie besonders wichtig. Auch in dieser Entwicklungsphase kann ein Einbezug der Eltern in die Therapie sinnvoll sein – dies geschieht dann stets in Abstimmung mit den Patienten.

Beruflicher Werdegang

seit 2019 Praxis als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin in der St. Anna-Gasse Heidelberg
seit 2018 stellvertretende Ambulanzleitung Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie am Zentrum für Psychologische Psychotherapie der Universität Heidelberg (ZPP Heidelberg)
2018-2019 Praxis als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin im praxiszentrum neckarstaden
2014-2018 Ambulanzmanagement Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie am Zentrum für Psychologische Psychotherapie der Universität Heidelberg (ZPP Heidelberg)
seit 2011 Fortbildungsreferentin für das „Heidelberger Interaktionstraining für pädagogisches Fachpersonal zur Förderung ein- und mehrsprachiger Kinder“, Durchführung von Fachtagungen in Kindertageseinrichtungen
2013-2014 Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin in Ausbildung am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim (ZI Mannheim)
2010 – 2013 Entwicklungsdiagnostik und Elternberatung im Frühinterventionszentrum Heidelberg
2010 – 2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sozialpädiatrischen Zentrum des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Heidelberg

Qualifikationen und Zusatzausbildungen

seit 2019 Erwerb der Fachkunde Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in Gruppen (ZPP Heidelberg)
2018 Zusatzqualifikation Mindful selfcompassion in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
2017 Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Fachkunde Verhaltenstherapie)
2012 – 2017 Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin am Zentrum für Psychologische Psychotherapie der Universität Heidelberg (ZPP Heidelberg)
2003 – 2009 Studium der Psychologie an der Universität Heidelberg (Abschluss: Diplom)


3155
Seitenaufrufe seit 29.11.2019
Letzte Änderung am 06.08.2020