Beate Ruttkowski

Beate Ruttkowski

Psychoanalytisch-Systemische Therapie

Schumannstraße 54
40237 Düsseldorf
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • (Voll-) Heilpraktiker/in, Diplom-Sozialarbeit
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Zusatzversicherungen Heilpraktiker Kostenloses Vorgespräch telefonisch oder persönlich

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Neurologie
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Integrative Therapie
  • Kurzzeittherapie
  • Systemische Therapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Berufsverband für Heilpraktikerinnen, BKHD
Persönliches Profil

Beratung und Psychotherapie

Die psychoanalytisch-systemisch orientierte Therapie ist eine wissenschaftlich anerkannte Behandlungsmethode. Das Befinden eines einzelnen Menschen steht unter systemischen Gesichtspunkten immer im sozialen Zusammenhang. Daher geht es weniger darum, für sich allein Verhalten oder Eigenschaften zu verändern. Eher liegt der Fokus darauf, die bisherigen Muster des Umgangs in der Familie oder im Berufsleben zu verstehen und in den sozialen Beziehungen neue Wege zu gehen.
Mit Hilfe systemischer Therapie wirft man einen verständnisvollen Blick auf die bestehende schwierige Situation und erkundet die offenkundigen und die verborgenen Stärken.
Das Augenmerk liegt auf neuen Perspektiven und kleinen Schritten hin zu besseren Lösungen.
Ein psychoanalytisch-systemischer Blick auf soziale oder emotionale Schwierigkeiten betrachtet nicht die 'Schuldfrage' sondern sieht diese eher als Herausforderung neue Entwicklungen zu machen.


Die zusätzliche Behandlung von psycho-vegetativen Beschwerden mit pflanzlichen und homöopathischen Arzneimitteln hat sich bewährt als Ergänzung, als Alternative und zum Ausschleichen von Psychopharmaka und Schmerzmitteln.

Veröffentlichungen und Vortragsreihen

'Stärker als jede Angst' ein Selbsthilferatgeber bei akuten und chronischen Ängsten Fischer Taschenbuch
(über die Praxis zu beziehen)
'Der Schmerz ist ein Baum der bittere Früchte trägt' Über die Erforschung und die seelische Bedeutung von akuten und chronischen Schmerzen (Lachesis Zeitschrift Ausgabe 'Schmerz')
Ethikrichtlinien in der Praxis (Ausbildungsrichtlinien des BKHD)
Vortragsreihen:
'Winter im Gemüt' Wie Homöopathie und Selbstaktivierung bei Depressionen wirken
'Wege aus dem Trauma' Traumatherapie für Körper und Seele
'Flügel für die Seele' Wege aus Panik und Phobie
'Gesundheit und berufliche Herausforderung im Spannungsfeld' Migräne, Schlaf und Herzbeschwerden ohne Organbefund
'Endometriose- chronische Schmerzen und Kinderlosigkeit' Hormone und Psyche mit Naturheilmitteln und frauenspezifischer Beratung behandeln.
"Der mutige Blick" Heilsame Betrachtung von alten Belastungen die ein Leben lang Schmerz bereitet haben.

Vita

Studium der Sozialarbeit, Arbeit in Kliniken, bei einer Krankenkasse, Erwachsenenbildung,
Ausbildung zur Heilpraktikerin 1984-1987, Ausbildung TCM und Klassische Homöopathie, zertifiziert nach BKHD Qualitätsrichtlinien
Berufspraxis seit 1987
Vortragstätigkeit in den Bereichen: Frau und Gesundheit, Trauma, Depression und Angst
Lehr-und Supervisionstätigkeit
Weiterbildungen im Bereich: Traumatherapie, Psychosomatik
5 jährige Ausbildung psychoanalytisch-systemische Therapie APF Köln

Therapieverfahren

Psychoanalytisch-systemische Beratung
Psychotherapie
Coaching bei beruflichen Belastungen

Homöopathie und Heilpflanzen in Kombination mit Beratung oder Therapie

Lösungsorientierte Beratung
Homöopathie als alleinige Behandlung bei psychischen Beschwerden:
Bei paradoxer Reaktion auf Psychopharmaka, bei Autismus-Spektrum-Störungen.


Gesundheitsamt Düsseldorf

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

9552
Seitenaufrufe seit 27.01.2009
Letzte Änderung am 23.03.2019