Ksenia Rundigina

Ksenia Rundigina

Psychologische Psychotherapeutin

Neue Kantstraße 3
14057 Berlin
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Zwang

Verfahren

  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Russisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
Persönliches Profil

Was bedeutet Psychotherapie für mich?

Depression, Ängste, Zwänge und andere Symptome hindern Sie daran, Ihr Leben in vollen Zügen zu leben und zu genießen. Oft fragen sich die Menschen, wie komme ich da raus? Ich sehe die Psychotherapie als eine Möglichkeit, das eigene Leben zu verändern, indem man nicht nur lernt, mit Symptomen umzugehen, sondern indem man auch lernt, sich selbst besser zu verstehen. Der wichtigste Teil einer Psychotherapie ist die Begegnung mit sich selbst, das Entdecken eigener Stärken und eigener Ängste. Wir sind alle verschieden, jeder hat seine Geschichte. Jemand geht seinen Lebensweg voller Zuversicht und Selbstbewusstsein, anderen dagegen fällt jeder Schritt schwer. Was wir alle gemeinsam haben, ist der Wunsch, ein glückliches Leben zu leben, damit man am Ende des Lebens sich umdrehen kann und sagen kann, ich habe nicht umsonst gelebt, mir gefällt meine Vergangenheit, die ich für mich geschaffen habe.

Welche Rolle hat nun die Psychotherapeutin in dieser Geschichte?

Für mich ist eine Psychotherapeutin ein Mensch, der Sie auf Ihrem Lebensweg ein Stück begleitet und Ihnen hilft, sich selbst besser zu verstehen. Sie hilft Ihnen, sich zu orientieren, wo Sie als nächstes in Ihrem Leben hingehen wollen. Man kann sagen, am Anfang der Therapie stehen Sie in der Stadt Ihres Lebens, manche Straßen kennen Sie sehr gut, Sie sind da schon tausend Mal gewesen, andere Straßen jagen Ihnen Angst ein und manche wecken Ihre Neugierde, aber Sie haben sich nie getraut, diese Straßen alleine zu erkunden. Eine Psychotherapeutin sieht Ihre Stadt von oben und aufgrund der Erfahrung, hat sie eine andere Perspektive. Zusammen können Sie eine wundervolle Reise in dieser Stadt erleben. Für Sie wird dieser Ort vertrauter und größer und wenn Sie wieder in eine Straße kommen, die Sie früher in eine Sackgasse führte, werden Sie am Ende der Therapie wissen, wohin Sie abbiegen müssen, um da hinzukommen, wo Sie eigentlich hinwollten.

Wie sieht eine Psychotherapie konkret aus?

In den ersten Sitzungen geht es um das Kennenlernen. Wir schauen beide, ob Sie sich wohlfühlen und ob ich Ihnen helfen kann. Es geht darum zu verstehen, was Sie verändern möchten und erste Ansätze, was dafür nötig ist. Danach werden wir tiefer in die Materie eintauchen. Wir werden herausfinden, was Sie bisher daran hinderte, diese Veränderungen vorzunehmen, woher diese Hindernisse kommen (z.B. durch bestimmte Überzeugungen aus der Kindheit) und wie Sie diese Hindernisse umgehen können. Wir werden viel mit Ihren Gedanken und Ihren Gefühlen arbeiten, um zu verstehen, wie sie sich gegenseitig beeinflussen und was das für Ihr Verhalten in bestimmten Situationen bedeutet (klassische Verhaltenstherapie). Außerdem werden wir auch Ihre Kindheit mit einbeziehen, denn diese prägt den Menschen sein Leben lang. Hierbei werden wir Elemente aus der sogenannten Schematherapie zur Hilfe nehmen. Jede Veränderung erfordert Mut und in einer Psychotherapie ist es nicht anders. Es ist ein Prozess, der seine Höhen und Tiefen haben wird, aber Sie sind nicht allein. Mein größter Wunsch ist es, dass Sie nach der Therapie Ihre Entscheidungen bewusst treffen können und somit ihr Leben selbst bestimmen.


233
Seitenaufrufe seit 06.10.2022
Letzte Änderung am 03.01.2023