Kai Rugenstein

Dr. phil. Kai Rugenstein

Dipl.-Psych. | Psychologischer Psychotherapeut

Auguststraße 65
10117 Berlin (Mitte)
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Beihilfe

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Persönlichkeitsstörung
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Supervision
  • Zwang

Verfahren

  • Psychoanalyse
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.

Mitgliedschaften

  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen
  • Verband Psychologischer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten
Persönliches Profil

Arbeitsweise

Grundlage meines therapeutischen Handelns bildet das psychodynamische Verständnis der Entstehung, Aufrechterhaltung und Auflösung psychischen Leidens. Anlass zum Beginn einer Psychotherapie ist in der Regel eine mehr oder weniger tiefgreifende Störung des eigenen In-der-Welt-Seins. Diese Störung kann neben ihren symptomatischen Äußerungen in Form von z.B. Angst, Depression, Sucht oder Burn-Out ganz grundlegend als eine Beziehungsstörung verstanden werden. Beziehung in diesem Sinne beinhaltet nicht nur die Beziehung zum Anderen, sondern auch die nie davon zu trennende Beziehung zu sich selbst.

Die Beziehungsmuster, welche therapeutisch bearbeite werden sollen, werden sich dabei in Form von vertrauten Ängsten, Wünschen oder Konflikten auch in der Beziehung zum Therapeuten manifestieren. Nur durch die Aktivierung dieser Muster im Hier-und-Jetzt der therapeutischen Beziehung ist es möglich, sie bewusst wahrnehmen zu lernen und einen Schritt hinter sie zurückzutreten. Dies ist eine Voraussetzung dafür, weniger in automatisch ablaufende leidvolle Muster verstrickt zu werden, sondern sie im therapeutischen Prozess vor dem Hintergrund der eigenen Lebensgeschichte verstehbar werden zu lassen. So wird es möglich, sich freier zu ihnen verhalten zu können und, falls gewünscht, sie durch andere, dem eigenen Wohlbefinden zuträglichere Beziehungsmuster zu ergänzen oder zu ersetzen.

Profil

» Diplom-Psychologe
» approbierter Psychologischer Psychotherapeut, Eintrag im Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin
» Fachkundenachweis in Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie
» zusätzliche Weiterbildungen in Psychodrama nach J.L. Moreno, Gesprächstherapie nach C.R. Rogers, Hypnotherapie nach M. Erickson und Provokativer Therapie nach F. Farrelly
» Dozent, Supervisor und Lehrtherapeut an der Psychologischen Hochschule Berlin


1. Gesetzliche Berufsbezeichnung: Psychologischer Psychotherapeut, Approbation verliehen vom Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin
2. Zuständige Aufsichtsbehörde: Psychotherapeutenkammer Berlin
3. Berufsrechtliche Regelungen: Berufsordnung für Psychologische Psychotherapeuten

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

14823
Seitenaufrufe seit 14.06.2011
Letzte Änderung am 06.06.2017