Eva Rohls

M.Sc. Psych. Eva Rohls

Psychologische Psychotherapeutin (VT)

Beethovenstr. 12
50674 Köln Köln
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Master in Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychoonkologie
  • Psychose - Schizophrenie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Online-Beratung
  • Schematherapie
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen
  • Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten
  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
  • Verband für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intersexuelle und queere Menschen in der Psychologie (VLSP*) e. V.
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Willkommen auf meiner Seite. Schön, dass Sie da sind!

Nach meinem Master in Psychologie mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie und Neuropsychologie habe ich meine Weiterbildung zur psychologischen Psychotherapeutin für Verhaltenstherapie am IKV absolviert. Hier habe ich neben der klassischen kognitiven Verhaltenstherapie vor allem auch mit der Schematherapie und Methoden der ACT (Akzeptanz- und Commitment Therapie) gearbeitet.

Meine Behandlungsphilosophie ist geprägt von Transparenz, Authenzität und Wertschätzung. Ich begegne meinen Patient:innen und Klient:innen stets auf Augenhöhe. Hierbei ist mir wichtig jede Person dort abzuholen, wo sie gerade steht und den gemeinsam Weg in der Therapie empathisch, hoffnungsvoll und ressourcenorientiert zu bestreiten. Hierbei sind Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl wichtige und feste Bestandteile meines Therapieansatzes.

Ein besonderes Anliegen ist mir eine kultur- und queersensible Therapie anzubieten. Leider erleben queere Menschen im medizinischen und therapeutischen Kontext weiterhin häufig Ausgrenzung, Ablehnung und Diskriminierung. Deshalb ist es mir als Therapeutin sehr wichtig in meiner Kölner Praxis einen Raum zu schaffen, in dem Offenheit, Empathie und Toleranz an erster Stelle stehen.

Termine

Momentan habe ich vor allem montags noch freie Termine zur Verfügung, perspektivisch auch freitags. Online Termine sind auch zu jeder Zeit möglich.
Gerne können Sie sich an die angegebene Emailadresse oder Telefonnummer wenden, ich melde mich dann umgehend bei Ihnen zurück.


506
Seitenaufrufe seit 25.01.2024
Letzte Änderung am 01.05.2024