Adelind Römer

Adelind Römer

Praxis für Psychotherapie und Traumatherapie

Parkstraße 7 (2.OG)
38102 Braunschweig
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • (Voll-) Heilpraktikerin, Gestalttherapie, Traumatherapie (Somatic Experiencing®), Mineralstoffberatung
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Gestalttherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Körperorientierte Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Bundesverband akademischer PsychotherapeutInnen e.V.
  • Deutsche Vereinigung für Gestalttherapie e.V.
  • Somatic Experiencing Deutschland e.V.
  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Persönliches Profil

Mein Behandlungsangebot

Es ist mein Wunsch, dass Sie in meiner Praxis einen geschützten therapeutischen Raum für sich selbst finden, in dem Sie sein können mit allem, was jetzt gerade zu Ihnen gehört: Raum zum Leben, zum Erfahren von Klage und Trost, Wut und Befreiung, Weinen und Lachen, Schwere und Leichtigkeit...

Vielleicht wünschen Sie, konkret Klarheit über Ihre aktuelle Lebenssituation zu gewinnen, Heilung von Verletzungen zu erleben oder den eigenen Alltag stabil leben zu lernen. Vielleicht möchten Sie in herausfordernden Situationen anders handeln können als bisher - haben schon öfters gute Vorsätze gefasst, die Ihr Leben verändern sollten, und doch frustriert wieder aufgeben müssen.

Während wir im therapeutischen Raum miteinander in Beziehung treten, ereignet sich etwas zwischen uns, das einzigartig ist, etwas, was nur zwischen uns so geschieht. Mein Wunsch ist, dass dieses einzigartige mitmenschliche Geschehen es Ihnen ermöglicht, Nöte loszulassen und Wohlgefühl sowie innere Sicherheit (wieder) zu erlangen. Denn es ist das menschliche Miteinander, das unsere Gehirnstrukturen formt.

Vielleicht haben Sie etwas erlebt, das schlimmer war, als Worte ausdrücken können, leiden an den Folgen eines seelischen Traumas und haben Ihren inneren Halt verloren. Vielerlei Symptome können Traumafolgen sein, sowohl körperliche als auch psychische: hartnäckige Ängste oder Aggressionen, Gefühle von Ohnmacht und Leere sowie großer Verletzlichkeit und Einsamkeit, Schlafstörungen und Minderwertigkeitskomplexe. Sie belasten sowohl das eigene Leben, als auch die Beziehungen zu den Mitmenschen. Manchmal lassen die Erinnerungen an die traumatische Situation nicht los, manchmal bleibt nur eine unbestimmte Ahnung zurück, irgendwie anders zu sein.

Die Heilung/Linderung von Traumafolgen braucht in besonderem Maß einen sowohl Freiheit als auch Halt gebenden Rahmen. Ressourcen- und körperorientierte sowie imaginative Methoden ermöglichen es, die Belastungen aus dem Traumageschehen zum Ende kommen zu lassen und in ein selbstbestimmtes, befriedigendes Leben zurückzukehren.

Der Hintergrund meiner Arbeit

Nach dem Abitur arbeitete ich als Krankenschwester, bis ich Mutter wurde. In kirchlichen Kontexten sammelte ich ehrenamtlich zusätzliche Erfahrungen im Umgang mit fremden und eigenen Notsituationen. Eigene Therapie ließ mich dann staunen über weitere ungeahnte Möglichkeiten der inneren Heilung, was mich dazu brachte, Heilpraktikerin zu werden. Seit 2009 arbeite ich in eigener Praxis.

Meine Aus- und Weiterbildungen als Heilpraktikerin:
2008 - 2009 Mineralstoffberatung nach Dr. Schüßler (Institut für Biochemie, Sundern)
2010 - 2014 Gestalttherapie (Symbolon Institut für Gestalttherapie e.V., DVG)
2015 - 2019 Somatic Experiencing® nach Peter Levine
2019 - 2020 Neuroaffektive Entwicklungspsychologie (NADP)
Seit 2014 Studium der Psychologie an der TU Braunschweig

Gestalttherapie ist ein Verfahren der humanistischen Psychotherapie. Wir humanistischen Psychotherapeuten achten jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit mit seinen Bedürfnissen, Fähigkeiten, Leidenszuständen, Umwelteinflüssen und Möglichkeiten. In der psychotherapeutischen Arbeit vertrauen wir auf die Weisheit des menschlichen Organismus, der seinen Weg zu mehr Klarheit, Heilung und/oder Stabilität schon kennt. Mithilfe körperlicher Signale macht er auf seine Bedürfnisse und Heilungsmöglichkeiten aufmerksam.

Somatic Experiencing® ist eine Traumatherapiemethode, die besonders die Funktionen des autonomen Nervensystems beachtet. Das autonome Nervensystem sichert unser Überleben, auch in Belastungssituationen. Sind wir traumatisiert worden, gibt es uns die innere Fähigkeit, von den Traumafolgen zu genesen. Diese Fähigkeit gilt es zu entdecken, zu stärken und zu nutzen.

Mein Buch: "Balance im Trümmerfeld"

Meine Erfahrungen und Erkenntnisse in eigener Therapie und Ausbildung, in der Arbeit in meiner Praxis sowie im Studium bildeten die Grundlage für mein Buch „Balance im Trümmerfeld – therapeutische Haltung bei fehlendem Halt", das im Juli 2020 im tredition Verlag erschien. Es ist ein Handbuch der therapeutischen Beziehung, das Therapiesuchende in ihrem Mitspracherecht stärkt und therapeutisch Tätige bei der Reflexion ihrer Arbeit unterstützt.

Rezension des Buches "Balance im Trümmerfeld"

Psychotherapie auf „Augenhöhe“

Unser Mitglied, Adelind Römer, hat ein sehr lesenswertes Buch geschrieben. In "Balance im Trümmerfeld" schreibt Römer, was notwendig ist, damit Psychotherapie auf „Augenhöhe“ stattfinden kann.

Es geht also um die therapeutische Beziehung. Neurowissenschaftlich fundiert vermittelt das Buch auf leicht verständliche Weise, worauf es in mitmenschlichen Beziehungen bzw. bei der Heilung psychischer Notstände ankommt.

Während meiner 40jährigen Praxistätigkeit habe ich noch keine Literatur kennen-gelernt, die so weitgehend die Rolle und Reflexion der PatientInnen thematisiert. Sie öffnet den Blick auf die vielfältigen Gestaltungsspielräume der Therapie, die Selbstwirksamkeit und Mitgestaltungsmöglichkeiten der PatientInnen.

Das Buch bindet LeserInnen in einen Lernprozess ein. Aufgrund seiner wertschätzend geschriebenen Art lernt man gerne. Es kommt nicht besserwisserisch daher, sondern macht neugierig, wie wir als PsychotherapeutInnen mit unserem Klientel lernen können.

Das Buch wendet sich gleichermaßen an KlientInnen, PatientInnen und TherapeutInnen.
Adelind Römer (61) ist Gestalt- und Traumatherapeutin und beendet gerade ihr Psychologiestudium.

Adelind Römer
Balance im Trümmerfeld - therapeutische Haltung bei fehlendem Halt
Hamburg 2020
ISBN 978-3-347-07367-8 (Paperback, erhältlich auch als Hardcover)

Hannelore Ruhe-Hollenbach
(Im BAPt-Vorstand aktiv von 2000 - 2016)


5943
Seitenaufrufe seit 22.08.2014
Letzte Änderung am 01.10.2021