Renate Richter

Renate Richter

Heilpraktikerin Psychotherapie - Transaktionsanalyse

Haakestr. 27
21075 Hamburg Hamburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie, Zertifizierte Transaktionsanalytikerin (CTA-P); Pharmazeutin
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler, ggf. Zusatzversicherungen

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Transaktionsanalyse
Persönliches Profil

Über mich

Ich bin Transaktionsanalytikerin im Feld Psychotherapie (CTA-P) und arbeite als Heilpraktikerin für Psychotherapie. Ich bin, neben den therapeutischen Qualifikationen, Pharmazeutin. Die Erfahrungen aus meinen verschiedenen beruflichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten fließen bereichernd in meine therapeutischen Arbeit ein. Ich empfinde es als Geschenk, aber auch als Herausforderung so mit Menschen arbeiten zu können.

Ich arbeite mit dem Verfahren der Transaktionsanalyse.
Ausbildungshintergrund:

- Heilpraktikerin für Psychotherapie seit 2008
- Studium der Erziehungswissenschaften und der Pharmazie
- Approbation als Apothekerin
- Studium Diplom Eruiehungswissenschaften
- Fernstudium Erwachsenenbildung
- 20 Jahre Unterrichtserfahrung als Dozentin in der Erwachsenenbildung
- zertifizierte Transaktionsanalytikerin im Bereich Psychotherapie
- Mitglied in der DGTA

Veröffentlichung:

Autonomie und Professionalität leben – mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen
erschienen in der Zeitschrift für Transaktionsanalyse 3/2010

Das Funktionsmodell der Ich-Zustände, ein Zugang zum Burnoutsyndrom erschienen in der Zeitschrift für Transaktionsanalyse 1/2015

Corona - und was nun?

plötzlich ist unser Leben ganz anders. Corona hat es auf einen Schlag verändert. Das führt bei vielen zu großer Verunsicherung. Wie wird es weitergehen?
Muss ich Angst haben, mich anzustecken?
Darf ich noch nach draußen gehen, oder laufe ich in Gefahr mich anzustecken?
Wie bestreite ich meinen Lebensunterhalt?
Was wird aus meinem Arbeitsplatz?
und natürlich auch die Sorge um die Liebsten:
- Wie geht es den Großeltern, wie den Kindern, wie den Freunden?
Wenn wir sonst in Notzeiten uns eng an den anderen anlehnen, wird uns jetzt geraten uns fern zu halten. Dabei ist Nähe und Geborgenheit einer der lebenswichtigen Aspekte unseres Lebens. Zuspruch ist für jeden wichtig und gut!

Was kann jeder Einzelne tun, damit die Verunsicherung nicht in Angst umschlägt, hier sind ein paar Vorschläge:
- Fragen Sie sich, wie sie sich gut schützen können: Händewaschen, Abstandhalten, evtl. sich Einkäufe mitbringen lassen, etc. - so können Sie etwas tun, auch wenn die Gefahr von Ansteckung im Raum ist.
- Oft wird Angst durch Einsamkeit unterstützt: Nehmen Sie telefonischen Kontakt oder Kontakt via Skype zu Nachbarn, Freunden und Familie auf. Vereinbaren Sie z.B. feste Zeiten in denen Sie telefonieren - so hören Sie einerseits voneinander und können Nähe spüren und Sie geben sich gleichzeitig eine Struktur, die Ihnen die Sicherheit gibt nicht von den anderen vergessen zu werden.
- Gibt es etwas, was Sie schon lange im Haushalt erledigen wollten und wo immer die Zeit fehlte? Wenn Sie jetzt zu Hause sind, nehmen sie es in Angriff und planen Sie ein Projekt für sich selbst:
- sei es der große Frühjahrsputz, das Sortieren der Regale, ein Handarbeitsprojekt, mal wieder lesen oder malen - machen Sie etwas, was Sie beschäftigt und was Ihnen Spaß macht... und teilen Sie Ihre Projekte anderen mit.

Um es mit Rainer Werner Fassbender zu sagen: Angst essen Seele auf... bevor es soweit kommt, suchen Sie sich bitte Hilfe.

Die Transaktionsanalyse

Meine psychotherapeutische Ausbildung hat die Transaktionsanalyse zur Grundlage.
Die Transaktionsanalyse wurde von Eric Berne und nachfolgenden Transaktionsanalytikern als Persönlichkeits- und Kommunikationstheorie entwickelt.
Insbesondere die Haltung des gegenseitigen Respekts und der Blick auf die Ressourcen eines/einer Klientin zeichnen die positive Haltung der Transaktionsanalyse aus. Den Aufbau einer lebendigen Beziehung verstehe ich als Grundlage meiner Arbeit. Wenn Sie sich weitergehend über die Transaktionsanalyse informieren wollen, können Sie dies auf der Website der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA).
Ich nehme regelmäßig an Weiterbildungen, eigenen Supervisionen und Kongressen teil.

Arbeitsschwerpunkte

- Erleben Sie gerade persönliche Umbrüche und Veränderungen, oder stecken Sie in einer Lebenskrise?
- Sind Sie an einem Punkt in Ihrem Leben oder Beruf angelangt, an dem Sie sich fragen, wie und wohin es w weitergehen soll?
- Solche Punkte können Wendepunkte in unserem Leben sein, denn in jeder Krise steckt auch die Chance neue Wege zu finden.
- Sind Sie belastet durch die Notwendigkeit mit einer Erkrankung umzugehen (Schmerzen, chronische Erkrankungen etc.)?

Ich arbeite mit Ihnen an Ihren Problemen, Lebenskrisen und Herausforderungen. Die Basis meiner therapeutischen und beratenden Arbeit ist die Transaktionsanalyse. Der Aufbau einer guten und tragfähigen Beziehung stellt für mich ein wesentliches Element dar.

Sie werden von mir in Ihrem Veränderungsprozess begleitet und unterstützt.

Schwerpunkte meiner Arbeit sind:

- Therapie und Beratung bei Depressionen, Traumata, Ängsten und Burnout-Symptomatik
- Therapeutische Unterstützung von Patienten, die an chronischen Erkrankungen leiden, beispielsweise Schmerzerkrankungen, Rheuma, Asthma, etc.
- Begleitung von schwierigen Lebenssituationen, persönlichen Umbrüchen und Veränderungen
- Begleitung von persönlichen Entwicklungs- und Wachstumsprozessen
- Coaching und Supervision bei beruflichen Umbruchsituationen
- Seminarangebote im Bereich Beratung und Erwachsenenbildung
- Ich arbeite mit Einzelklienten, Paaren oder Gruppen


On request, therapy and coaching could also be given in English.


Ich bin Heilpraktikerin für Psychotherapie. Erlaubnis durch das Gesundheitsamt Hamburg-Harburg, Irrgarten 3-9
Erteilt im März 2008

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

6462
Seitenaufrufe seit 25.02.2013
Letzte Änderung am 30.03.2020