Ines Friedrich

HP für Psychotherapie Ines Friedrich

Heilpraktikerin für Psychotherapie & systemische Therapeutin

Königstrasse 78A
70173 Stuttgart (Therapeutengemeinschaft R-z-E)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Pädagogik, Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Systemische Therapeutin, SFBT, Onkopsychologie, Montessori Lehrerin, yoga teacher, Krankenschwester, Paramedic, Team Coach
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler, & in besonderen Fällen auch gesetzliche Krankenkassen

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Coaching
  • Kinder - Jugendliche
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Supervision
  • Trauer

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Systemische Therapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Kinder und Jugendliche
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • menschlich & Fax

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • BDG (Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst & Wohlfahrtspflege)
  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen
  • Bund Deutscher Heilpraktiker e.V.
  • Bundesverband für Beratung, Pädagogik und Psychotherapie
  • Bundesverband Mediation (Berlin)
  • Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie
  • HBB (Heilpraktiker-Berufs-Bund; Waldeck)
  • Verband Deutscher Heilpraktiker
  • WPO (Weiterbildung Psychosoziale Onkologie; Heidelberg)
  • Yoga Alliance (UK, London & Scotland, Edinburg)
Persönliches Profil

Verfahren und Methoden

Einen guten Zahnarzt zu finden ist mindestens genauso schwer wie einen guten Therapeuten zu finden. Immer zusammen passen müssen Klient, Patient & Therapeut & manchmal auch noch Partner & Eltern um miteinander zufriedenstellend arbeiten zu können: nicht alle passen zu allen & nicht alles passt mit allem.
So, wie meine Fähigkeit emails zu beantworten Raum nach oben lässt: der alte Internetauftritt www.inesreinboth.com hat viele verwirrt & falls Sie mir in den letzten 3 Wochen eine Anfrage haben zukommen lassen unter mail@inesreinboth.de: bitte einfach nochmals senden an: ines@raum-zur-entwicklung.de oder einfach anrufen & ggf. eine Sprachnachricht hinterlassen unter/auf 0173 9133 457; danke.

Die systemische Therapie ist überall dort anzuwenden, da eine Person ein Symptom zeigt als Zeichen für ein Ungleichgewicht im ganzen System & findet überall dort Anwendung, wo es um Familie, Arbeit oder Beziehung geht.
Die Verhaltenstherapie geht davon aus, dass Symptome falsch erlernt wurden & somit wieder verlernt werden können & in der Psychoanalyse steht der nie bearbeitete Konflikt im Mittelpunkt. Humanistische Verfahren unterstützen in dem Prozeß der uneingeschränkten Anerkennung der Person.
In einem Therapieprozeß können durchaus Übungen & Inhalte als Interventionen verschiedener Therapieformen hilfreich sein & werden gemeinsam mit Ihnen erarbeitet innerhalb funktionierender, sinnvoller Strukturen.
Es werden oft Hausaufgaben gegeben, die Ihnen in der Zeit zwischen den Sitzungen als Handwerkszeug unterstützend unter die Arme greifen & auch darf sich die Zielvorstellung & -formulierung ändern.

Hypnose als Intervention für Systemiker:
Mit
1. Beratung und
2. Therapie lässt sich viel erreichen; mit
3. Hypnose noch viel mehr.
Hier werden Methoden der Tranceinduktion als Ergänzung zu anderen Ansätzen (insbesondere systemisch und lösungsorientiert, aber auch Psychoanalyse, Verhaltenstherapie, personzentrierter Ansatz) erlernt, spezielle Techniken anhand von Beispielen geübt und vertieft. Einfacher Tranceinduktionen in der Tradition von Milton Erickson, die auf jeden Klienten maßgeschneidert werden, können dazu beitragen eigene Potentiale der Arbeit mit Trancephänomenen zu erkennen.

Als Methoden werden hier verwendet:
• Rollenspiele
• Anwendung von Tranceinduktionen
Hilfreich ist die Bereitschaft zu experimentellen Lernen.

Ziel hierbei ist es die Anwendung von Tranceinduktionen und Trancezuständen als systemische und lösungsorientierte Methode zu erlernen & sie später immer abrufbar anwenden zu können.

Die Anwendung zur Bearbeitung eigener Fragestellungen ist für den Therapeuten selbst dabei der beste Weg mit diesen Methoden auch mit seinem Ratsuchenden zu arbeiten. Als Therapeut gut selbst in einen Trancezustand zu gehen, dabei mit den eigenen Ängsten/ Freuden umzugehen und wieder herauszukommen, ist von zentraler Bedeutung.

Info hier:
https://www.dgsf.org/themen/anerkennung-systemischer-psychotherapie
https://www.dgsf.org/aktuell/news/systemische-therapie-jetzt-auch-beihilfefaehig

‚Kultur & Moral‘

"normal" ist ein sehr dehnbarer Begriff, führt zu nichts als Mißverständnissen, unerfüllbaren Erwartungen des Selbst & des Gegenüber & ist wenig erstrebenswert. In Zeiten, da alle mit grau-blau-schwarzen Anzügen & voller Hektik durch die Tage hasten & schnell noch das eine oder andere tun müssen wird mehr verpasst denn je: im "Aussen" wird gesucht was im Inneren vergessen wird: wer wir wirklich sind.
Jeder Mensch trägt alles wesentliche für dieses Leben in sich & das, was auf dem Weg irgendwo verloren ging kann hier, mit ein bischen Arbeit & Mühe, wieder gefunden werden.
Es geht darum das größtmögliche Potenzial in sich selbst als vollständig zu begreifen & einen Weg zu finden mit sich selbst, einer Krankheit & anderen Menschen & daraus neuen Mut & neue Kraft zu schöpfen.
Es gibt hierfür kein allgemeingültiges Rezept: in einem geschützten Rahmen werden hier individuell auf die Persönlichkeit & das jeweilige Ziel abgestimmte Therapiemethoden unterstützend eingesetzt, in die Alltagssituation übertragen & auf Realitätstauglichkeit geprüft.
"Glück" ist ein Geburtsrecht.
Manchmal reicht schon ein wenig davon aus & manchmal braucht es kleine Wunder & immer ist es einen Versuch wert.



Kurzzeit-Therapie: nur 1 x kommen & dann ist alles besser???
Es gibt einen enormen Bedarf an schnellen und pragmatischen Interventionen.
Mit der geplanten Einführung von Sprechstunden auch in Psychotherapeutischen Praxen ergeben sich neue Herausforderungen und Chancen für die Behandlung. Direkte Interventionen in Krisen ist sehr effektiv & kann extrem nachhaltig sein.
Wenn Sie der Meinung sind, dass der Zeitaufwand etwas mit dem Ergebnis zu tun hat, dann ist diese Form der Intervention nicht wirklich für Sie geeignet.
Bewiesen ist aber, dass die Anstrengungen, die man sich als Coach, Berater oder Therapeut unternimmt, leider nur wenig mit dem Effekt zu tun haben. Sich weniger anzustrengen und dafür besser bezahlen zu lassen ist deshalb für viele Parteien sinnvoller, denn während von den Fachkräften einmalige Gespräche häufig als „Abbruch“ oder Scheitern erlebt und statistisch erfasst werden, zeigen empirische Untersuchungen, dass 20 bis 40% der Beratenen sehr zufrieden sind. Sie fühlten sich in ihren Problemlösekompetenzen hinreichend gestärkt und würden den Psychotherapeuten oder Coach wieder aufsuchen. Vielfältige Probleme lassen sich in einer oder in maximal zwei Sitzungen lösen. Eine schnelle Lösung zu versagen, ist hier dann eine unterlassene Hilfeleistung.

"wer ist hier gestört"??

Persönlichkeits-Störung oder ‚gestörte Persönlichkeit’??

Persönlichkeit stört- manchmal. Meistens jedoch stört es die anderen mehr als den, durch den oder die sie klingt (Per-sonare heißt nämlich ‚durchklingen’). Aber, muss Persönlichkeit nicht stören? Kann sie persönlich sein, wenn sie nicht stört?

Ja, denn Persönlichkeit kann auch übertreiben & dann wird sie zur sog. ‚Charakterneurose’, eine ICD-Persönlichkeitsstörung. Diese galten in psychiatrischen Kreisen lange als ‚un’- therapierbar; heute ist sie eher Herausforderung, mehr als anstrengend und schwer zu ertragen.
Von Watzlawick stammt der Satz: „Man kann nicht nicht kommunizieren.“
Das ist das gleiche wie: „Man kann sich nicht nicht selbst inszenieren.“
Nehmen wir Ihre Kleidung als Beispiel: der eigene Auftritt ist immer eine Inszenierung des Selbst.
Narzisstische (Maul-) HeldInnen- oder die schönsten im ganzen Land-Syndrome sind vergleichsweise einfach zu erkennen. Wie steht es mit MärtyrerInnen-Selbstinszenierungen, NarzisstentöterInnen oder Fans, die das eigene Ich durch Zugehörigkeiten zu ruhmreichen Clubs vergrößern wollen?!
Werden Sie langsam neugierig?!
Es geht hier um persönliche Störungen, denen wir überall begegnen können, im Betrieb, der Praxis oder mit Sicht in den Badezimmerspiegel an der "borderline"; zwischen Ich und Störung.


Thema: Sucht

Ein konstruktiver Umgang mit Sucht & Suchtproblemen gehört zu den wichtigsten beraterischen/ therapeutischen Grundkompetenzen.
Sowohl Menschen mit stoffgebundenen Abhängigkeitsproblemen (Alkoholkranke, Drogenabhängige, Medikamentenabhängige) als auch Menschen mit
stoff-un-gebundenen Abhängigkeiten (Spielsucht, Anorexie, Bulimie, Kleptomanie etc.) weisen oft spezifische innere Muster wie dichotomes Denken (Schwarz-Weiß-Denken), rigide Selbst- und Problemsicht, Perfektionismus oder übermäßige leistungsabhängige Selbstwertanteile zu Lasten leistungsunabhängiger Selbstwertanteile auf.
Zur Arbeit mit diesen Problembereichen erschien und erscheint der lösungsorientierte Ansatz geradezu prädestiniert. Insoo Kim Berg hat gemeinsam mit anderen AutorInnen hierzu verschiedene Publikationen zur lösungsorientierten Arbeit mit Drogen- und Alkoholabhängigen herausgegeben. Zur Lösung von Abhängigkeitsproblemen hat sich ein stetig motivationsförderndes, schrittweises Vorgehen bewährt. Insoo Kim Berg kann posthum als die Meisterin des geduldigen schrittweisen therapeutischen Vorgehens gelten.
‚Die Gier nach mehr’ erscheint ebenso wie der Drang nach sofortiger Erfüllung auftretender Bedürfnisse als typisch für Neugeborene oder Kleinkinder. Sind Gier und Haben-Wollen auch Sendboten unseres Zeitgeistes? Diese Muster sind anfangs ebenso überlebenswichtig wie Kindchenschema, Urvertrauen und Mutter- bzw. Elternliebe. Aber sie bedürfen immer der Relativierung!
Psychischen Entwicklung und Reifung sind Bedürfnisaufschub & der ‚Aufbau innerer Spannungsbögen’ und ‚Selbstbeschränkung’ wichtigste Ziele. Späte (-re) psychische Gesundheit bedeutet auch innere Balance zwischen Bedürfnisaufschub und Selbstfürsorge, Selbstbeschränkung und Selbstbehauptung.
„Sucht sucht“! Sucht wird oft auch als ‚außer Kontrolle geratene Sehn-Sucht’ bezeichnet, z.B. grundlegender sozialer Bedürfnisse wie z.B. Zugehörigkeit, Anerkennung & Liebe. Lösungs- und ressourcenorientierte Blicke sollten sich dem nicht verschliessen!

Arbeitsschwerpunkte

Welche Krankheiten darf der Heilpraktiker eingeschränkt für Psychotherapie behandeln?

Diese Frage ist häufig Thema der staatlichen Überprüfung zur Erlangung der Therapieerlaubnis als Heilpraktiker Psychotherapie. Sie stellt sich aber auch immer wieder in der praktischen Tätigkeit.

Grundlegend: die Behandlung körperlicher Erkrankungen ist dem Heilpraktiker Psychotherapie verboten. Eine weitere direkt verbindliche gesetzliche Regelung wird man jedoch vergeblich suchen.

Die Durchführungsverordnung des Heilpraktikergesetzes kann dazu ganz allgemein wie folgt auslegt werden: im Rahmen der Volksgesundheit und Sorgfaltpflicht sollte der Heilpraktiker eingeschränkt für Psychotherapie nur die psychischen Störungen behandeln, für die er über eine praktische therapeutische Methodik/Vorgehensweise (Aus- oder Weiterbildung) verfügt.

Diese Auslegung ist jedoch rechtlich gesehen interpretationsbedürftig. Folgende Gedanken sollen speziell Berufsanfängern eine Hilfe sein, zu entscheiden, welche Störungsbilder für die eigene psychotherapeutische Tätigkeit in Frage kommen.
Das Arbeitsgebiet des Heilpraktikers Psychotherapie liegt im Bereich psychogen bedingter Störungsbilder.

Wenn man das Triadische System nach Schneider (endogen, exogen, psychogen) zugrunde legt, wäre das auf den ersten Blick nur der psychogene Formenkreis, welcher für die therapeutische Tätigkeit als Heilpraktiker Psychotherapie in Frage kommt. Alle diese Themen werden in unserer Ausbildung zum Heilpraktiker Psychotherapie umfassend dargestellt.

Nach der Internationalen Kassifikation psychischer Störungen (ICD 10) sind das folgende psychische Krankheitsbilder:
• im F3-Bereich unter F3.4 die Dysthymia, als Ersatzbegriff für die frühere Neurotische Depression
• der F 4 Bereich Neurotische, Belastungs- und Somatoforme Störungen
• F5 Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
• F6 Persönlichkeits- und Verhaltens- und Persönlichkeitsstörungen
• F8 eingeschränkt im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie die leichteren Entwicklungsstörungen (nicht z.B. bei teifgreifenden Entwicklungsstörungen, dem frühkindlichem Autismus)
• F 9 Verhaltens- und emotionale Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend.

Weitere Infos zu Störungsbildern im Lexikon für Heilpraktiker Psychotherapie.
Spezialausbildungen für Heilpraktiker Psychotherapie
Natürlich sollten speziell in dem Bereich Traumatherapie, Therapie von Persönlichkeitsstörungen, Ess-Störungen, Sexualstörungen, chronisch-neurotischen Störungsbildern sowie der Kinder-und Jugendpsychotherapie spezielle Ausbildungsnachweise/Behandlungskompetenzen grundlegende Bedingung sein, diese Störungsbilder zu behandeln.

Bei stark ausgepräter Symptomatik z.B. im Bereich Anorexie, dissoziativer Störung, Borderline-Störung wird häufig eine psychiatrische Behandlung mit Klinikaufenthalt gegeben sein; hier ist die Tätigkeit des Heilpraktikers Psychotherapie von vorn herein stark eingeschränkt bzw. eher auszuschließen.

Besonderheiten den Bereich endogener und exogener Störungsbilder
Es ist nachvollziehbar, dass der körperlich begründete Bereich psychischer Erkrankungen (F0, F1) dem Facharzt obliegt; genauso der Bereich schwerer affektiver und schizophrener Störungen (endogener Formenkreis oder F2 und F3) im aktuten Stadium der Erkrankung dem Psychiater, da meist zwingend medizinische Maßnahmen oft mit medikamentöser Behandlung und Zwangseinweisung einhergehend erforderlich sind.
Es wäre dem Heilpraktiker Psychotherapie allerdings rechtlich gesehen möglich, in Absprache mit dem behandelnden Fach-Arzt (Psychiater), ausserhalb der akuten Stadien der Erkrankung, Betroffenen mit Störungen aus dem endogenen Formenkreis (F2- F3) mit einer stützenden (nicht aufdeckenden) z.B. verhaltenstherapeutisch orientierten Psychotherapie (Tagesstrukturierung, Motivationsaufbau, soziale Kompetenz) unter Vermeidung überstimulierender psychotherapeutischer Maßnahmen zu behandeln.
Ähnliche Kooperation mit den behandelnden Ärzten betrifft die Therapie von Sucherkrankungen. Nach klinischer Entgiftungs- und Entwöhungsbehandlung kann auch hier der Heilpraktiker Psychotherapie unter Voraussetzung entsprechender Weiterbildung als Suchttherapeut Betroffene hinsichtlich Wiedereingliederung und Stabilisierung in Krisen psychotherapeutisch unterstützen.

Generelle Empfehlung zur therapeutischen Vorgehensweise des Heilpraktikers Psychotherapie:
Obwohl die Therapieerlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz eingeschränkt für Psychotherapie dem Behandler nach bestandener Prüfung rechtlich gesehen eine Vielfalt von Behandlungsmöglichkeiten einräumt, sollte vor allem zu Beginn der Tätigkeit bei schwierigen Beschwerdebildern, im Rahmen der Sorgfaltspflicht des Heilpraktikers für Psychotherapie, eine Weiterleitung der Patienten an entsprechende Fachtherapeuten Grundgedanke des therapeutischen Handelns sein & ich beziehe mich hierauf: es gibt immer mal wieder Dinge, Probleme, Schwierigkeiten, bei denen ich Kollegen zu Rate ziehen möchte & dies mag auch der Hausarzt eines Klienten oder Patienten sein. In diesem Falle sollten Sie einer Schweigepflichtsentbindung geneüber nicht negativ eingestellt sein.

Das hier geäusserte Berufs-Ethos gilt sowohl für meinen alten www.-Auftritt:
www.inesreinboth.com
als auch für die gemeinsame Internet-Präsenz mit meinem Mann auf:
www.raum-zur-entwicklung.de

& ebenso für die Präsentationen auf:
https://www.dgsf.de
https://www.psychotherapie.de
https://www.facebook.com
https://www.linkedin.com
https://www.xing.com


9124
Seitenaufrufe seit 21.04.2017
Letzte Änderung am 24.09.2021