Britta Reick

Dipl.-Psych. Britta Reick

Psychologische Psychotherapeutin

Oktaviostrasse 36
22043 Hamburg (Marienthal)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Beihilfe; Bundeswehr / Heilfürsorge; Heilfürsorge der Polizei

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder - Jugendliche
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • EMDR
  • Entspannungsverfahren
  • Humanistische Verfahren
  • Hypnose
  • Integrative Therapie
  • Kurzzeittherapie
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Kinder und Jugendliche
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Psychotherapeutenkammer Hamburg
Persönliches Profil

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

* Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin am IVAH
(Institut für Verhaltenstherapie-Ausbildung Hamburg)
mit Eintragung im Arztregister
* Weiterbildung zur Traumatherapeutin am Institut für Traumatherapie in Berlin, im Rahmen dessen Ausbildung
zur EMDR Therapeutin
* Fachkunde für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen
* Kommunikationstrainerin für Paare
("EPL: Ein partnerschaftliches Lernprogramm")
* innerhalb des Psychologiestudiums mehrere Semester
Gesprächspsychotherapie

Arbeitsschwerpunkte

In meiner Praxis führe ich intergrative Verhaltenstherapien durch, d.h. individuell geplant, auf den Einzelnen / die Einzelne abgestimmt und den jeweiligen Bedürfnissen meiner Patient/innen und dem Therapieverlauf angepaßt. Neben klassischen Methoden können hier auch Imaginationstechniken und Elemente aus anderen Therapieverfahren Anwendung finden. Wichtig ist mir dabei ein stabile und vertrauensvolle Therapeutin-Patient/in-Beziehung.
Außerdem erhält die kognitive, emotionale und biographische Einzigartigkeit jedes Menschen eine besondere Rolle in der Analyse und Behandlung der Problematik. Die Therapie arbeitet also nicht nur am Symptom, sondern besonders auch am Hintergrund der Probleme.

Weiteres

Jede Therapie beinhaltet in der Anfangsphase neben der ausführlichen Erfassung aller Problembereiche sowie einer umfassenden Diagnostik die Einbettung der Problematik in Ihre Biographie und die gemeinsame Erarbeitung eines Gesamtbildes, das die Probleme in ihrer Entstehung und ihrem Fortbestehen erklärt. Verständnis und Akzeptanz der Problematik im Allgemeinen und vor dem persönlichen lebensgeschichtlichen Hintergrund bilden die Basis der gemeinsamen weiteren therapeutischen Arbeit.


"Es sind nicht die Dinge, die uns unglücklich machen, es ist unsere Sicht der Dinge." Epiktet


29510
Seitenaufrufe seit 18.08.2005
Letzte Änderung am 09.07.2021