Hans Redel

Gestalttherapeut Hans Redel

Gestalttherapie, Gestalttherapeut (DVG) MBSR-Lehrer, Heilpraktiker (Psychotherapie)

Olperstraße 22
59872 Meschede Meschede
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie, Gestaltpsychotherapie DVG, MBSR-Lehrer
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Zwang

Verfahren

  • Gestalttherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Körperorientierte Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Vereinigung für Gestalttherapie e. V (DVG)
Persönliches Profil

Aus-und Weiterbildung

Diplom- Gestalter ( Hochschule Krefeld). Ausbildung in dem Gestaltpsychotherapie-Verfahren (Gestalt-Institut Köln) ( 2000-2006 ) bei Erhard Doubrawa. Seit 2006 Heilpraktiker für Psychotherapie nach ( HPG) durch die Stadt Düsseldorf. MBSR-Lehrer (Institut für Achtsamkeit) ( IAS) (Dr. Linda Lehrhaupt). Studium der Psychologie und Philosophie. Mitglied im Berufsverband der deutschen Vereinigung für Gestalttherapie ( DVG).

Verfahren und Methoden

Die Gestalttherapie fasziniert durch ihr unmittelbares, kreatives und erlebnisorientiertes Vorgehen. Im Kontakt mit dem Klienten wird das Gewahrsein für die inneren und die von ihm wahrgenommenen äußeren Prozesse vertieft und verbessert. Diese Prozesse sind ganzheitlich d .h Körper, Geist und Seele sind beteiligt. Dadurch können neue Kräfte und Ressourcen frei werden um zu neuen und bedeutsamen Erfahrungen und Entscheidungen zu gelangen.

Behandlungsphilosophie

Gestalttherapie will zum selbstbestimmten Leben beitragen . Sie ist phänomenologisch. Das Ziel in der Gestalttherapie ist Bewusstheit (Awareness). Die phänomenologische Methode begünstigt die Erweiterung der Awareness und der Therapeut unterstützt wesentlich diese Art der Wahrnehmung des Klienten und fördert dabei sein/ ihr Wachstumspotential. Die dialogische Philosophie Martin Bubers gehört zu den wichtigsten Quellen der Gestalttherapie. "Der Mensch wird am Du zum Ich". Der Dialog hat eine verwandelnde Kraft. Wo ein Dialog gelungen ist, ist uns etwas geblieben das uns verändert hat.

Kontakt

Informationen können eine Entscheidungshilfe darstellen aber Gestalttherapie muss man Erleben und Erfahren. Deshalb biete ich ein unverbindliches und kostenloses Vorgespräch zum Kennenlernen und zur Abklärung auftauchender Fragen der Therapie sowie ein " Hinein-Spüren" in die Qualitäten dieses Angebotes.


4852
Seitenaufrufe seit 05.11.2012
Letzte Änderung am 19.04.2024