Beate Quinn

Beate Quinn

Psychologische Praxis Beate Quinn

Prälat-Götz Str. 3
87439 Kempten (Allgäu)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Systemische Psychotherapie, Sexualtherapeutin
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Sexualität
  • Sucht
  • Zwang

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Systemische Therapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Kinder und Jugendliche
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Über mich

Ich bin Mutter von zwei Töchtern und bin ausgebildete Systemische Einzel-, Paar- und Sexualtherapeutin.
Neben meiner beruflichen Kompetenz bringe ich durch mehrjährigen Auslandsaufenthalt, durch Trennung und anderen Lebensereignissen, viel eigene Erfahrung mit.

Ausbildungen

Bachelor International Business San Francisco

Staatliche Prüfung zur Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie (Heilpraktikergesetz)

Ausbildung zur Sexualtherapeutin (IGST Heidelberg) Prof. Ulrich Clement

Ausbildung zur Systemischen Therapeutin (IGST Heidelberg)

Weiterbildungen und Workshops ( u.a. bei Hans Jellouschek, David Schnarch, Esther Perel)

Philosophie

Probleme entstehen oft schleichend, weil sich Lebenssituationen verändern, z. B. nach einer Familiengründung - einer der am meist weitreichenden Schritte überhaupt - oft sogar viel mehr oder anders, als zuvor angenommen.

Enttäuschung und Unzufriedenheit machen sich breit und mangelnde oder fehlende Kommunikation verschlechtern die Situation häufig noch. Liebeskummer, sexuelle Probleme, Außenbeziehungen, sogar Trennung/Scheidung können die Folge daraus sein.

Dies sind immer noch Tabu-Themen, die mit oft Scham besetzt sind, über die es sich nicht so leicht sprechen lässt und doch wäre das bereits ein erster Schritt.

- Angst vor der Familienplanung: Ist der geplante Schritt denn der richtige?
- Will ich überhaupt eine Familie gründen? Kann ich das? Können wir das?
- Reicht eine „autonome“ Partnerschaft nicht völlig aus? Ist er/sie denn überhaupt der/die Richtige?
- Lebt man als Single nicht auch ganz gut? Eigentlich bin ich gerne unabhängig, aber andererseits fehlt mir auch etwas ...
- Warum habe(n) ich/wir keine Lust mehr auf Sex? Oder zumindest nicht mehr mit dem Partner?
- Warum gehe ich fremd? Warum geht mein Partner fremd?
- Mein Partner kommt aus einem anderen Kulturkreis, kann das überhaupt gut gehen?
- Beziehung am Ende? Trennung/Scheidung? Was passiert mit den Kindern? Gibt es noch eine Chance?
- Eine neue Liebe finden in der heutigen Zeit? Kann das über Internet funktionieren? Und wenn ja, wie?

Und, und, und ...

Für alle Fragen, Unsicherheiten und Ängste, ganz gleich welcher Art, ganz gleich in welcher familiären Situation, gilt als Lösungsweg: Hinschauen statt wegschauen!

Und dabei würde ich Sie gerne kompetent und erfahren unterstützen.


23725
Seitenaufrufe seit 29.08.2013
Letzte Änderung am 01.05.2015