Nina Poelchau

Nina Poelchau

Praxis für Einzel-und Paartherapie

Chorherrengasse 3
88364 Wolfegg (Bad Wurzach, Bad Waldsee, Vogt) Wolfegg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Systemische Therapie, iska-berlin, Emotionsfokussierte Paartherapie (EFT) Susan Johnson, toxische Beziehungen (Christian Hemschemeyer), Traumatherapie, EMDR (EMDR-Akademie Andreas Zimmermann), Gesprächstherapie nach Rogers (Dr. Jürgen Blattner), HP Psychotherapie (Gesundheitsamt Hamburg), Fernstudium Psychologie, Krisenintervention, Notfallseelsorge (u.a. A.Zimmermann, Malteser Ravensburg-Weingarten.
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Notfall - Krise
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Gestalttherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Online-Beratung
  • Schematherapie
  • Systemische Therapie
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Italienisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Buch (Ullstein) "Solange Ihr mein Lied hört" mit Helena Zumsande
  • Buch (Ullstein) Spiegel-Bestseller: "Gefühle sind keine Krankheit" mit Dr. Christian Peter Dogs
  • Gesellschaft für Psychotraumatologie, Trauma- und Gewaltforschung
  • Trauma-Begleitung für die Caritas Bodensee-Oberschwaben
Persönliches Profil

Therapeutische Begleitung hilft - alleine dreht sich oft alles im Kreis

Therapeutische Begleitung kann entscheidend dabei helfen, in Krisen und nach schweren bis traumatischen Ereignissen innere Sicherheit zurück zu gewinnen. Auch Paare, deren Beziehung sich in einer Abwärtsspirale befindet, gelingt es in einer Therapie wieder durchzuatmen und zu erfassen, wie groß die Distanz tatsächlich ist und welche Schritte (auf einander zu oder von einander weg) wichtig sind. Ich beschäftige mich seit Anfang 2000 in verschiedenen, teils langjährigen Ausbildungen intensiv mit psychologischen Themen, Problemstellungen und Therapieverfahren, darunter Sexualtherapie, Schematherapie, Emotionsfokussierte Paartherapie, Systematische Therapie, traumazentrierte Paartherapie, Krisenintervention (Paare und Einzelne) und EMDR. Bis zu meinem Umzug 2020 ins Allgäu arbeitete ich als Redakteurin und Ressortleiterin beim Magazin "Stern" im Gesellschaftsressort und im Wissenschaftsressort, wo ich unter anderem Reportagen über die Entstehung und Wirkung von Traumata, zu Bindungsforschung und Beziehung- (also auch Paar-)Dynamik entwickelte. Außerdem war ich seit 2016 Teil einer Praxisgemeinschaft im von Nadine Erdmann geleiteten "Heelhus" in Winterhude. Dort habe ich vor allem mit Paaren gearbeitet und mit jungen Menschen, die Orientierung suchten. Regelmäßige Supervision u.a. bei Marianne Walzer (Jellouschek-Institut) und Ilka Hoffmann-Bisinger (iska-berlin) ist wichtiger Bestandteil meiner Arbeit.
In Wolfegg habe ich sehr schöne Praxisräume gefunden (direkt neben dem Schloss in der Chorherrengasse). Paare und einzelne aller Altersgruppen sind herzlich willkommen. Einen ersten Termin zu finden ist fast immer einfach - und dann sieht man, wie groß der Bedarf ist und wie der Abstand zwischen den einzelnen Sitzungen sein sollte. In manchen Fällen genügt bereits ein Gespräch, um ein Thema zu klären. Oft ist aber ich eine Begleitung über einige Wochen oder Monate sinnvoll, um alte Muster zu lösen und mit neuem Mut weiterzugehen.
Zusammen mit dem Lindauer Psychiater und früheren Leiter der psychosomatischen Klinik in Scheidegg, Dr. Christian Peter Dogs schrieb ich den Bestseller „Gefühle sind keine Krankheit". Mich berührt es, immer wieder zu erleben: Menschen verfügen auch nach schweren Schicksalsschlägen und in sehr verfahrenen Situationen über mehr Kraft und Zuversicht als sie in diesen Lebenskrisen oft selbst wahrnehmen können. Um diese Ressourcen zu spüren und alte Muster zu verstehen, ist fachkundige und umsichtige Begleitung enorm hilfreich, manchmal unverzichtbar, denn alleine sieht man in Krisen den Wald vor lauter Bäumen nicht. Wer sich auf den Weg macht und sich dabei helfen lässt, gewinnt sehr oft etwas besonders Wertvolles zurück: Seine (verschüttete, aber immer noch vorhandene) Lebensfreude.
Ich freue mich, Ihnen für eine Zeit zur Seite zu stehen. Video-Sitzungen sind ebenso möglich wie telefonische Beratungen (beides funktioniert oft gut, nicht immer passt das aber).
Kosten: Einzelsitzung 80 Euro (50 Minuten)
Paartherapie: üblicherweise 150 Euro (90 bis 100 Minuten)

Veröffentlichungen

Im Internet finden Sie zahlreiche Veröffentlichungen von mir und auch über mich und meine Arbeit. Darunter Reportagen über Paardynamik und Sexualität, Schizophrenie, Sucht, andere psychische Erkrankungen, Lebenskrisen und Wege der Bewältigung, Interviews unter anderem mit Irvin Yalom, Noni und Charlotte Höfner (provokative Therapie), Christian Peter Dogs , Gustav Dobos (integrative Medizin), sowie über Buddhismus und Meditation aber auch beispielsweise Schizophrenie und das Thema Sterbehilfe.

*https://de.wikipedia.org/wiki/Nina_Poelchau
*Nina Poelchau, Dr. Christian Peter Dogs: "Gefühle sind keine Krankheit" (Ullstein)
*Nina Poelchau, Helena Zumsande: "Solange Ihr meine Lied hört" (Ullstein)
*https://www.stern.de/gesundheit/psychologie/paartherapeutin-im-interview--warum-sex-fuer-viele-menschen-stress-bedeutet-34283980.html
*https://www.stern.de/gesellschaft/vaeter-praegen-uns-fuer-ein-ganzes-leben--drei-erfahrungsberichte-31890424.html
*https://www.stern.de/gesundheit/psychologie--auf-der-suche-nach-dem-passenden-therapeuten-8898976.html
*https://www.drs.de/ansicht/artikel/trauma-weingarten.html
*https://sz-magazin.sueddeutsche.de/liebe-and-partnerschaft/wenn-die-liebe-langsam-stirbt-78520?isSubscriber=false


2119
Seitenaufrufe seit 04.07.2022
Letzte Änderung am 17.04.2024