Frauke Piwodda

Frauke Piwodda

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Von-Emmich-Straße 4
78467 Konstanz
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Pädagogik
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder - Jugendliche
  • Notfall - Krise
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Hypnose
  • Integrative Therapie
  • Kurzzeittherapie
  • Online-Beratung
  • Schematherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V.
  • Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose e.V.
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Als approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin mit der Fachrichtung Verhaltenstherapie biete ich Hilfe und Unterstützung bei psychischen Erkrankungen und Lebenskrisen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter bis zu 21 Jahren und für ihre Bezugspersonen.​ (Für Erwachsene ab dem 21. Geburtstag kann ich leider keine Psychotherapie anbieten).

Sich als wertvoller, kompetenter und liebenswerter Mensch zu erleben, ist ein menschliches Grundbedürfnis. Eine wertschätzende und respektvolle Haltung gegenüber den Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern ist mir ein besonderes Anliegen.

Arbeitsschwerpunkte

Neben der Verhaltenstherapie integriere ich personzen­trierte, systemische sowie schematherapeutische Grundhaltungen und Methoden in meine therapeutische Arbeit.
Verhaltenstherapie ist ein wissenschaftlich anerkanntes psychotherapeutisches Verfahren, das ein ganzes Spektrum an Methoden umfasst und wird bei den verschiedensten psychischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter eingesetzt.

Neurofeedbacktherapie bei ADHS

Beim Neurofeedback-Training sitzt das Kind vor einem Computerbildschirm. Seine Gehirnströme werden über aufgeklebte Mess-Elektroden abgeleitet und steuern ein Computer-Programm. Bei einer gewünschten, positiven Veränderung seiner Gehirnaktivität bekommt das Kind über seinen Monitor eine direkte Rückmeldung: So kann es beispielsweise bei einem Film das Bild klar und deutlich sehen.
Durch dieses optische und auch akustische Feedback lernt der Trainierende die gezielte Selbstregulation seiner Gehirnaktivität. Kinder mit ADHS können sich auf diese Weise Strategien erarbeiten, die ihnen helfen, sich besser zu konzentrieren und ihr Verhalten zu steuern.
Zahlreiche Studien belegen, dass Neurofeedback als weiterer klinisch wirksamer Therapiebaustein in der Behandlung von Kindern mit ADHS neben der Medikation und anderen verhaltenstherapeutischen Ansätzen betrachtet werden kann.


eingetragen ins Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Baden Württemberg, Registerstelle Freiburg, Eintragungsnummer 6015092,
LANR 492585369
BSNR 586972300
gesetzliche Berufsbezeichnung: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (verliehen in Deutschland)
Approbation verliehen durch die Bezirksregierung Düsseldorf
Aufsichtsbehörde: Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg, Jägerstr. 40, 70174 Stuttgart
berufsrechtliche Regelungen: Berufsordnung der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg, Psychotherapeutengesetz

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

2968
Seitenaufrufe seit 16.01.2019
Letzte Änderung am 23.08.2022