Dipl.-Psych. Antje Pilger

Dipl.-Psych. Antje Pilger

Diplom-Psychologin, Psychoonkologin, Hypnotherapeutin

Obere Laube 42
78462 Konstanz (c/o Katrin Winter)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Psychoonkologie, Hypnotherapie
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Trauer

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Humanistische Verfahren
  • Hypnose
  • Online-Beratung
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Hypnose
Persönliches Profil

Arbeitsschwerpunkte

Seit vielen Jahren arbeite als Psychoonkologin in der Begleitung von Krebspatienten und deren Angehörigen. In jeder Phase der Erkrankung kann eine psychoonkologische Betreuung sinnvoll sein. Die Unterstützung kann eine Hilfestellung in der Krankheitsverarbeitung bis hin zur Krisenbewältigung beinhalten. Mein Angebot richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der Patienten und deren Angehörigen. Alleine oder gemeinsam mit der Familie können belastende Themen in den Gesprächen bearbeitet werden. Aufbauend auf individuellen Ressourcen der Patienten findet eine supportive Therapie statt. Themen können u.a. die Verarbeitung der Diagnose "Krebs", die Bewältigung der medizinischen-onkologischen Therapie, bis hin zur Unterstützung in der letzten Lebensphase sein. Auch die Unterstützung in der Trauerphase nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen gehört zu meinem Angebot.
Nach neun Jahren im psychoonkologischen Dienst, zuletzt auf der Palliativstation des Schwarzwald-Baar-Klinikum in Villingen-Schwenningen, habe ich viele Erfahrungen in der Begleitung von Krebspatienten und deren Familien sammeln können.
Seit Februar 2019 arbeite ich als Psychoonkologin im Kantonsspital Münsterlingen in der Medizinischen Klinik in der Abteilung für Psychosomatik.

Ein weiterer Behandlungsschwerpunkt ist die psychotherapeutische Begleitung chronischer Schmerzpatienten. "Chronischer Schmerz" ist inzwischen ein eigenes
Krankheitsbild und bedarf neben einer guten medikamentösen medizinischen Behandlung einer begleitenden Psychotherapie. Diese Patienten haben häufig einen langen Leidensweg hinter sich, der sich auf verschiedene Weise auf die Psyche niederschlagen kann. Auch können umgekehrt psychische Belastungen auf die Wahrnehmung der Schmerzen verstärkend wirken. Auf der Basis diees Bio-Psycho-sozialen Modell sollen in der Psychotherapie gemeinsam auslösende oder verstärkende Lebensumstände identifiziert werden. Ziel ist auch hier durch eine angemessene Krankheitsverarbeitung und Bewältigungsstrategien zu einer besseren Lebensqualität zurück zu gelangen.

Zu meiner Person

Aus-und Weiterbildung:
- Ausbildung zur examinierten Krankenschwester am Malteser- Krankenhaus
Bonn
- Psychologie-Studium Uni Bonn mit Abschluss Diplom-Psychologin
- Weiterbildung zur Psychoonkologin am ID-Institut Kassel bei Christa
Diegelmann und Margarete Isermann.
- Weiterbildung in klinischer Hypnose und Hypnotherapie am Klingenberger
Institut für klinische Hypnose bei Prof. Dr. Walter Bongartz
- Regelmäßige Teilnahme an verschiedenen Fortbildungen und Qualitätszirkeln

Berufliche Tätigkeiten:
- examinierte Krankenschwester Malteser-Krankenhaus Bonn während dem
Studium
- Diplom-Psychologin auf der Palliativstation und der Schmerztagesklinik im St.
Elisabeth-Krankenhaus Neuwied
- Einzel – und Gruppentherapie für chronische Schmerzpatienten in
Zusammenarbeit mit Praxis Achim Bechtold (Anäthesist und
Schmerztherapeut) in Villingen-Schwenningen
- Seit 2010 als Psychoonkologin in der Hämatologie-Onkologie des
Schwarzwald-Baar-Klinikum in Villingen-Schwenningen
- Von Dezember 2015 bis Januar 2019 als Psychoonkologin (50%-Stelle) im
Palliativ-Zentrum des Schwarzwald-Baar-Klinikum in Villingen-Schwenningen
- seit Februar 2019 im Kantonsspital Münsterlingen in der Abteilung für
Psychosomatik ( Schwerpunkt Psychoonkologie)
- Ab Juli 2016 in eigener Praxis (Gemeinschaftspraxis c/o Katrin Winter)

Ich bin Jahrgang 1963, verheiratet, habe eine Tochter und wohne auf der Insel Reichenau.

Kosten und Ablauf

Ein Erstgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Da eine psychologische Begleitung/Therapie einer vertrauensvollen Basis bedarf, bietet das Erstgespräch uns beiden die Möglichkeit festzustellen, ob eine Zusammenarbeit vorstellbar ist.
Gerne verabrede ich mit Ihnen entweder per Telefon oder E-Mail einen Termin zu einem Erstgespräch.
Sollte es für Sie ein Problem sein in die Praxis zu gelangen, die im ersten Stock liegt, mache ich in Ausnahmefällen auch Hausbesuche.
Es besteht auch die Möglichkeit die Gespräche in Form einer Videosprechstunde zu verabreden.

Leider kann ich nicht mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen, deshalb richtet sich mein Angebot an Selbstzahler. Mein Honorar beträgt 85€ pro Stunde.
Manche private und wenige gesetzlichen Krankenkassen mit Zusatzversicherungen erstatten die Behandlung. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, ob die Kosten für „Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz" übernommen werden.

Videosprechstunden

In geschütztem Rahmen über einen zertifizierten sicheren Anbieter können Gespräche jetzt auch per Videosprechstunde verabredet werden. Aus aktuellem Anlass, der Coronakrise, in der weitestgehend auf soziale Kontakte verzichtet werden soll, ist die Form der Onlinesprechstunde eine gute Möglichkeit der Kontaktaufnahme. Aber auch Menschen, denen es aus unterschiedlichen Gründen schwer fällt in meine Praxis zu kommen, können davon profitieren. Gerne gebe ich Ihnen bei Interesse weitere Auskünfte zu Vorraussetzungen und Ablauf.


3774
Seitenaufrufe seit 06.06.2016
Letzte Änderung am 27.03.2020