Philipp Ruland

Philipp Ruland

Psychotherapeutische Privatpraxis Philipp Ruland

Petersbergstraße 17
66119 Saarbrücken
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Assessor Iur
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Persönlichkeitsstörung
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Systemische Therapie
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Französisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Termine

Egal, ob Privatversicherter, Selbstzahler oder gesetzlich Versicherter ich bemühe mich um schnelle Terminvergabe!

Arbeitsschwerpunkte

Schon während meines Studiums lag der Fokus meines Interesses auf den Zusammenhängen und der Behandlung von komplexen Traumata während der Kindheit, und den daraus resultierenden Folgeerkrankungen, wie Persönlichkeitsstörungen, Depression, Essstörungen und psychosomatischen Erkrankungen.Diese Arbeit konnte ich im Rahmen meiner verhaltenstherapeutischen Ausbildung beim IVV an der AHG Klinik Berus vertiefen. Hier behandele ich vorwiegend Patienten mit Persönlichkeitsstörungen, Trauma und weiteren psychosomatischen Erkrankungen sowie Patienten, die im Arbeitskontext erkrankt sind und an Mobbing oder Burnout leiden. Neben meiner klinischen Tätigkeit in der AHG Klinik Berus biete ich meine Psychotherapeutisch Tätigkeit seit November 2016 in meiner eigenen Psychotherapeutischen Privatpraxis an.
Hier behandele ich auch Patienten aus Traumahochrisikogruppen, insbesondere Polizisten, Soldaten oder Feuerwehrleute, die während der Ausübung ihrer Arbeit erkrankten.

Behandlungsphilosophie

Meine therapeutische Grundhaltung entlehnt sich aus den humanistischen Therapien. Ich trete meinen Patienten
authentisch gegenüber und versuche Ihnen zu helfen ihre
Probleme auf allen Ebenen des menschlichen Erlebens (Emotionen, Kognition und Verhalten) zu lösen. In die Therapie bringe ich meine eigenen Erfahrungen über Freud, Leid und überwundene Krisen ein. Mein Methodenfokus liegt auf verhaltenstherapeutischen Techniken, insbesondere aus der Schematherapie, Acceptance and Commitment Therapie, sowie der DBT nach Marsha Linehan. Jedoch kommen auch Methoden aus der Gesprächspsychotherapie (Focusing) oder Trauma-Therapie nach Reddeman zum Einsatz. Zur Zeit befinde ich mich in einer Weiterbildung zum systemisch/lösungsorientierten Familienaufstellen und EMDR.


3416
Seitenaufrufe seit 15.02.2017
Letzte Änderung am 15.02.2017