Peter Tilmann

Peter Tilmann

Heilpraktiker, B. Sc. (Psychologie)

Am Westpark 7
81373 München
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • (Voll-) Heilpraktiker/in, Bachelor of Science Psychologie
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Kinder - Jugendliche
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Integrative Therapie
  • Kurzzeittherapie
  • Online-Beratung
  • Systemische Therapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Männlichkeit und Sucht

Von 2017 bis Mai 2019 habe ich angestellt in Teilzeit als Einzel-und Gruppentherapeut in einer Übergangswohngemeinschaft für Männer mit Suchtkrankheit mit einem männerspezifischen Behandlungskonzept gearbeitet. Dort konnte ich viele praktische Erfahrungen in der Therapie verschiedenster Süchte bei Männern und der Männerarbeit sammeln.

Deshalb biete ich therapeutische Begleitung zu den folgenden Themen an:

Sucht
Männlichkeit und Sucht
Männlichkeit und Krankheit
Selbstwertstärkung
chronische Schmerzen

Körper und Psyche

In meiner langjährigen Arbeit als Homöopath kam ich immer mehr zu der Einsicht, dass eine Trennung zwischen Körper und Psyche nicht hilfreich für eine ganzheitliche Heilung ist. So wirken körperliche Beschwerden auf die Psyche und verursachen psychische Probleme, wie auch psychische Beschwerden zu körperlichen Symptomen führen können. In m einer Arbeit versuche ich den ganzen Menschen auf mehreren Ebenen zu sehen und zu unterstützen.
Ein Ressourcenorientierter Ansatz jeder Therapie ist für mich selbstverständlich.

Kinder und Jugendliche

In der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen habe ich seit 1997 viel Erfahrung in meiner Praxis sammeln können. Aber auch das Großwerden meiner beiden inzwischen erwachsenen Söhne und die ehrenamtliche Mitarbeit bei der Kinderbetreuung in einer Elterninitiative über 8 Jahre bis 2008 hat mir die praktischen Grundlagen für ein später in meinem Psychologiestudium vertieftem pädagogischem und therapeutischen Wissen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen gegeben. Gerne gehe ich in Kontakt mit Kindern jeden Alters und deren Eltern. Eine Behandlung auf Augenhöhe macht immer wieder Spaß.

Schulprobleme, Motivation

Bei der Behandlung von Schulproblemen gilt es verschiedenste Perspektiven und Ebenen zu berücksichtigen. Einige davon möchte ich gerne kurz aufzählen.

Körperliche Ebene:
Chronische Krankheiten, aber auch Allergien können genauso wie Lebensmittelunverträglichkeiten und viele andere Erkrankungen zu Leistungsstörungen führen.
Psychische Ebene:
Die Selbstwirksamkeit eines Menschen, seine Motivation durch vorhergehende Erfahrungen, seine innere Stabilität und seine Vorstellungswelt sind wichtige Faktoren im Umgang mit Erfolg und Misserfolg.
Systemische Ebene, Familie:
Die Umstände im Familiensystem (z.B. Gesprächskultur, Kommunikation, Rollenselbstverständnis, Zukunftserwartung, Umgang mit Medien) können wesentlich beitragen zu einer optimalen Lernumgebung oder diese verhindern.
Systemische Ebene, Schule:
Das System Schule mit den gruppendynamischen Prozessen zwischen Schülern, Lehrern und Eltern wirkt sich intensiv auf das Lerngeschehen aus.

Diese verschiedenen Themenkreise wirken sich möglicherweise auf die intrinsische und extrinsische Motivation von Kindern zum Lernen von schulischen Inhalten aus. Lernblockaden können viele Gründe haben. Es gilt deshalb, für eine erfolgreichen Behandlung nach den Ursachen auf unterschiedlichen Ebenen zu suchen, um einen geeigneten Ansatzpunkt für die Behandlung/ Veränderung zu finden.

Für ein Kind ist ein Verzicht auf ein Nahrungsmittel wie Weizen wichtig, für ein anderes ist es nötig, die Motivation zu verbessern. So gilt es für jeden Menschen einen individuellen Behandlungsansatz herauszuarbeiten.
Dieser integrale Therapieansatz ermöglicht es häufig, deutliche und nachhaltige Verbesserungen im Lernverhalten von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu erzielen.

Eine Behandlung beginnt immer mit dem Erstgespräch. Dort vereinbaren wir eine individuelle, geeignete Vorgehensweise. Häufig reichen schon wenige Termine, um positive Veränderungen zu erreichen.

Sollten Sie unsicher sein, ob eine Behandlung in Ihrem Fall sinnvoll ist, rufen Sie mich unverbindlich an oder schreiben Sie eine Mail. Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


215
Seitenaufrufe seit 06.05.2019
Letzte Änderung am 29.03.2020