Silke Paeplow

Psychotherapie, Körperarbeit & Meditation (Sozialpädagogin & Heilpraktikerin)

Schulstraße 50
53913 Swisttal (Buschhoven) Swisttal
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • (Voll-) Heilpraktiker/in, Diplom-Sozialpädagogik, Körperorientierte Regressionsanalyse
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Entspannungsverfahren
  • Körperorientierte Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie
  • Therapie für Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

PSYCHOTHERAPIE

Es gibt in jedem Leben einen Schlüssel für Veränderung. Ganz gleich, wie ausweglos eine Lebenssituation auch erscheinen mag, es gibt es immer einen Weg raus aus den Folgen belastender oder auch traumatischer Erfahrungen.
Ich arbeite auf Basis der Körperorientierten Regressionsanalyse. Diese Methode ermöglicht, auch schwere traumatische Erfahrungen vollständig aufzuarbeiten. Dafür ist es nicht notwendig, dass Sie traumatische Erfahrungen bewusst erinnern. Manchmal hat man nicht mehr als ein diffuses Gefühl, dass etwas nicht in Ordnung ist. Es ist ausreichend, wenn Sie an einem Punkt Ihres Lebens alleine nicht weiterkommen und sich Hilfe zur Veränderung wünschen. Wenn Sie Interesse an einer Therapie bei mir haben, vereinbaren Sie gerne ein kostenfreies Erstgespräch, in dem ich Ihnen meine Arbeitsweise erläutere.
Weitere wichtige Arbeitsfelder in meiner Praxis sind Meditation und Körperarbeit.
Ebenso können Sie Termine für Paargespräche vereinbaren. Diese sind nicht nur möglich für Paare, sondern auch Freunde, Kollegen, Wohngemeinschaften - in welcher Beziehungskonstellation auch immer Sie sich Hilfe beim Zu-Hören und gegenseitigem Verstehen und Weitergehen wünschen.
Ich arbeite mit Erwachsenen & auf Anfrage auch mit Kindern und Jugendlichen, jeweils in Einzelarbeit und Gruppen.

ERZIEHUNGSBERATUNG

Erziehung ist eine der herausfordernsten Aufgaben überhaupt. Jeder Mensch kommt hierbei zwischendurch an Grenzen, an denen er der Unterstützung anderer Menschen bedarf. Wenn sich für Sie Fragen oder wiederkehrende Themen ergeben, mit denen Sie alleine nicht weiterkommen, rufen Sie mich gerne an: Ich berate Eltern, aber auch andere Bezugspersonen, die Kinder in ihrem Aufwachsen begleiten. Sie können Einzelberatung wählen oder auch Paargespräche.

Darüberhinaus gibt es Jahresgruppen für Eltern mit Raum für Gespräche zur Reflexion, Vertiefung & Klärung von Erziehungsthemen und der eigenen Rolle als Mutter oder Vater, aber auch für Körperarbeit, Entspannung und Meditation.
Die Beratung ist ebenso offen für Menschen, die beruflich mit Erziehungsthemen in Berührung kommen sowie für Eltern, deren Kinder aus verschiedensten Gründen nicht bei ihnen leben können.

Jahresgruppen ab Herbst 2024

Sie haben den Wunsch, sich in der Begegnung mit anderen Menschen weiterzuentwickeln? An Punkten, an denen Sie alleine nicht weiterkommen, möchten Sie sich selbst und andere tiefer verstehen lernen? Heraustreten aus dem Alltag & aus eingefahrenen Gedanken-, Gefühls- und Handlungsschleifen über Zuhören, sich selbst Mitteilen, über Körperarbeit, Entspannung & Meditation?

Ab Herbst 2024 beginnen neue Jahresgruppen & es gibt noch freie Plätze:
für Erwachsene
für Eltern, Pflegeeltern & andere Menschen, die Kinder in ihrem Aufwachsen begleiten
für Angehörige von Einsatzsoldaten und Veteranen
für Fachkräfte aus pädagogischen, therapeutischen, juristischen, künstlerischen & anderen Berufen, die mit Menschen arbeiten
Anmeldung & Information unter 0177 219 65 63 oder silke-paeplow@posteo.de

KÖRPERARBEIT & MEDITATION

CHAKRENORIENTIERTE KÖRPERARBEIT
ist weniger eine Massage als vielmehr eine Bewusstseinsarbeit über den Körper. Der Klient schaltet während der Körperarbeit nicht ab, sondern ist die ganze Zeit mit seiner Aufmerksamkeit dabei. Mit dieser Körperarbeit werden gleichermaßen physische, emotionale und mentale Prozesse in Gang gesetzt bzw. unterstützt. Unter anderem werden Punkte entlang der Wirbelsäule stimuliert. Damit wird Bewusstsein in diese Punkte und Energie ins Fließen gebracht. Über einen längeren Zeitraum regelmäßig angewendet, baut sich ein Körpergedächtnis auf, so dass die Energie auch im Alltag immer leichter und selbstverständlicher genau dorthin fließt, wo sie benötigt wird. Dies geht einher mit einer selbstverständlichen Aufrichtung, erweitert die Wahrnehmung und führt zu mehr Präsenz im eigenen Körper. Überall dort, wo ich mich aus mir selbst zurückgezogen hatte, kann ich mehr und mehr wieder meinen eigenen Raum einnehmen. Überall dort, wo ich Energie festgehalten habe, können sich Stauungen lösen. Dieses Lösen kann auf rein körperlicher, aber auch auf emotionaler und mentaler Ebene sichtbar werden. Die chakrenorientierte Körperarbeit ist auch bei akuten und chronischen Kopfschmerzen bzw. Migräne geeignet und sie kann auch begleitend oder vorbereitend für eine Psychotherapie angewandt werden. Wie wir Herausforderungen in unserem Leben begegnen, hat ganz wesentlich mit der Aufrichtung und Spannung unserer Wirbelsäule zu tun.
Je mehr Energie ins Fließen kommt, desto mehr steht uns zur Verfügung.
Wenn Du Interesse hast, die Chakrenorientierte Körperarbeit kennenzulernen, ruf mich gerne an und vereinbare einen Termin.

MEDITATION
als Weg, ein selbstbestimmtes und glückliches Leben führen zu können, wird seit Jahrtausenden von den Weisen aller großen Kulturen gelehrt. In den letzten Jahrzehnten wurde Meditation zunehmend als Forschungsgegenstand insbesondere der Neurowissenschaften entdeckt, deren Untersuchungen die vielfältigen positiven Effekte auf Körpergesundheit, Denken, Fühlen und Handeln bestätigen.
In der Meditation richtet der Übende seine Aufmerksamkeit auf das, was er entschieden hat. Dies ist besonders für Menschen mit traumatischen Erfahrungen anfangs keine leichte Übung, da sie in der Vergangenheit lernen mussten, ihre Umgebung unablässig zu scannen, um nahende Bedrohungen rechtzeitig zu erkennen und ihr Verhalten blitzschnell darauf einstellen zu können. In der Meditation nun geht es darum, bewusst die Gedanken immer wieder von allen anderen Themen abzuziehen und auf das vorgegebene Meditationsobjekt zu lenken. Damit ist Meditation ein grundlegender Baustein für Veränderung. Hat der Übende in der Meditation gelernt, seine Umwelt weniger zu scannen und seine Konzentration auf einen Gegenstand zu lenken, wird er auch im Alltag mehr Energie auf das richten können, was er entschieden hat und sich abwenden von destruktiven und einengenden Gedanken. Er kann zunehmend entscheiden, welche Impulse er aufnimmt und gegenüber welchen Impulsen er sich abgrenzt und wird mehr und mehr die Veränderung unter anderem in Bezug auf Wachheit, Wahrnehmung, Entspannung, Konzentration, Spontanität, Selbstregulation, Lebensfreude, Frieden und Geborgenheit spüren.
Unabhängig davon, welche Erfahrungen ein Mensch in seinem Leben gemacht hat, wirkt Meditation stressreduzierend und birgt das Potential, Ruhe zu finden in sich selbst. Es handelt sich grundsätzlich um geführte Meditationen. Vorerfahrungen sind nicht notwendig. Jede und jeder ist willkommen.
Bitte melden Sie sich für die Meditationsabende telefonisch an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.


Heilpraktikererlaubnis in Deutschland erteilt durch das Gesundheitsamt Husum
2004
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Gesundheitsamt Rhein-Sieg-Kreis, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg
Rechtsgrundlagen:
Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung
(Heilpraktikergesetz, BGBl. III 2122-2)
Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz (BGBl. III 2122-2-1)
Berufsordnung für Heilpraktiker
http://www.udh-bundesverband.de/content/e135/e1054/index_ger.html

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

1281
Seitenaufrufe seit 10.06.2022
Letzte Änderung am 15.07.2024