Sonja Otto-Mainhardt

Sonja Otto-Mainhardt

Praxis für Integrative Therapie, Beratung, Coaching. Traumatherapie. Beratung für Angehörige Suchtkranker

Eichholzweg 42
34132 Kassel
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Sozialpädagogik, Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Traumatherapeutin
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Paare - Familien
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Integrative Therapie
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Mein Arbeitsansatz...

Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch in der Lage dazu ist, etwas an seinem psychischen Leiden zum Positiven zu verändern. Oftmals bedeutet das eine Auseinandersetzung mit sich und seinem Leben. Dazu gehören Mut und die Bereitschaft zur Veränderung.

Ich biete Ihnen an, Ihren Weg der Veränderung professionell zu begleiten. Gemeinsam werden wir Ihre Stärken, Kraftquellen und kreativen Fähigkeiten entdecken und deren Nutzen für Sie entfalten.

Psychotherapie bedeutet die Pflege und Heilung der Seele. In diesem Sinne verstehe ich mich als jemanden, der Sie in Ihrer Lebenssituation mit Ihren unterschiedlichsten Gefühlen, Sorgen und Problemen ernst nimmt.

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich in wertschätzender und von Akzeptanz geprägter Atmosphäre Lösungen finden, damit Sie zu mehr Lebenszufriedenheit gelangen können und Möglichkeiten erarbeiten, wie Sie einen heilsamen Umgang mit sich selbst finden.

Meine Arbeitsschwerpunkte

Integrative Therapie
Die Integrative Therapie ist ein humanistisches, dynamisches und methodenvielfältiges Verfahren der Psychotherapie. Das Menschenbild in der Integrativen Therapie ist mehrdimensional: Der Mensch wird als „Körper-Seele-Geist“-Wesen betrachtet, das in seinem Lebensumfeld und in seiner gesamten Entwicklung gesehen werden muss. Eine Krankheit ist mehr als ein Symptom, die Entstehung einer "Störung" ist nicht einfach, sondern tiefgründig zu erklären. Deshalb findet der psychotherapeutische Prozess auf ganzheitlicher, psychosomatischer Ebene statt.
In der Therapie wird kreativ, erlebniszentriert und vor allem ressourcenorientiert gearbeitet.

Traumatherapie- Therapie der seelischen Verwundung
Die Traumatherapie richtet sich an Menschen, die in ihrem Leben eine oder mehrere ausweglose und die Existenz bedrohende Erfahrungen gemacht haben oder deren Augenzeuge sie geworden sind und die unter den Folgen dieser Erlebnisse leiden.
Es können sich Symptome bilden, die zwar normale Reaktionen auf ein unnormales Ereignis darstellen, im Alltag jedoch stark behindern. Dabei ist die Symptombildung nicht abhängig von der Art des erlebten Traumas, sondern von der Plötzlichkeit, Heftigkeit, Ausweglosigkeit und Dauer, die der Mensch zum Zeitpunkt der Traumatierung ausgesetzt war.

Beratung von Angehörigen suchtkranker oder suchtgefährdeter Menschen
Sucht ist eine Erkrankung, die nicht nur den Betroffenen, sondern auch sein näheres Umfeld schädigt. Angehörige fühlen sich oftmals verantwortlich, hilflos und ohnmächtig. Sie möchten dem nahe stehenden Menschen helfen, wissen aber nicht wie. Es entstehen Gefühle wie Schuld, Verzweiflung und manchmal auch Wut. Das eigene Denken und Handeln dreht sich um den Betroffenen und sein Suchtproblem. Dies kann bei den Angehörigen zu seelischem Leid und gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Deshalb ist es wichtig, sich rechtzeitig Rat und Hilfe im Umgang mit dem Suchtkranken oder suchtgefährdeten Menschen, aber auch im Umgang mit sich selbst zu suchen.

Vita

- geboren 1976
- verheiratet, zwei Kinder
- Diplom-Sozialpädagogin/ Diplom-Sozialarbeiterin, Universität Kassel
- Jugend- und Suchtberatung der Drogenhilfe Nordhessen e.V.,
Beratung suchtmittelkonsumierender/abhängiger Jugendlicher und
Erwachsener sowie deren Angehöriger
- Fachklinik „Böddiger Berg“, Drogenhilfe Nordhessen e.V., Leitung eines
Therapiehauses, Gruppen-und Einzeltherapie
- seit 2016 freie Mitarbeiterin für Corrente- Beratungsdienste/ Kiel

Aus- und Weiterbildung
- Therapieausbildung im Verfahren Intergrativer Therapie an der Europäischen
Akademie für psychosoziale Gesundheit in Hückeswagen
- Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde im Bereich der Psychotherapie
(HPG/Heilpraktikergesetz)
- seit 2016 Weiterbildung zur Traumatherapeutin am Zentrum für
Psychotraumatologie Niedersachsen

Fortbildungen
- Motivierende Gesprächführung nach Miller/ Rollnick
- Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Carl Rogers
- Gestaltberatung
- Coaching
- regelmäßige Teilnahme an interdisziplinärer Supervision


8035
Seitenaufrufe seit 06.03.2017
Letzte Änderung am 06.02.2021