Beate Oehlmann

Beate Oehlmann

Diplompsychologin, Heilpraktikerin (Psychotherapie), Psychoonkologin (WPO)

Bontrott 13
32689 Kalletal Kalletal
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie, Systemische Beratung
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Beihilfe möglich

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Online-Beratung
  • Systemische Therapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Arbeitsschwerpunkte

Mit 61 Jahren hat Beate Oehlmann bereits einige Themen mit Klienten und Klientinnen bearbeitet. Dennoch bringen Sie ein individuelles neues Thema mit!
Durch die permanenten Weiterbildungen sind einige Spezialgebiete in der Bearbeitung möglich. Als Psychoonkologin, also mit viel Erfahrung in Psychoonkologie, bietet sie z.B. psychologische Begleitung und Beratung bei Krebs und anderen schweren Krankheiten an, die eine Bewältigung des Alltags, die Bewältigung der Krankheit oder deren Folgen herausfordernd machen.
Neben Krebs hilft sie bei Erschöpfung, Long Covid, Antriebslosigkeit, Ausgebranntsein oder Burnout, bei Stress oder Überlastung, Depression, Trauer und sogar bei Sucht bzw. Abhängigkeit und Persönlichkeitsstörungen. Bei Narzissmus entscheidet sie je nach Fall.
Warum bietet sie Hilfe in solch einem breiten Spektrum?
Weil sie bei der Arbeit in einer psychosomatischen Klinik und im Akutkrankenhaus mit den oben genannten Anforderungen täglich umgeht.
Prophylaxe und Gesundheit als weitere Sonderthemen, auch Hilfe nach Unfällen, Schädel-Hirn-Trauma oder schweren Verletzungen mit körperlichen und seelischen Folgen, gehören deshalb auch zu ihrem Behandlungsspektrum.
Welche Voraussetzungen bei ihr als Ihrer Therapeutin vorhanden sein müssen, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Behandlungsphilosophie

Wertschätzung und Würdigung des Anliegens der Klienten und Klientinnen beschreiben die Grundhaltung von Beate Oehlmann.

85 % des Therapieerfolgs resultieren aus einer tragfähigen Klienten-Therapeuten-Beziehung. Nur 15 % des Therapieerfolgs sind Methode.

Auch weiß Beate Oehlmann, dass Klienten die Experten für sich selbst sind.
Was heißt das?
Sie haben alles so erlebt, wie Sie es erzählen. Sie haben die Emotionen und Gefühle, die Sie beschreiben.

Nachdem etwas vom Therapeuten verstanden wurde, kann es gemeinsam bearbeitet und nach einer individuellen, ganz persönlichen Lösung gesucht werden.

Die systemische Therapie nutzt dazu auch Aufstellungsarbeit mit Figuren auf einem Brett oder bei Familienthemen und erworbenen Blockaden durch Glaubenssätze die Erstellung eines Genogramms.
So kann man leichter Muster erkennen, die oft über Generationen hinweg wirksam sind.

Ganz wichtig für Therapien in Präsenz:
Die 3 Therapiehunde.
Sie erleichtern Klientinnen und Klienten den Einstieg in die Therapie und bei emotional fordernden Situationen stehen sie sofort bereit zum Trösten.



Verfahren und Methoden

Therapeutische Verfahren:
Lösungsorientierung
Lösungsfokussierte Kurzzeittherapie
systemische Beratung
Aufstellungen (auch auf dem Brett mit Figuren)
systemische Therapie
mentalisierungsbasierter Ansatz
Psychoonkologie
Gesprächstherapie
Krisenintervention
tiergestützte Therapie
Köperverfahren
Psychoedukation


Entspannungsverfahren:
Autogenes Training
Achtsamkeit
Atemübungen
Kurzmeditationen
Stressmanagement
Mentaltraining
Heil- und Lichtmeditation

Arbeitsumfeld

Arbeit in Präsenz:
Beate Oehlmann arbeitet unter Anwesenheit von speziell trainierten Hunden mit Ihnen. Die Anwesenheit entspannter Tiere kann zu reduzierter Pulsrate und Blutdruck sowie reduziertem Stresshormonspiegel der Klienten in der Therapiesitzung führen.
Gerne therapiert sie auch Ihre evtl. bestehende Angst vor Hunden, Hundeangst oder gar Hundephobie.

Arbeit online per Video:
Hier kommen vor allem lösungsorientierte Verfahren zum Einsatz sowie systemische Methoden.
Auch Entspannungsverfahren wie Autogenes Training AT, Achtsamkeit mit Achtsamkeitsübungen, kurzen Meditationen oder speziellen Atemübungen sind Standard, da Beate Oehlmann Entspannungstrainer ist sowie im Stressmanagement und Autogenen Training ausgebildet wurde.

Die Kernkompetenz ist sicher der Transfer in den Alltag der Klienten und Klientinnen. Alle Übungen und erarbeiteten Lösungen sind den Anliegen der Patienten angepasst.


9196
Seitenaufrufe seit 17.04.2013
Letzte Änderung am 04.02.2024