O. Berndt Scholz

Prof. Dr. O. Berndt Scholz

Diplom-Psychologe

Eisenstraße 39
50825 Köln
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Heilpraktiker/in (Psychotherapie)
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Neurologie
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Hypnose
  • Integrative Therapie
  • NLP
  • Online-Beratung
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie
  • Deutsche Gesellschaft für psychologische Schmerztherapie und Forschung
  • Milton Erickson Gesellschaft (Ehrenmitglied)
  • Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose e.V.
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Wissenschaftlich gesicherte Psychotherapie ist kein Sinn-Ersatz, keine Konfession, keine Mode, kein Firlefanz und auch keine Anwendung von Rezepten. Sie ist wie eine Brücke zwischen Krankheit und Gesundheit, auf der man zweckmäßigerweise nicht verweilt. Psychotherapie soll nicht zum Spielplatz auserkoren oder zu einer Kampfarena gekürt werden. Sie soll mit angemessener Geschwindigkeit genutzt werden. M.a.W.: Psychotherapie ist, insofern sie wissenschaftlich betrieben wird, eine Form der Heilkunde.

„Es sind nicht die Dinge, die uns entweder niederschlagen oder aufrichten. Es ist die Bedeutung, die wir ihnen zumessen.“ (Epiktet) Psychotherapeutisch relevante Anliegen können erfolgreich behandelt werden, wenn auf der Grundlage folgender Prinzipien gearbeitet wird:
Klärung des Problems/der Störung und ihrer möglichen Lösung
Analyse der dem verbundenen Einstellungen, Wünsche, Motivationen, Intentionen
Aktivierung des zur Lösung verfügbaren Potenzials
Aktive Hilfe bei der Bewältigung des Problems/der Störung
Das Psychotherapieangebot gilt ab dem 18. Lebensjahr für Menschen jeden Alters

Arbeitsschwerpunkte

In körperlichen Symptomen sich äußernde Störungen = Psychosomatik
Chronischer Schmerz, insbesondere Kopfschmerz, Migräne, Rückenschmerz, Fibromyalgie
Schlafstörungen
Erschöpfungszustände (Burn-out-Syndrom)
Tinnitus
stressbezogene körperliche Symptome
Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne
Psychosoziale Folgen von körperlch begründbaren Erkrankungen wie Zustand mit oder nach Krebserkrankung, HIV

Emotionale Störungen und Probleme
Angst- und Panikstörungen
Depressionen
Zwangsstörungen
Sexualstörungen
Akute, chronische und posttraumatische Belastungsstörungen
Beziehungs- und Partnerschaftsprobleme

Modalitäten

Terminvereinbarung für ein Erstgespräch
Es dient dem persönlichen Kennenlernen und der Erkundung Ihres persönlichen Anliegens.

Es dauert etwa 45 Minuten und ist für beide Seiten zunächst unverbindlich. Sie bezahlen dafür 40 €

Während max. 5 Sitzungen (á 50 min) erarbeiten wir einen Behandlungsplan. Er stützt sich auf eine ausführliche Problem-, Verhaltens- und Zielanalyse
Die sog. probatorischen Sitzungen finden wöchentlich statt.
Beachten Sie:
Ich behandle nur (noch) privat versicherte Patienten oder Selbstzahler. Sollten Sie Mitglied einer Pflichtversicherung, Betriebs- oder Ersatzkasse sein, aber von mir behandelt werden wollen, sind Sie verpflichtet, die Namen von 3 Psychotherapeuten mit Kassenzulassung zu nennen, die Sie innerhalb eines zumutbaren Zeitraumes behandeln. Ihre Kasse will zudem deren Anschrift und Datum Ihres Anrufes wissen. Nehmen Sie dazu meien Hilfestellung in Anspruch.

Ich behandle ausschließlich Mittwochs und Donnerstags. In wirklichen Ausnahmefällen können Termine auch für die Zeit nach 18:00 Uhr vereinbart werden.

Ein Fahrstuhl ist im Haus vorhanden.

Bitte, beachten Sie weiterhin:
Sollten Sie anstatt mich selbst den Anrufbeantworter hören, dann kommen wir miteinander in Kontakt, wenn Sie zu anderer Zeit mich erneut anrufen; denn ich werde nicht zurück rufen.
Sollten Sie mich anwählen und auf dem Display "Unbekannt" oder "Anonym" zu lesen sein, dann wird der Anruf nicht entgegen genommen.

Schicken Sie mir eine email, falls Sie ganz sicher gehen wollen, mit mir in Kontakt zu kommen.

Mein zusätzlicher Leistungskatalog:

Beratung - Sie ist die mildeste Form der psychosozialen Versorgung. Sie ist angezeigt bei der Lösung und Linderung von Lebensproblemen und seelischen Konflikten. Beratung kann weder eine ärztliche Behandlung noch eine Psychotherapie ersetzen.

Krisenintervention (Notfallpsychologie) - Sie ist angezeigt, wenn Sie sich in einer akut bedrohlichen Lage befinden und einer kurzfristigen Einflussnahme durch eine neutrale Person bedürfen. Ziel ist es dann, eine potentielle Katastrophe aufzuhalten und zu bewältigen. - Notfallpsychologie hilft bei der Vorbeugung und Bewältigung psychischer Traumen und Erschütterungen. Auslöser dafür sind zumeist Gewaltandrohungen, Gewaltanwendung oder Missbrauch. - In solchen Fällen komme ich ggf. auch nachts zu Ihnen!

Coaching - dient der Hilfe zur Selbsthilfe bei umschriebenen Fragen bzw. Problemen z.B. der Arbeitswelt. Sie können fachlich-sachlicher und/oder psychologisch-sozialdynamischer Art sein. Deswegen ist Coaching zeitlich begrenzt.


Diplom-Psychologe
Humboldt-Universität Berlin, 1966
Psychologischer Psychotherapeut

Eintrag im Psychotherapeuten-Register bei der Bezirksregierung Köln
unter der Nummer: 80517

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

12168
Seitenaufrufe seit 09.01.2007
Letzte Änderung am 27.03.2020