Nadine Wiegand

Psychologische Psychotherapeutin

Hermann-Enters-Str. 1
42287 Wuppertal
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Schematherapie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychoonkologie
  • Psychose - Schizophrenie
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über drei Monate.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen
  • Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen DGZ
Persönliches Profil

Verfahren und Methoden

Ich biete psychotherapeutische Behandlung für Erwachsene und Jugendliche (ab 16 Jahren). Dabei wende ich vornehmlich das Verfahren der beziehungsorientierten (kognitiven) Verhaltenstherapie an. Intensivtherapien und Konfrontation bei Angststörungen, auch in Ihrem häuslichen Umfeld, kann ich daher gerne durchführen.
Darüber hinaus kommen bei mir auch integrative und methodenübergreifende Elemente zum Einsatz. Je nach individuellen Bedürfnissen verwende ich dabei Methoden aus der Gesprächspsychotherapie, der Schematherapie, der Traumatherapie, Hypnotherapie oder auch der Gestalttherapie.

Fahrangst-Bewältigungstraining

Angst vor dem Autofahren?
Herzrasen, schweißnasse Hände, die sich ans Steuer klammern, Angespanntsein – und das nicht nur während der ersten praktischen Fahrstunde, sondern sogar noch Jahre danach…
Angst vor dem Autofahren kann in der heutigen mobilen Welt für die betroffenen Menschen ein großes Handicap darstellen. Gesellschaftlich kaum thematisiert, ist sie dabei vielleicht stärker verbreitet als man denkt. Laut ADAC gibt es in Deutschland etwa eine Million Menschen, die im Besitz eines Führerscheins sind, die aber nicht Auto fahren.

Spezielles Training
Ich biete ein besonderes Fahrangstbewältigungstraining an. Grundsätzlich handelt es sich hier nicht um ein „Fahrsicherheitstraining“ (wie es z.B. durch den ADAC oder TÜV angeboten wird), sondern um ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Verfahren zur Reduktion auf das Autofahren bezogener phobischer Ängste.

Ob die Autofahrängste leicht oder gravierend sind oder bereits zur vollständigen Vermeidung des Autofahrens geführt haben– Hilfe ist möglich. Grundlegende Voraussetzung für die Bewältigung ist zunächst die Bereitschaft, die Angst loswerden zu wollen. Es empfiehlt sich, gar nicht erst zu lange mit dem Angehen der Fahrangst zu warten, bis sie sich womöglich allzu stark entwickelt hat und massive körperliche Symptome sowie Angstgedanken zur regelrechten Qual werden.

Individuelle Problemlösungen
Das Training richtet sich an alle fahrberechtigten Personen mit Fahrangst – unabhängig davon, ob es sich um eine allgemeine oder eine spezielle Fahrängstlichkeit handelt (Tunnel- oder Autobahnfahrten o.ä.). Es kann als Bewältigungsmaßnahme oder zur Prävention genutzt werden. Die zur Anwendung kommenden Trainingsmethoden bilden ein fachpsychologisch fundiertes Verfahren, das wissenschaftlich begründet und geprüft ist.

Zeitlicher und inhaltlicher Rahmen
Das Training besteht aus Einzel- und Gruppensitzungen sowie Trainingsfahrten im Fahrschulwagen mit Begleitung eines (verständnisvollen!) Fahrlehrers.
In der Regel sind zwischen 11 bis 15 Termine einzuplanen. Die Kosten sind aufgrund der Kombination von Einzel- und Gruppensitzungen relativ günstig und variieren je nach individuellem Trainingsumfang.

Kosten

PSYCHOTHERAPIE

> Gesetzlich Versicherte
Die Kosten für Psychotherapie werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.
Voraussetzung für eine Kostenübernahme durch die Krankenversicherung ist das Vorliegen einer psychischen Erkrankung.
Ob eine solche vorliegt, wird im Rahmen der psychotherapeutischen Sprechstunde bzw. der probatorischen Sitzungen festgestellt.
Ich empfehle Ihnen dann eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Weiterbehandlung.
Bitte bringen Sie zu jedem Termin Ihre Versichertenkarte mit.

> Private Krankenversicherung und Beihilfe
In der Regel werden die Kosten für eine ambulante Psychotherapie von den privaten Krankenkassen bzw. der Beihilfe übernommen. Bedingung dabei ist zumeist, dass die Behandlung durch approbierte und in das Arztregister eingetragene Psychotherapeuten durchgeführt wird. Diese Voraussetzung erfülle ich.
Umfang der Kostenübernahme ist allerdings von der abgeschlossenen Police abhängig. Bitte setzen Sie sich daher frühzeitig mit Ihrer Krankenversicherung bzw. der Beihilfestelle in Verbindung, und erkundigen Sie sich nach den für Sie zutreffenden Versicherungsbedingungen und eventuell notwendigen Antragsformalitäten.
Ich berechne meine Leistungen bei psychotherapeutischer Behandlung gemäß Gebührenordnung für Ärzte / Psychotherapeuten (GOÄ/GOP).

> Berufsgenossenschaften
Die Berufsgenossenschaften übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie, sofern diese in ihren Zuständigkeitsbereich fällt. Dies ist in der Regel bei durch Arbeits- oder Wegeunfälle verursachte psychische Störungen (z.B. Belastungsstörungen) der Fall. Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig bei der zuständigen Berufsgenossenschaft über deren Bestimmungen und Bedingungen für eine Psychotherapie.
Darüber hinaus behandle ich Patienten, bei denen die Kostenübernahme in die Zuständigkeit der Berufsgenossenschaften fällt, in Kooperation mit dem Institut für Psychologische Unfallnachsorge (ipu) in Köln (Institutsleitung: Prof. Dr. Wilfried Echterhoff).

> Selbstzahler
Es ist auch möglich, dass Sie die Kosten für die Psychotherapie selbst übernehmen. Ich berechne meine Leistungen bei psychotherapeutischer Behandlung gemäß Gebührenordnung für Ärzte / Psychotherapeuten (GOÄ/GOP).

PSYCHOLOGISCHE BERATUNG, TRAINING UND COACHING

Keine Kassenleistung
Beratungen (auch Eheprobleme oder Paarberatung), Training und Coaching werden grundsätzlich nicht von einer Krankenversicherung übernommen. Diese Angebote richten sich daher ausschließlich an Selbstzahler. Der Umfang meiner Tätigkeit ist hier an Ihre individuellen Bedarfe ausgerichtet und wird daher im Einzelfall ausgehandelt. Der Honorarsatz orientiert sich dabei an der Gebührenordnung für Ärzte / Psychotherapeuten (GOÄ/GOP).


Approbation als Psychologische Psychotherapeutin (verliehen durch Bezirksregierung Köln)
Psychotherapeutenkammer NRW
Arztregisternummer: 81197 / KV Nordrhein

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

12484
Seitenaufrufe seit 04.07.2011
Letzte Änderung am 18.07.2019