Jens Müller

Jens Müller

Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie

Königsbrügge 8
33604 Bielefeld
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Arzt/Ärztin, Verhaltenstherapie
  • Arzt/Ärztin approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie
Persönliches Profil

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

Medizinstudium in Gießen/Kiel.

Facharztausbildung mit verhaltenstherapeutischen Schwerpunkt in der Psychosomatischen Fachklinik Bad Bramstedt und der Psychosomatischen Fachklinik Bad Pyrmont .(Ausbildungsinstitute IFT Nord und FIKV).

Systemische Ausbildung (zusätzlich systemisch: Paartherapie/MBSR/ACT)(*)
Systemische Supervisorenausbildung (IF-Weinheim)(*)

Ausbildung in Traditionell Chinesischer Medizin (Akupunktur, Tai Chi, Quigong)(*)

Arbeitsschwerpunkte

Zulassung in den Verfahren : Verhaltenstherapie (Einzel und Gruppe) bei Erwachsenen, Progressive Muskelentspannung nach J., Autogenes Training.
Supervisionsschwerpunkte im Bereich der Ausbildung von Ärzten und Psychologen mit entsprechenden Weiterbildungsbefugnissen, sowie im Team-und Organisationsbereich.
zusätzliches Praxisangebot bei Bedarf: Paartherapie (*), Coaching (*), Gruppenangebote wie Training sozialer Fertigkeiten(*), Problemlösegruppen(*), Männergruppen (*), Begleitung von Selbsthilfegruppen (*), Tai Chi (*), Quigong (*)


Facharzt für Psychotherapeutische Medizin bzw. Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie; Ärztekammer Westfalen Lippe, Arztrecht.

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

34791
Seitenaufrufe seit 05.11.2006
Letzte Änderung am 04.01.2019