Mirka Schulz

Mirka Schulz

Systemische Therapeutin (SG)

Am Tempelhofer Berg 7d
10965 Berlin (Kreuzberg)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • (Voll-) Heilpraktiker/in, Systemische Therapeutin, Sexualtherapeutin, Supervisorin, Traumafachberaterin
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • Sexualität
  • Supervision
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Kurzzeittherapie
  • Systemische Therapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.
Persönliches Profil

über mich

geboren 1966
Systemische Therapeutin (SG)
Systemische Sexualtherapeutin
Supervisorin (SG)
(Voll-) Heilpraktikerin
Trauma-Fachberaterin

Ausbildungsinstitute:
Institut für Systemische Impulse, Berlin (ISIberlin), Michael Dahm
Institut für Sexualtherapie Heidelberg, Prof. Dr. Ulrich Clement
Institut Berlin, Lydia Handke, Hans-Joachim Görges

Berufliche Stationen:
Freiberufliche Tätigkeit als Systemische Therapeutin und Dozentin
Honorarmitarbeiterin beim N.I.N.A. e.V., Netzwerk und Anlaufstelle zu sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen
Wildwasser Berlin, Verein gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen
Frauenkrisentelefon
Lebenshilfe Berlin gGmbH für Menschen mit geistiger Behinderung

Einzeltherapie

Meine Arbeitsweise ist geprägt von der Haltung, dass jeder Mensch die Lösungen für seine Probleme schon in sich trägt. Ich verstehe mich als Impulsgeberin, stelle Ihnen meine Erfahrungen zur Verfügung und begleite Sie in Ihrem Prozess.
Mit Hilfe verschiedener Methoden erarbeite ich mit Ihnen gemeinsam Handlungspielräume und neue Wege der Kommunikation.
Ich unterstütze Sie dabei Strategien zu entwickeln, die festgefahrene Strukturen aufweichen und vorhandene Ressourcen aktivieren können.

Das Erstgespräch dient vor allem dem gegenseitigen Kennenlernen. Sie stellen Ihre persönlichen Anliegen vor, die Sie veranlasst haben, eine Beratung in Anspruch zu nehmen und bekommen einen ersten Eindruck von meiner Arbeitsweise. Schon am Ende der ersten Beratung geht es darum, Ihre persönlichen Ziele für die Therapie zu formulieren. Daraus entwickeln wir gemeinsam einen Arbeitsauftrag, den wir regelmäßig überprüfen, um ihn gegebenenfalls verändern oder anpassen zu können. Wichtig in der Therapie/Beratung sind mir Eindeutigkeit und Klarheit Ihrer persönlichen Anliegen, um eine gemeinsame Basis für die Zusammenarbeit zu behalten.

Paartherapie

Eine Paarberatung weckt häufig gleich zu Beginn ein positives 'Wir-Gefühl' und die Motivation, bestehende Schwierigkeiten gemeinsam anzugehen.

Was möchten Sie mit Unterstützung der Beratung erreichen?
Was sind gemeinsame Ziele?
Wie können Sie mit unterschiedlichen Vorstellungen umgehen?
Wie sieht Ihre gemeinsame Basis aus, auf deren Grundlage Veränderungen entstehen können?
Welche Lösungsversuche haben Sie bereits unternommen und welche davon waren erfolgreich?
Wann treten Schwierigkeiten weniger oder gar nicht auf? Und was ist in diesen Momenten anders?
Wie können Sie wieder mehr Achtsamkeit und Respekt im Umgang miteinander in den Alltag bringen?

Paarberatung/Paartherapie kann Ihnen dabei helfen, wieder mehr Klarheit über die Beziehung zu erhalten und somit eine Grundlage für gemeinsame Perspektiven zu schaffen.

Auch in einer Trennungssituation kann eine Unterstützung hilfreich dabei sein, Verletzungen zu minimieren und Dinge in einem geschützten Rahmen miteinander besprechen und planen zu können.

Fortbildungen

Ich biete Fortbildungen zu folgenden Themen an:

sexuelle Lustlosigkeit
Sexualisierte Gewalt an Kindern/Jugendlichen/Menschen mit Beeinträchtigungen
Sexuelle Aufklärung bei Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen
Leichte Sprache
Trauma

Diese Angebote richten sich an:

* Lehrer*innen/Sozialpädagog*innen/Erzieher*innen/ Familienhelfer*innen
* Mitarbeiter*innen der Behindertenhilfe
* Angehörige von Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen

außerdem:
Fortbildungs- und Gruppenangebote für Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen
Themen:
Selbstbewusstsein lernen
Sexuelle Aufklärung
Sexuelle Gewalt


5379
Seitenaufrufe seit 05.07.2010
Letzte Änderung am 29.01.2022