Sylvia Minrath

Sylvia Minrath

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Eichhornstraße 7
97070 Würzburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Coaching
  • Depression
  • Stress - Burnout - Mobbing

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Kurzzeittherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Persönliches Profil

Arbeitsschwerpunkte

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie biete ich Ihnen
- Zielführendes Coaching zur effektiven Nutzung Ihrer persönlichen Ressourcen im beruflichen und privaten Bereich
- Klientenzentrierte Gesprächstherapie nach Rogers
- Psychotherapie als Einzel- oder Paartherapie
- Lösungsorientierte Kurzzeittherapie

- Individuelle Begleitung und Unterstützung als Hilfe zur Selbsthilfe
bei
Anpassungsstörungen an veränderte Lebenssituationen
Angststörungen
Burnout-Syndrom
Abhängigkeitserkrankungen und Co-Abhängigkeit
Psychisch bedingten Depressionen
Krisen im beruflichen und privaten Leben.

Auf Wunsch Behandlung mit Klassischer Homöopathie

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz im Heilpraktiker - Institut Leisten in Laub mit Prüfung durch das Staatliche Gesundheitsamt in Würzburg.

Ausbildung in Klientenzentrierter Psychotherapie nach Rogers in der
Paracelsus -Schule in Würzburg und im Heilpraktiker - Institut Leisten in Laub.

Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation in der Paracelsus-Schule in Würzburg.

Trainerausbildung in Autogenem Training im Heilpraktiker - Institut Leisten in Laub.

Studium der Klassischen Homöopathie im Homöopathiehof Leisten in Laub.

Behandlungsphilosophie

Der Grundgedanke der Klientenzentrierten Gesprächstherapie nach Rogers geht davon aus, dass jeder Mensch eine Tendenz zu einer positiven Entwicklung besitzt und nach Selbstverwirklichung strebt. Im Klienten selbst liegt die Lösung seiner Probleme; der Therapeut begleitet den Klienten, seine ihm eigenen Lösungen zu finden, zu entwickeln und zu verwirklichen.
Das Verhältnis des Therapeuten zu seinem Klienten ist von Wertschätzung und Empathie geprägt.
Das Verfahren versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe.


4272
Seitenaufrufe seit 05.02.2016
Letzte Änderung am 06.06.2017