Martin Mettenleiter

Dipl. Psych. Martin Mettenleiter

Psychologische Praxis

Seestrasse 50
83209 Prien a. Chiemsee (Praxis Dr. Strate)
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • in Ausbildung z. Psychologischen Psychotherapeut/in
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder - Jugendliche
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Kunsttherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Musiktherapie
  • Systemische Therapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Kinder und Jugendliche
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

WERDEGANG

geb. 1971

2002 Diplom der Psychologie (Universität Trier).
Schwerpunkte: Klinische Psychologie, Psychotherapie, Diagnostik.

Weiterbildungsseminare klientenzentrierte Gesprächstherapie (Univ. Trier).
2004 Zulassung zur Ausübung der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz.

Derzeit Approbationsweiterbildung bei der Süddeutschen Akademie für Psychotherapie (Tiefenpsychologisch-Integrativ).

Zertifiziert als Yoga-Lehrer (Yoga-Meditation, energetische Psychologie, heilsames Singen) Indien / Kassel.


Mehrere Jahre selbstständige Praxis in Norddeutschland (Psychotherapie, Psychologische Beratung).

War Bereichsleiter einer Tagesstätte für Menschen mit Behinderungen.

War fachlicher Leiter eines traumapädagogischen Projekts in einer großen sozialen Einrichtung.

War Psychologischer Fachdienst in der ambulanten Suchtberatung.

War Psychologischer Fachdienst in verschiedenen sozialen Einrichtungen (Jugendliche, ehemalige Häftlinge, Obdachlose, Suchtkranke).

Arbeitete in verschiedenen psychosomatischen Kliniken.


MOTIVATION

Ich sehe meinen Beruf als einen Dienst an der Gemeinschaft und als Heilkunst an.

Er macht mir immer noch viel Freude, weil der Fokus immer darin besteht, im Kontakt mit dem Klienten einen roten Faden zu verfolgen, der dessen Inspiration, (Selbst-)Liebe und Lebensenergie freisetzt, so dass Klarheit und Rückenwind für wichtige neue Schritte entstehen.

Meine Rolle als "Katalysator" bringt mit sich, dass ich diese Gaben jeweils auch selbst empfange - wer gibt, der empfängt auch. - Eine wunderschöne, anstrengende Arbeit, die nie langweilig wird.

Jeder Mensch ist anders, so viele Lebensentwürfe und -Erfahrungen! Die besten Seiten der Person ausgraben helfen... -

Ich freue mich auf Sie und Ihre individuellen Problem-"Nüsse" und Perlen !

Ich arbeite lösungs- und ressourcenorientiert v.a. mit Methoden aus den humanistischen, systemischen, tiefenpsychologischen und transpersonalen Psychotherapierichtungen. Dies umfasst auch nonverbale Verfahren aus Kunsttherapie und Musiktherapie sowie imaginative und achtsamkeitsbasierte Verfahren. Methoden der Verhaltenstherapie und Traumatherapie sowie Selbsthilfetechniken wie Autogenes Training und Heilmeditation kommen bei Bedarf hinzu. Die Auswahl der jeweiligen Methoden treffe ich individuell gemeinsam mit der Klientin.


KOSTENERSTATTUNG

ABRECHNUNG ÜBER ALLE GESETZLICHEN KRANKENKASSEN

Im Rahmen meiner Weiterbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten darf ich seit Sommer 2019 mit allen gesetzlichen Krankenkassen abrechnen. Dies betrifft vorerst nur die Erwachsenen-Psychotherapie.

Für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, Coaching, Paarberatung und Paartherapie gilt die private Abrechnung nach dem Heilpraktikergesetz. Bitte informieren Sie sich vor Beginn der Behandlung über die Kostenübernahme bei Ihrer Krankenversicherung (private Krankenkassen, Beihilfe und Zusatzversicherungen über Heilpraktiker-Leistungen).
Nach Absprache ist ein reduzierter Sozialtarif möglich.

Paartherapie oder -Beratung wird grundsätzlich nicht von den Krankenkassen übernommen.

Für Kinder und Jugendliche ist unter bestimmten Umständen eine Finanzierung der Psychotherapie durch das Jugendamt (KJHG-Therapie) möglich.

Therapiekosten sind steuerlich absetzbar unter "außergewöhnliche Belastungen allgemeiner Art" (§ 33 EstG), evtl. auch als „beruflich veranlasst“. Sie erhalten von mir am Ende der Behandlung eine Rechnung für das Finanzamt.

Alle Inhalte der Therapiesitzungen unterliegen der Schweigepflicht.


2237
Seitenaufrufe seit 12.05.2017
Letzte Änderung am 30.11.2019