Martina Maria Meshesha

Martina Maria Meshesha

Heilpraktikerin für Psychotherapie, tiefenpsychologische Tanztherapeutin & systemische Therapeutin

Löwenstr 12
30175 Hannover
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), tiefenpsychologisch orientierte Tanztherapie, systemische Familien & Sozialtherapie
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder - Jugendliche
  • Notfall - Krise
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Integrative Therapie
  • Kunsttherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Online-Beratung
  • Systemische Therapie
  • Tanztherapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • BTD, Berufsverband der Tanztherapeutinnen Deutschlands
  • Calumed e.V. Verein für Erwachsenenbildung, Gesundheitsförderung und interkulturelle Studien
  • Taido e.V., Schule für Atmung und Bewegung
Persönliches Profil

Arbeitsschwerpunkte

Sie sind auf der Suche nach professioneller Hilfe, weil Sie aus dem Gleichgewicht geraten sind und sich Veränderungen wünschen.

Ich biete Ihnen
ganzheitliche Unterstützung in Krisen
und in Phasen der Neuorientierung
Therapie bei psychosomatischem Leiden und Krankheiten
Tiefenpsychologische Psychotherapie
und ressourcenorientierte, systemische Therapie
Persönlichkeitsentwicklung und Potenzialentfaltung
Nachsorge und Integrationsarbeit nach einem psychosomatischen Klinikaufenthalt
Entspannungsverfahren, Achtsamkeitspraxis und Meditation

Gruppen:
Tanztherapiegruppen
Nachsorgegruppe nach einem Klinikaufenthalt
Freie Tanzgruppe: Delighting Dance - Spielen, Tanzen. Sein
Themenspezifische Workshops
Tanztherapieausbildung BTD

Ich bin
Heilpraktikerin für Psychotherapie
tiefenpsychologisch ausgerichtete Tanztherapeutin BTD
Ausbilderin für Tanztherapie BTD
Heilerin
systemische Familien & Sozialtherapeutin DFS
SET Persönlichkeitstrainerin
Psychomotorikerin
Tänzerin für New Dance und Performance

Was ist Coremotion

Coremotion ist eine heilkundliche Praxis für Tanztherapie und Psychotherapie und ein Institut für Tanz + Tanztherapie

Core bedeutet Herz, Seele, Innerstes und
Motion bedeutet Bewegung und
Emotion bedeutet Gefühle
Die Praxis Coremotion existiert seit 2010, das Coremotion Institut seit 2015. Tanzpsychotherapie und Gesprächstherapie gebe ich seit 2004, mit Menschen - Kindern und Erwachsenen - in Bewegung arbeite ich seit 1985

Arbeitsschwerpunkte

Was erwartet Sie in der Therapie und Beratung?
In der Praxis erwartet Sie zuerst ein Vorgespräch zur Therapieaufnahme mit mir, in dem Sie in Ruhe Zeit haben, von Ihrem Leidensdruck, Ihren Fragen und Ihren Erlebnissen zu berichten. Das was Ihnen wichtig ist, Sie im Inneren bewegt, wird Inhalt unseres Gesprächs sein.
Davon ausgehend entscheiden wir gemeinsam, was der nächste Schritt für sie sein kann und ob sie für eine Einzel - oder Gruppentherapie, eine Beratungseinheit oder eine Kurzzeittherapie bereit sind

Mein Psychotherapeutischer Ansatz

Wenn Sie in eine Krise geraten sind, oder z.B. in den Burn-Out, an Depressionen, Essstörungen, psychosomatischen Beschwerden, Belastungsreaktionen oder chronischen Schmerzen leiden, biete ich Ihnen als Heilpraktikerin für Psychotherapie mit einem tiefenpsychologischen Ansatz gerne Hilfe an.
Durch den Blick auf ihre aktuelle Situation und in der Verknüpfung mit früheren Erfahrungen lernen sie, sich zu verstehen und anzunehmen.
Sie erfahren sich und andere in erweiterten Blickwinkeln , sie lernen, sich zu regenerieren, ihre Bedürfnisse zu artikulieren und mehr Nähe zuzulassen, auch, gut für sich zu sorgen, selbstsicherer und stabiler zu werden und Ihrem Leben wieder neuen Sinn zu geben.


psychosomatischer Ansatz

Der Körper spricht auf natürliche Weise. Mit Herzklopfen, wenn wir verliebt sind und den andern sehen, mit strahlendem Lächeln, wenn wir uns freuen, mit Tränen, wenn wir um etwas trauern oder Schmerzen erleiden müssen. Genauso reagiert er mit Schmerzen, wenn eine Grenze erreicht ist, mit Fieber, wenn wir Pause brauchen oder etwas zu verarbeiten haben. Das sind nur einige Beispiele, doch jeder Körper reagiert ganz eigens auf die Erfahrungen im Leben, die er in sich gespeichert hat. Um seine Botschaften und seine Sprache zu entschlüsseln, stehe ich ihnen zur Seite.

Tanztherapeutischer Ansatz

In der Tanztherapie gehen wir von dem Verständnis aus, dass der Körper als Ort der Speicherung aller jemals gemachten Erfahrungen dient und diese Lebenserfahrungen in Haltung, Atmung und Bewegung abbildet. Neben dem therapeutischen Gespräch kommt deshalb dem Ausdruck von Gefühlen und Gedanken in Tanz und Bewegung ein großer Stellenwert zu. Hier wird das Körperwissen abgefragt und aktiviert. Diese ganzheitliche Methode stärkt das Selbstbewusstsein und verbindet Körper, Geist und Seele auf leichte, angenehme Art und Weise miteinander.

Kunsttherapeutischer Ansatz

Tanztherapie gehört mit zu den künstlerischen Therapien. Der künstlerische Ausdruck eines Problems, eines Konfliktes oder einer Krankheit birgt Ressourcen in sich. Dieser kreative Ausdruck, durch malen, tanzen, schreiben, gestalten aktiviert die Selbstheilungskräfte. Denn Sie gehen aktiv und lösungsorientiert mit ihren Problemen um.
Die Gestaltung einer Angst z.B. vermittelt ihnen die Erfahrung, Angst zu haben, die bewältigt werden kann, anstatt wie zuvor von der Angst überwältigt zu werden.


Therapeutische Haltung

Menschen wollen so sein dürfen, wie sie sind und darin angenommen werden. Das ist meiner Erfahrung nach ganz wichtig auf dem Weg zu sich selbst. Dafür schaffe ich in der Psychotherapie einen geschützten und haltgebenden Raum. Denn wer sich in annehmender Weise selbst erfährt, entwickelt Selbstvertrauen und Selbstsicherheit, kann loslassen, trauern und neue Kräfte mobilisieren. Da wir Menschen nicht nur Denkende sondern auch fühlende und spürende Wesen sind, beziehe ich in der Psychotherapie den Körper in das Geschehen mit ein und wir aktivieren zusammen das Körperwissen und dessen Ausdruck. Kongruentes, empathisches und wertschätzendes Handeln bestimmen dabei mein Dasein als Therapeutin.

Vita

Nach ersten pädagogischen Berufsjahren mit Kindern in Bewegung folgten weitere Ausbildungen zur Tänzerin und tiefenpsychologisch ausgerichteten Tanztherapeutin. In der Klinik am Korso in Bad Oeynhausen und in der Heiligenfeld Klinik Waldmünchen verhalf ich den Menschen als Therapeutin wieder zu einem stärkeren Körper- und Selbstbewusstsein. Um meiner Entwicklung auch beruflich zu folgen, wurde ich psychotherapeutische Heilpraktikerin, systemische Familien & Sozialtherapeutin, Persönlichkeitstrainerin und zuletzt Ausbilderin für Tanztherapie. Inzwischen leite ich mein Institut für Tanz + Tanztherapie in Hannover.
Ich liebe Tanz, Bewegung, Kinder - auch die inneren Kinder - und Ausdruck von Lebensfreude. Wohlwissend, dass es eine Portion Mut braucht, Körper, Seele und Geist wieder miteinander zu verbinden. Gespür und Respekt für sich selbst, Andere und Anderes zu entwickeln. Darin unterstütze ich Menschen privat und beruflich.


8046
Seitenaufrufe seit 25.09.2014
Letzte Änderung am 13.01.2021