Margit Weber

Margit Weber

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Hafengasse 7
72070 Tübingen (Zentrum für Tanz, Therapie & Gestaltung)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • (Voll-) Heilpraktiker/in, Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Pädagogin, Hypnotherapeutin, Initiatische Therapeutin
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder - Jugendliche
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Hypnose
  • Körperorientierte Verfahren
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Kinder und Jugendliche
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Einzelpsychotherapie / Einzelberatung

„Nirgends liegt das Neue so sichtbar da wie dort, wo etwas zugrunde geht – zu jenem Grunde, der von sich aus immer das Neue enthält.“ (Jean Gebser)

Wenn es eng wird in Ihrem Leben, wenn Fragen kommen, wenn seltsame Gefühle auftauchen, wenn Sie etwas verstehen oder verändern möchten, wenn es Ihnen nicht gut geht, dann könnte das ein guter Anlass sein, eine Therapie oder eine psychologische Beratung anzufangen. In den ersten Sitzungen (immer 50 min.) haben Sie die Möglichkeit, mich und meine Arbeitsweise kennenzulernen, um sich dann entscheiden zu können, ob wir zusammenarbeiten, solange, wie es Ihnen gut tut.

„Ich wollte ja nichts als das zu leben versuchen, was von selber aus mir heraus wollte“. (Hesse)

Dieser Satz von Hermann Hesse zeigt das Dilemma von Menschsein. Durch unsere persönliche Familiengeschichte haben wir Muster der Angstbewältigung entwickelt, die uns als Kinder gerettet haben und im Erwachsenenleben einschränken. Dann können Wesensanteile nicht gelebt werden. Grenzerfahrungen, Schicksalsschläge und Scheitern haben Verwicklungen und Konflikte zur Folge, so dass eine Betrachtungsweise von außen und eine liebevolle Begleitung hilfreich sein können.

Was könnte ein Ziel in der Einzeltherapie sein?

Einen Ausdruck für sich selbst und das eigene Wesen finden, für sich selbst sprechen lernen, die ureigensten Bedürfnisse artikulieren können
Für sich einstehen, nicht mehr nur es den anderen recht machen
Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen entwickeln
Alles, was in der Innenschau erscheint, als zu mir gehörend erfahren, es aushalten lernen und damit einverstanden sein. Das Kämpfen hört auf. Das Wesen des Menschen hat das Bedürfnis, ganz zu sein, mit all seinen Potenzialen und seinen Schattenseiten.

„Wenn die Störung dazugehören darf, wird man eines Tages sehen, dass es keine Störung gibt…“ (Silvia Ostertag)

Paartherapie / Paarberatung

Paare haben Konflikte, die aus dem Ruder laufen, Streits können unproduktiv werden, es kann ein Verstummen einsetzen, die Sexualität schläft ein, erste Trennungsfantasien tauchen auf oder eine Trennung soll möglichst „sauber“ vonstatten gehen. Manche Paare wünschen sich einfach eine bessere Kommunikation, verbal oder körperlich oder beides.

Ich biete an, den Gesamtkomplex des Gebildes „Paar“ möglichst genau herauszuarbeiten, und aufzuzeigen, wie die schwierigen Punkte des einen sich mit den schwierigen Punkten des anderen verhaken. Streitigkeiten sollen produktiv werden (gut Streiten verbindet). Die erotische Ebene kann wieder energetisch belebt werden (Sexualtherapie), Hindernisse können sich auflösen, so dass die Liebe fließen kann. Beide haben wieder die Möglichkeit, sich in der Liebe persönlich weiterzuentwickeln und darin zu reifen.

Meine Arbeitsweise

Vorwiegend arbeite ich tiefenpsychologisch und körperorientiert, auch mit Psychodrama, Prozessarbeit und mit Hypnotherapie. Ich bin ausgebildet in Initiatischer Therapie (spirituelle Psychotherapie), Hypnose, Atemtherapie und in jungianischer Analyse.

„Ich weiß, dass fast in der Regel etwas dabei herauskommt, wenn man lange und gründlich einen Traum meditiert…Ich sehe die Wirkung beim Patienten.“ (C.G. Jung)

Das einfühlsame Berühren mit den Händen in der Leibarbeit bringt seelische Prozesse der Entwicklung, Wandlung und Heilung in Gang. Dieses Spüren und innerliche Horchen von beiden Menschen, die in diesem Moment in einem Dialog sind, setzt neue Gefühle und Ressourcen frei.

„Du hast einen Körper, aber du bist Leib.“ (Graf Dürckheim)

In der Atemtherapie kommen die Menschen an weniger zugängliche Bewusstseinsinhalte, die dann bearbeitet werden können.

„Oh, ich kann nicht zeichnen“, so ist oft die erste Reaktion beim Geführten Zeichnen. Darum geht es gar nicht. Es geht um eine innere Wahrnehmung, während beide Hände, nach einer kleinen Tiefenentspannung, fast unwillkürlich sich auf dem Blatt bewegen und in diesem Freiraum Figuren kreieren, die einem alten Menschheitswissen entstammen. Diese Formen sind ureigenster Ausdruck, sie geben Halt und ermöglichen ein Spüren von innen her. Manchmal entsteht eine Klarheit darüber, wie es weitergehen könnte, denn es ist immer eine Form und Ordnung da, die trägt.

In der Hypnotherapie verwenden wir die Vorstellungskraft; sie führt uns in Erlebnisse und bringt uns in Kontakt mit unseren inneren Ressourcen.

„Die Ressourcen, die du brauchst, liegen in deiner eigenen Geschichte.“ (Milton Erickson)

Im Sandspiel werden anhand des vorgegebenen Problems Figuren aufgestellt und miteinander in Beziehung gebracht. Dies führt in tiefere Schichten, die für Sprache und Bewusstsein oft nicht zugänglich sind.

„Mitten in dem, was wir Problem nennen, liegen Pfade und Wege, die wir noch nicht entdeckt haben.“ (Arnold Mindell)


Berufsbezeichnung: Heilpraktikerin
Heilpraktikererlaubnis erteilt am 7.12.1993 von der Stadt Tübingen, Gesundheitsamt Tübingen
Überprüfung: Gesundheitsamt 72072 Tübingen, Europastr. 6
Berufsrechtliche Regelungen: Heilpraktikergesetz, Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz und Berufsordnung für Heilpraktiker

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

8715
Seitenaufrufe seit 28.04.2016
Letzte Änderung am 07.02.2018