Philipp Märkle

Philipp Märkle

Heilpraktiker für Psychotherapie, Traumatherapeut - Praxis für Beratung, Psychotherapie / Traumatherapie, Supervision

Münzstraße 25
86956 Schongau
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Traumatherapeut (PITT), Fachberater für Psychotraumatologie (DIPT e.V. / IKPP Univ. Köln), Heilpädagoge (staatl. anerk.)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Zusatzversicherungen für Heilpraktikerleistungen, ggf. Kostenerstattung siehe unten

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • EMDR
  • Gesprächstherapie
  • Integrative Therapie
  • Kurzzeittherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention (DGS), Trauma Hilfe Zentrum München (THZM), Traumahilfe Netzwerk Augsburg & Schwaben, NODO - Förderverein für opfergerechte Kriminalprävention e.V.
  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Persönliches Profil

Zielgruppe und Schwerpunkte

Zielgruppe: Erwachsene und Jugendliche

- Lebens- und Sinnkrisen
- stressbedingte Erkrankungen, Erschöpfungszustände, Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Burnout
- Stimmungstief und depressive Erkrankungen
- Selbstwertprobleme
- Angstzustände, Panikattacken, soziale Angst, Bindungsangst, Prüfungsangst,
- schwierige Lebenssituationen (unfreiwillige Singles, familiäre Konflikte,
Trennung, Mobbing, Häusliche Gewalt, etc.)
- Reaktionen nach belastenden Ereignissen (akute Belastungsreaktion, komplexe Posttraumatische Belastungsstörungen)
- Übermäßig starke Emotionen wie Wut, Ärger, Eifersucht, Scham, Schuld, komplexe Trauer
-- Probleme im Zusammenhang mit neuen Medien (dysfunktionaler Internetgebrauch, Cybermobbing/-stalking)
- durch seelische Faktoren ausgelöste körperliche Beeinträchtigungen
- Menschen, die ihre Lebensqualität verbessern wollen und denen ihre seelische Gesundheit am Herzen liegt
- Menschen, die die unabhängige Meinung eines Experten einholen wollen

Beratungs- und Therapieangebote

- Psychotherapeutische Sprechstunde und Kurzzeitberatung
- Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
- Moderne Traumatherapie (auch bei Komplextraumatisierung)
- Körperpschotherapie
- Störungsorientierte Psychotherapie
- Kognitive Verhaltenstherapie
- Klientenzentrierte Gesprächstherapie und Focusing-Therapie
- Krisenintervention
- Deliktorientierte Einzeltherapie
- Gesundheitspsychologie und Prävention
- Risikoanalyse und Einsatz anerkannter psychologischer Testverfahren
- Supervision für Fachkräfte und Teams

Praxisvorteile, Abrechnung und Kontakt

Ihre Vorteile:
- individuelle Beratung / Einzeltherapie
- hohe Intensität
- Kurz- und Langzeittherapie möglich
- wissenschaftlich fundierte Behandlungskonzepte
- methoden- und schulenübergreifende Psychotherapie
- absolute Vertraulichkeit (Schweigebebot) gegenüber Krankenkassen, Institutionen, Versicherungen und Dritten
- durchdachtes Terminmanagement für Diskretion und kurze Wartezeiten
- auf Wunsch spezielle Fragebögen mit Auswertung (für Diagnose und Evaluation)
- transparente Behandlungsplanung an Ihre Zielen orientiert

Abrechnung:
- Private Rechnungsstellung (steuerliche Absetzbarkeit)
- Kostenerstattung durch Private Krankenversicherungen, Zusatzversicherungen für Heilpraktikerleistungen
- ggf. Kostenerstattung für Menschen, die Opfer von Gewalt- und Sexualdelikten geworden sind
- ggf. Kostenerstattung im Rahmen deliktorientierter Psychotherapie möglich
- Registrierter Fachtherapeut für Opfer von Unfall, Einbruchdiebstahl, Raub und Brand (Continentale Versicherung/Leistungen aus Unfallvers. u. Hausratsvers.)
- Arbeitgeber bei Supervision

Zur Person, Ausbildung & Qualifikation

Jahrgang 1977, in Beziehung lebend, 4 Kinder
Psychotherapeutische Tätigkeit seit 2011

- Heilpraktiker für Psychotherapie (HeilprG)
- Heilpädagoge (staatl. anerk.)
- Fachberater für Psychotraumatologie (DIPT e.V. / IKPP Univ. Köln)
- Psychodynamisch-Imaginativer Traumatherapie (ZIST)
- Ausbildung in Traumatherapie mit EMDR (IFGP)
- Ausbildung in Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (ZfN)
- Ausbildung in Gesprächs- und Focusingtherapie (IGF)
- Fachfortbildungen in Kognitiver Verhaltenstherapie (KVT), VT bei Depressionen und VT bei Angsterkrankungen
- Grund- und Aufbaukurs in "Traumatherapie - Traumaverarbeitung bei (sexueller) Komplextraumatisierung" (Med. Akademie Heiligenfeld Klinik)
- Deliktorientierte Einzeltherapie (BIOS / NODO)
- Ausbildung in Paartherapie (tiefenpsychologisch fundiert) ZfN München
- Jahresfortbildung Gestalttherapie (GWA)
- Jahresfortbildung Körperpsychotherapie (IKW Berlin)
- einjähriger Intensivkurs Psychotherapie (Asklepiad Institut München)
- Fortbildungen u.a. in Traumastrukturanalyse (THZM), Krisenintervention und Suizidprävention (Die Arche München), Leitung von Gruppen zur psychischen Stabilisierung (THN Augsburg), Erfahrungsorientierte Körperpsychotherapie (Hakomi) bei Dr. V. Guntermann
- Jugend- und Heimerzieher (staatl. anerk.)


Heilkundeerlaubnis: Staatliche Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie gemäß § 1 Abs. 1 des Gesetzes über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde (Heilpraktikergesetz). Erlaubnisbescheid Landratsamt Weilheim-Schongau vom 02.07.2010.

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

9061
Seitenaufrufe seit 08.07.2011
Letzte Änderung am 26.07.2022