Philipp Märkle

Philipp Märkle

Heilpraktiker für Psychotherapie, Traumatherapeut, Fachberater für Psychotraumatologie - Praxis für Psychol. Beratung, Psychotherapie / Traumatherapie

Münzstraße 25
86956 Schongau (Praxis im 1. Stock)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Traumatherapeut (PITT), Fachberater für Psychotraumatologie (DIPT e.V. / IKPP Univ. Köln), Heilpädagoge (staatl. anerk.)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Zusatzversicherungen für Heilpraktikerleistungen, ggf. Kostenerstattung siehe unten

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Kinder - Jugendliche
  • Notfall - Krise
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • EMDR
  • Gesprächstherapie
  • Integrative Therapie
  • Kurzzeittherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Online-Beratung
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention (DGS), Trauma Hilfe Zentrum München (THZM), Traumahilfe Netzwerk Augsburg & Schwaben, NODO - Förderverein für opfergerechte Kriminalprävention
  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Persönliches Profil

Zielgruppe und Schwerpunkte

Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene

- Lebens- und Sinnkrisen
- stressbedingte Erkrankungen, Erschöpfungszustände, Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Burnout
- Stimmungstief und depressive Erkrankungen
- Selbstwertprobleme
- Ängste (Panikattacken, soziale Angst, Bindungsangst, Prüfungsangst,
anhaltende Angstzustände, Phobien)
- schwierige Lebenssituationen (unfreiwillige Singles, familiäre Konflikte,
Trennung, Mobbing, Häusliche Gewalt, Stalking etc.)
- Reaktionen nach belastenden Ereignissen (wie z.B. akute Belastungsreaktion, Anpassungsstörung, PTBS)
- Übermäßig starke Emotionen wie Wut, Ärger, Eifersucht, Scham, Schuld, komplexe Trauer
- Probleme im Zusammenhang mit neuen Medien (dysfunktionaler Internetgebrauch, Cybermobbing/-stalking)
- durch seelische Faktoren ausgelöste körperliche Beeinträchtigungen
- Menschen, die ihre Lebensqualität verbessern wollen und denen ihre seelische Gesundheit am Herzen liegt
- Menschen, die die unabhängige Meinung eines Experten einholen wollen

Beratungs- und Therapieangebote

- Psychologische Beratung
- Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
- Moderne Traumatherapie (auch bei Komplextraumatisierung)
- Kognitive Verhaltenstherapie
- Störungsorientierte Psychotherapie
- Körperpsychotherapie
- Klientenzentrierte Gesprächstherapie und Focusing-Therapie
- Krisenintervention
- Deliktorientierte Einzeltherapie
- Gesundheitspsychologie und Prävention
- Risikoanalyse und Einsatz anerkannter psychologischer Testverfahren
- Männercoaching/-therapie
- Supervision für Fachkräfte

Praxisvorteile, Abrechnung und Kontakt

Ihre Vorteile:
- individuelle Beratung / Einzeltherapie
- hohe Intensität
- Kurz- und Langzeittherapie möglich
- wissenschaftlich fundierte Behandlungskonzepte
- methoden- und schulenübergreifende Psychotherapie
- absolute Vertraulichkeit (Schweigebebot) gegenüber Krankenkassen, Institutionen, Versicherungen und Dritten
- durchdachtes Terminmanagement für Diskretion und kurze Wartezeiten
- auf Wunsch spezielle Fragebögen mit Auswertung (für Diagnose und Evaluation)
- transparente Behandlungsplanung an Ihre Zielen orientiert

Abrechnung:
- Private Rechnungsstellung (steuerliche Absetzbarkeit)
- Kostenerstattung durch Private Krankenversicherungen, Zusatzversicherungen für Heilpraktikerleistungen
- ggf. Kostenerstattung für Menschen, die Opfer von Gewalt- und Sexualdelikten geworden sind
- ggf. Kostenerstattung im Rahmen deliktorientierter Psychotherapie möglich
- ggf. Kostenerstattung für Menschen mit Traumafolgestörungen nach Arbeitsunfall, Wegeunfall oder Berufskrankheit möglich
- Registrierter Fachtherapeut für Opfer von Unfall, Einbruchdiebstahl, Raub und Brand (Continentale Versicherung/Leistungen aus Unfallvers. u. Hausratsvers.)


Ihr Kontakt zur Praxis
Festnetz 08861 / 910-604 (Anrufbeantworter)
kontakt@philipp-maerkle.de
Nähere Informationen auch unter www.philipp-maerkle.de

Zur Person, Ausbildung & Qualifikation

Jahrgang 1977, in Beziehung lebend, 4 Kinder
Psychotherapeutische Tätigkeit seit 2011

- Fachberater für Psychotraumatologie (DIPT e.V. / IKPP Univ. Köln)
- Psychodynamisch-Imaginativer Traumatherapie (ZIST)
- Ausbildung in Traumatherapie mit EMDR (IFGP)
- Ausbildung in Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (ZFN-Zertifikat)
- Ausbildung in Gesprächs- und Focusingtherapie (IGF)
- Fachfortbildungen in Kognitiver Verhaltenstherapie (KVT), VT bei Depressionen und VT bei Angsterkrankungen
- Grund- und Aufbaukurs in "Traumatherapie - Traumaverarbeitung bei (sexueller) Komplextraumatisierung" (G. Kahn)
- Deliktorientierte Einzeltherapie (BIOS / NODO)
- Ausbildung in Paartherapie (tiefenpsychologisch fundiert) ZFN-Zertifikat
- Fortbildungen u.a. in Traumastrukturanalyse (L. Hantke), Krisenintervention und Suizidprävention (Die Arche München), Leitung von Gruppen zur psychischen Stabilisierung (THN Augsburg), Erfahrungsorientierte Körperpsychotherapie (Hakomi) bei Dr. V. Guntermann, Jahresfortbildung Gestalttherapie (GWA), einjähriger Intensivkurs Psychotherapie (HeilprG)
- Heilpraktiker für Psychotherapie (HeilpG)
- Staatl. anerk. Heilpädagoge
- Staatl. anerk. Jugend- und Heimerzieher


Heilkundeerlaubnis: Staatliche Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie gemäß § 1 Abs. 1 des Gesetzes über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde (Heilpraktikergesetz). Erlaubnisbescheid Landratsamt Weilheim-Schongau vom 02.07.2010.

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

8489
Seitenaufrufe seit 08.07.2011
Letzte Änderung am 28.12.2021