Lydia Zönnchen

M.Sc.Psych. Lydia Zönnchen

Psychologische Psychotherapeutin

Florastraße 86A
13187 Berlin
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Master in Psychologie, Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Persönlichkeitsstörung
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Hypnose
  • Online-Beratung
  • Schematherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V.
  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

In der Therapie sollen die eigenen Kräfte, die Wachstum und Entwicklung fördern, wieder gestärkt werden. Ich begleite Klientinnen aller Geschlechtsidentitäten auf dem Weg in ein erfüllendes Leben. Meine Psychotherapeutische Arbeit sehe ich als ein Angebot, sich mit psychischen Erkrankungen und den damit verbundenem Belastungen auseinanderzusetzen. Ich lege großen Wert auf ein transparentes, individuell angepasstes, wertfreies und den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechendes Vorgehen. Für mich ist wichtig, dass in der Therapie Verständnis für das eigene Leiden entstehen und Veränderung beginnen kann. Ich bin der Überzeugung, dass durch den Mut, sich mit den eigenen belastenden Gefühlen auseinanderzusetzen, der Weg zum hilfreichen Umgang mit diesen begangen werden kann und so das eigene Leben wieder mehr Lebensqualität bekommt.

Verfahren und Methoden

Meine psychotherapeutischer Ansatz ist integrativ. Ich verbinde Techniken der Verhaltenstherapie und die aktuellen Ansätze dieser, wie Schematherapie, Achtsamkeits- und Commitment Therapy, Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT) mit Humanistischen Verfahren(z.B. Psychodrama, Emotionsfokusierte Therapie). Neben den klassischen verhaltenstherapeutischen Ansätzen arbeite ich schwerpunktmäßig mit dem Konzept der Schematherapie nach Young und Grawe. Es wird angenommen, dass biografisch früh entstandenen Verletzungen sich in unserer aktuellen Lebensituation durch psychische Belastungen bemerkbar machen. Insbesondere biete ich auch Begleittherapie der Transition entsprechend der Standards der World Professional Association of Transgender Health, sowie von Outing-Prozessen an.

Bitte beachten Sie, dass ich aktuell nur über die Private Krankenversicherung, Selbstzahler oder Beihilfe abrechnen kann. Grundsätzlich ist es auch möglich über das Kostenerstattungsverfahren abzurechnen, dies ist jedoch ein Prozess, der von Patient*innenseite etwas Anstrengung und Zeit braucht.

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

2021: Weiterbildung Psychotherpeutische Arbeit mit trans*Personen
seit 2019: Weiterbildung Gruppenpsychotherapie
2015-2020: Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit
Schwerpunkt Verhaltenstherapie, Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT)
2013-2015: Master of Science Psychologie, Humboldt Universität zu Berlin
2010-2013: Bachelor of Science Psychologie, Humboldt Universität zu Berlin

Berufliche Tätigkeit

seit 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin, Medizinische Hochschule Brandenburg
2017-2020 ambulante psychotherapeutische Tätigkeit am DGVT Ausbildungszentrum Berlin
2017-2019 BORA ev., Psychologin in Therapeutischer Wohngemeinschaft für gewaltbetroffene Frauen
2015-2017 Stationspsychologin, EKA-Annaberg (Akutpsychiatrie)


2519
Seitenaufrufe seit 11.06.2021
Letzte Änderung am 03.02.2022