Carsten Lutze-Deinzer

Carsten Lutze-Deinzer

Diplom-Psychologe

Odenthaler Str. 143
51069 Köln (Dünnwald)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Psychologischer Psychotherapeut
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Beihilfe, Berufsgenossenschaft

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Supervision
  • Zwang

Verfahren

  • EMDR
  • Hypnose
  • Kurzzeittherapie
  • NLP
  • Online-Beratung
  • Systemische Therapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen
  • Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT)
  • Eintrag in das Arztregister der KV Nordrhein
  • EMDRIA Deutschland e. V.
  • Psychotherapeutenkammer NRW
  • Systemische Gesellschaft - Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung
Persönliches Profil

Arbeitsweise und Methoden

In meiner Praxis interessiere mich vor allem für Sie und Ihre Ziele, Stärken, Fähigkeiten und wertvollen Erfahrungen. Probleme und Symptome betrachte ich zunächst als Lösungsversuche, welche in einer bestimmten Lebensphase, unter bestimmten Kontextbedingungen als Antwort auf belastende Lebenssituationen entstanden sind und durchaus auch sinnvoll und mitunter sogar überlebenswichtig waren. Heute erweisen sich diese Lösungsversuche jedoch als einseitig, wenig flexibel und sind meist mit hohen Kosten und Leiden verbunden. Sie müssen zunächst einmal gewürdigt und nicht einfach "weg gemacht" werden. Sodann können sie auf ihren Nutzen untersucht, dysfunktionale Muster unterbrochen und durch zieldienlicheres Verhalten und Erleben ergänzt werden, sodass wieder Wahlmöglichkeiten entstehen. Durch meine vorwiegend an den Zielen und Ressourcen meiner Klienten orientierte Vorgehensweise, können in der Regel in verhältnismäßig kurzer Zeit erste erlebbare Schritte für gewünschte Veränderungen erreicht werden.

Mein integratives therapeutisches Konzept ist tiefenpsychologisch fundiert, verhaltenstherapeutisch ergänzt und hypnosystemisch optimiert. Dabei verbinde ich vor allem Methoden aus der Systemischen Therapie, der Lösungsfokussierten Kurztherapie und der Hypnotherapie Milton Ericksons zu einem sehr effizenten Behandlungskonzept. Zur Behandlung von Traumafolgestörungen hat sich vor allem das EMDR als äußerst wirksam erwiesen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.lutze-deinzer.de

Qualifikation und Berufserfahrung in Psychotherapie

Approbation als Psychologischer Psychotherapeut
Anerkennung zum Führen der Zusatzbezeichnung Systemische Therapie durch die Psychotherapeutenkammer NRW

Zertifikate der Fachgesellschaften
Systemischer Therapeut und Berater (Systemische Gesellschaft)
Hypnotherapeut (Milton Erickson Gesellschaft)
EMDR-Therapeut (EMDR Europe Association)
Spezielle Psychotraumatologie (DeGPT)

Berufserfahrung als Diplom-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut
Tätigkeit als klinischer Neuropsychologe in der neurologischen Rehabilitation des Neurologischen Therapiecentrums Köln
Psychotherapeutische Tätigkeit auf der Psychotherapiestation des Alexianer Krankenhauses Köln
Tätigkeit im Bereich ambulanter Psychotherapie, Beratung, Coaching und Supervision am Institut Systeme Bonn
seit 2008 Tätigkeit in ambulanter Psychotherapie, Beratung, Coaching, Supervision in eigener privater Praxis in Köln-Dünnwald
seit 2017 kassenzugelassene Niederlassung in Dormagen

Aus- und Weiterbildung
u.a.:
Studium der Psychologie an Bergischen Universität Wuppertal
postgraduierte Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten in psychodynamischer Psychotherapie (Institut Rhein-Eifel, Andernach)
Weiterbildung in systemisch-lösungsorientierter Kurzzeittherapie, Familientherapie und Beratung (Norddeutsches Institut für Kurzzeittherapie, Bremen)
Weiterbildung in klinischer Hypnose und hypnosystemischer Psychotherapie an verschiedenen Instituten der Milton Erickson Gesellschaft
Intensivtraining in systemischer Paartherapie bei Dr. med. Dipl.-Psych. Arnold Retzer (Systemisches Institut Heidelberg)
Weiterbildung in Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR) bei Dr. med. Arne Hofmann (EMDR Institut Deutschland, Bergisch Gladbach)
Weiterbildung in Ego-State-Therapie bei Woltemade Hartmann (Südafrika)
Weiterbildung in spezieller Psychotraumatologie am Westfälischen Institut für Psychotraumatologie (WIPT) in Herdecke

Arbeitsbereiche

Psychotherapie und Beratung
Systemische Therapie, Lösungsorientierte Kurztherapie, Hypnotherapie und Hypnosystemische Konzepte kommen ohne einen Störungsbegriff im engeren Sinne aus. Sie entspringen einem sog. konstruktivistischen Modell des Menschen. Danach erschafft sich jeder Mensch seine eigene Lebenswirklichkeit. Diese ist lebensgeschichtlich auf dem Hintergrund unterschiedlicher Lebenskontexte eingebettet und erklärbar. Entscheidend ist, ob sich diese Lebenswirklichkeit günstig oder ungünstig auswirkt. Diese Modelle bieten dem Klienten ein fundiertes, kreatives und vielfältiges Repertoire zur Gestaltung einer günstigen Wirklichkeit und sind gleichermaßen für Einzelne, Paare und Familien geeignet. Klienten gehen hier im therapeutischen Prozess Ihren individuellen Weg zu gewünschten Veränderungen.

Coaching und Supervision
Sowohl im Coaching als auch in der Supervision bewähren sich zunehmend lösungsorientierte und systemische Beratungskonzepte. Sie verknüpfen Ziel- und Lösungsorientierung mit der Fähigkeit, der Komplexität von Team-, Führungs- und Entscheidungsprozessen in Organisationen gerecht zu werden. Coaching war ursprünglich eine gezielte Beratungsmaßnahme für Führungskräfte. Sie entwickelte sich zunehmend auch zu einem Beratungsansatz von Einzelnen in schwierigen beruflichen und privaten Veränderungs- und Entscheidungssituationen. Supervision ist eine Maßnahme zur Professionalisierung der Arbeit von Einzelnen, Teams und Führungspersonen. Es geht um die Reflexion von beruflichen Rollen, Aufgaben und Funktionen. Die Entwicklung einer systemischen Metaperspektive ist hier mindestens genauso wichtig wie im Coaching.

Seminare und Workshops in ressourcenfokussierter Gesprächsführung für Heil- und Heilhilfsberufe

Lehrtherapeut und Supervisor für Systemische Psychotherapie am Institut Rhein-Eifel GmbH, Andernach (staatlich anerkannte Ausbildungsstätte für den Heilberuf des Psychologischen Psychotherapeuten)

Weitere Informationen finden Sie auf www.lutze-deinzer.de


12900
Seitenaufrufe seit 29.01.2008
Letzte Änderung am 29.03.2020