Sandra Lüke

Sandra Lüke

Körper- und Bewegungstherapeutin, Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Clemens August Str. 100
53115 Bonn Bonn
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie, Körper- und Bewegungstherapie, Therapeutisches Boxen
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Körperorientierte Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Verfahren und Methoden

Mein Angebot umfasst Gespräche sowie körper- und erlebnisorientierte Methoden, wodurch lebensgeschichtliche oder auch aktuelle Themen begreifbar und erfahrbar werden. Dieses ganzheitliche Erleben auf kognitiver, körperlicher und emotionaler Ebene öffnet neue Sichtweisen und erweitert Handlungsspielräume.
Meine Arbeitsweise ist ressourcen- und lösungsorientiert und ich begleite Sie mit Herzlichkeit, Humor und Empathie.

Beratendes/ Therapeutisches Gespräch
Gerne unterstütze ich Sie in Ihrem persönlichen Anliegen und dem Wunsch nach Veränderung. Gespräche können entlasten, neue Perspektiven aufzeigen, Entscheidungsprozesse fördern und Zusammenhänge verständlich machen.

Körper- und Bewegungstherapie
Die Körper- und Bewegungstherapie schafft Möglichkeiten über das Gespräch hinaus, wodurch lebensgeschichtliche oder auch aktuelle Themen (be)greifbar, spürbar und körperlich erfahrbar werden.

Therapeutisches Boxen
Bei dieser Therapieform geht es zwar auch um körperliche Aspekte (Körperhaltung und Körpersprache), doch vordergründig geht es um das eigene Erleben und Verhalten.
Selbstabgrenzung, Umgang mit Gefühlen von Wut oder Ohnmacht, Wahrnehmung der eigenen Kraft (Kraftdosierung) sowie Reduzierung starker Anspannung sind mögliche Themen und Ziele des therapeutischen Boxens.
Körperliche Fitness oder Erfahrungen im Boxsport sind nicht erfoderlich.


2291
Seitenaufrufe seit 19.08.2019
Letzte Änderung am 25.08.2023