Claudia Lonzer-Ratcliffe

Claudia Lonzer-Ratcliffe

Analytische Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche

Bahnhofstrasse 16
86911 Dießen am Ammersee
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Sozialpädagogik
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder - Jugendliche
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • EMDR
  • Gesprächstherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Online-Beratung
  • Psychoanalyse
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Kinder und Jugendliche

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Französisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland e.V.
Persönliches Profil

Verfahren und Methoden

- Analytische und tiefenpsychologische Psychotherapie für Kinder und Jugendliche mit Beratung der Bezugspersonen
- Traumatherapie für Kinder und Jugendliche

Bitte einfach telefonisch abklären!

Telefonische Sprechzeiten immer freitags von 09.00 - 12.30 Uhr

Arbeitsschwerpunkte

Alle belastenden Lebenssituationen, in denen Kinder und Jugendliche in psychischer Not sind und die Eltern Hilfe und Unterstützung brauchen, z.B.

Ängste
Ein-und Durchschlafstörungen
Essstörungen
Einnässen, Einkoten
Rückzug, depressiv anmutendes Verhalten
aggressives Verhalten
Beziehungsschwierigkeiten
Selbstverletzungen
Lügen, Stehlen, Weglaufen
ADHS
Tics, Zwänge
Sprech-und Sprachstörungen
Symptome wie Schwindel, Bauchweh, die medizinisch ohne Befund sind
Lern -und Leistungsprobleme / Schulschwierigkeiten

Zusätzlich: Kinder und Jugendliche, die ein Trauma/ mehrere Traumen erlebt haben

Behandlungsphilosophie

Auf der Grundlage meiner Ausbildung und ständigen Fortbildung biete ich in meiner Praxis psychoanalytische und tiefenpsychologische Psychotherapie für Kinder und Jugendliche (bis zum 21. Lebensjahr) an.

Die seelische Situation des Kindes und Jugendlichen sehe ich immer im Zusammenhang mit seiner Lebensgeschichte, seinen Lebensumständen seit frühester Kindheit an und in Beziehung zu den wichtigen Menschen in seinem Leben. Verhaltensmuster und Gefühle, die sich eingeprägt haben und aktuell hinderlich sind für das Wohlbefinden des Kindes und der ganzen Familie, sollen reflektiert und verstanden werden, Veränderungen werden von mir behutsam eingeleitet und begleitet.

Bei Kindern bis zum ca. 12. Lebensjahr findet die Behandlung als Spieltherapie statt. Die Kinder finden ein Spielzimmer mit ausgesuchtem Material vor. Wir gehen grundsätzlich davon aus, dass das Spiel als „Sprache des Kindes“ ihm selbst und der Therapeutin als Beobachtende und Mitspielende einen unmittelbaren Zugang zu psychischen Vorgängen erlaubt. Quälende, oft angstvoll verdrängte Gefühle können im Spiel Raum finden und einen andereren Umgang mit Konflikten, Verunsicherung, Wut und Ängstenermöglichen.

Die Eltern werden aktiv in den Refelxions- und Veränderungsprozess durch regelmäßige Gespräche miteinbezogen, denn Ziel der Behandlung ist auch die gute Verständigung zwischen Eltern und ihren Kindern.

Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis zum 21. Lebensjahr bietet die Psychotherapie die Möglichkeit, über sich, ihre Familie und ihre Lebenssituation nachzudenken. Es ist eine Zeit der Umgestaltung, Neuordnung und Veränderungen für die Jugendlichen, sie fühlen sich häufig alleingelassen, unverstanden, überfordert, unglücklich und sind ratlos und beunruhigt über sich selbst.
Im jungen Erwachsenenleben steht der Schritt ins selbständige Leben an. Trennung und Neubeginn sind nicht immer leicht zu bewältigen. Oft werden hier frühere Konflikte reaktiviert, belasten und erschweren das Alltagsleben. Mit einem anderen, außenstehenden Gegenüber kann über aktuelle Probleme, ungeliebte, machmal beschämende oder ängstigende Gefühle und deren Hintergrund nachgedacht werden. Die Behandlung findet im Gespräch statt. Separate Treffen zwischen Eltern und Therapeutin finden in Absprache je nach Alter der Jugendlichen und Problemlage statt. Es kann phasenweise auch gemeinsame Gespräche mit den Eltern geben. Die Gespräche und deren Inhalt unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht.

Vita

Nach mehrjähriger Tätigkeit als Sozialpädagogin im stationären Kinder -und Jugendbereich und nach meiner Ausbildung zur analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin arbeite ich in eigener Praxis in 86911 Dießen als Psychotherapeutin für Kinder- und Jugendliche bis 21 Jahren.

- Eintrag im Arztregister München
- Mitglied der Psychotherapeutenkammer Bayern
- Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse e.V. in München (MAP)
- Dozentin an der KSFH Benediktbeuern


4534
Seitenaufrufe seit 26.05.2015
Letzte Änderung am 27.03.2020