Lioba La Rosee

M.Sc. Lioba La Rosee

Ismaninger Str. 65
81675 München
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Master in Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Persönlichkeitsstörung
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Integrative Therapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Online-Beratung
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Kinder und Jugendliche
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V.
Persönliches Profil

Über mich

Den wichtigsten Stellenwert in der Therapie hat die Beziehung zwischen TherapeutIn und PatientIn/ KlientIn für mich. Die psychotherapeutische Schweigepflicht nehme ich demnach sehr ernst und für den Aufbau des Vertrauens nehme ich mir Zeit. Es ist mir ein großes Anliegen meinen PatientenInnen/ KlientInnen bedingungslose Wertschätzung entgegenzubringen. Damit möchte ich einen Raum schaffen, in welchem jegliche aufkommenden Gefühle und Gedanken ausgesprochen werden können. Wichtig ist mir dabei, dass auch aufkommender Widerstand in der Therapie geäußert wird. Offenheit und Authentizität und somit auch konstruktiver Konflikt fördern die Beziehung und den therapeutischen Prozess meiner Ansicht nach maßgeblich.

Neben klassischen Verhaltenstherapeutischen Methoden, lege ich in meiner Arbeit als Verhaltenstherapeutin besonders großen Wert auf das Erleben und das Akzeptieren von Gefühlen und Gedanken, sowie den Umgang mit diesen. Einschneidende vergangene Erlebnisse, sowie aktuelle Geschehnisse (innerhalb und außerhalb der Therapie), dienen hierfür als Aktivierung. Ich orientiere mich dabei u.a. an der "Akzeptanz und Commitmenttherapie", sowie an der "Imagery Rescripting & Reprocessing Therapy". Imaginative Verfahren stellen eine große Bedeutung in meiner therapeutischen Arbeit dar.


583
Seitenaufrufe seit 29.03.2021
Letzte Änderung am 23.12.2021