Robert Leiderer

Dipl.-Psychologe Robert Leiderer

Psychologischer Psychotherapeut

Zwischen den Toren 1
21465 Wentorf bei Hamburg Wentorf bei Hamburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Diplom-Kunsttherapeut
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • EMDR
  • Gestalttherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Kunsttherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Schematherapie
  • Systemische Therapie
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Psychotherapeutenkammer Schleswig-Holstein
Persönliches Profil

Kontakt

Psychologischer Psychotherapeut (Jahrgang 1962 !) im Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie. Wichtiger Hinweis: Ich behandle nur erwachsene Personen (ab 21 Jahre), die "gesetzlich versichert" sind!

Ich bin von 10 bis 18 Uhr mittwochs, donnerstags und freitags in der Praxis, Zwischen den Toren 1 in 21465 Wentorf.

Telefonische persönliche Sprechzeiten sind stets dienstags zwischen 9.20 und 11 Uhr vormittags unter 0170 2450790 (ohne Mobilbox oder AB). Ansonsten erreichen Sie mich mittwochs, donnerstags und freitags unter 040 54 88 07 93 (AB)

Termine nach Vereinbarung - Anfrage nach Therapie bzw. Erstgespräch bzw. psychotherapeutische Sprechstunde - bitte schriftlich an die oben genannte Adresse oder per E-Mail (robertleiderer (at) t-online.de).

Bitte melden Sie sich per E-Mail persönlich und nicht über dritte Personen
und beschreiben Sie, wenn Sie möchten, kurz Ihre Situation, mögliche Therapievorerfahrungen und Ihr Anliegen (siehe unten angefügter Datenschutz-Hinweis).

Aufgrund der enormen Anfragen werde ich leider nicht jede E-Mail beantworten können. Dies bitte ich zu entschuldigen.

Ich empfehle Ihnen bzgl. ambulante Verhaltenstherapie sich dann an größere Institute oder Versorgungszentren zu wenden wie das IVAH in Winterhude oder das MVZ Falkenried (siehe Internet). Stationäre Verhaltenstherapie: Klinik Bad Bramstedt.

Hinweis: "Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Sollten Sie über E-Mail Kontakt mit mir aufnehmen, erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten aufgrund Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs 1 Satz 1 lit a DSGVO. Die Angabe Ihrer gültigen E-Mail Adresse ist erforderlich, um Ihre Anfrage beantworten zu können. Diese Daten und Ihre Nachricht werden nur zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage gespeichert. Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Bitte schreiben Sie keine vertraulichen Informationen, insbesondere Gesundheitsdaten in eine E-Mail, sondern nutzen Sie diese nur zur ersten Kontaktaufnahme."

Verfahren und Methoden

Ich arbeite vorwiegend kognitiv-verhaltenstherapeutisch mit gestalttherapeutischen, systemisch-lösungsorientierten und biografischen Anteilen sowie mit Modulen aus der Schematherapie. Schwerpunkte sind das stützende und stets wohlwollende Gespräch, der Aufbau einer guten vertrauensvollen therapeutischen Arbeitsbeziehung und die individuelle Behandlung von Symptomen inkl. ihrer Entstehungsgeschichte. Ich arbeite mit den Ressourcen und bestehenden Lösungen des Gegenübers und motiviere meine Patienten auch im Alltag kreativ und mutig zu sein. In der Behandlung liegt der Fokus in der Analyse und Bearbeitung negativer Überzeugungen vor dem Hintergrund der erlernten Erfahrungen aus der Biografie. Bei posttraumatischen Belastungsstörungen und in der Bearbeitung eigener negativer Überzeugungen und Erinnerungen, kann die EMDR-Methode angewendet werden.

Arbeitsschwerpunkte

- Schwerpunkte:
>Psychotherapieberatung (psychotherapeutische Sprechstunde)
>Beratung und Behandlung bei Depressionen, Ängsten und Traumata
>Psychotherapie bei Interaktions- und Selbstregulationsproblemen
>Therapie mit LSBT*Q-Personen

- Hilfsmittel: Aufbau einer tragfähigen therapeutischen Arbeitsbeziehung; Imaginative Verfahren; Rollenspiele, Entspannungsverfahren; Arbeit mit kreativen Mitteln und Übungen im Alltag (Learning by doing); sowohl problem-lösungsorientierte als auch konfrontativ-aufdeckende Verfahren; transparente Informationsvermittlung über die bestehende Problematik; EMDR-Methode (Eye Movement Desensitization and Reprocessing), schmematherapeutische Elemente (Arbeit mit innerpsychischen Modalitäten wie Kritiker, gesundes Ich und innere/s Bedürfnislage/Kind), Biografiearbeit.

- Ziele: Reduktion der bestehenden Symptomatiken mit dem Ziel von Linderung; Verbesserung der Bewältigung von chronischen Symptomen; Förderung einer konfliktfähigen und zufriedenen Beziehungsgestaltung; Abbau von negativen Verhalten und Gedankenschleifen und Aufbau von Gesundheitsförderung, edukative Aufklärung bei exzessiven Verhalten und Lernen, dieses Verhalten zu verändern, Verbesserung und Förderung des eigenen Selbstwerterlebens, Selbstfürsorge und positiven Überzeugungen, Lernen seine eigenen Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen, differenziert zu betrachten und umzusetzen.



35691
Seitenaufrufe seit 11.05.2005
Letzte Änderung am 04.07.2024