Oona Laisney

Dipl.-Psych. Oona Laisney

Psychologische Psychotherapeutin

Anklamer Straße 35
10115 Berlin (U-Bahnhof Bernauer Straße)
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Psychol. Psychotherapeutin
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Bezuschussung durch private Zusatzversicherungen ist möglich

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Integrative Therapie
  • Kurzzeittherapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Französisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen
  • Deutsche Fachgesellschaft für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie e.V.
Persönliches Profil

Kontakt

Tel.: 017692378606
Email: info@praxisoonalaisney.de

Ich bin telefonisch für Sie erreichbar Montag bis Freitag 09:00-13:00.
Sollte ich Ihren Anruf nicht persönlich entgegen nehmen können, können Sie mir gerne eine Nachricht auf der Mailbox hinterlassen, ich rufe Sie umgehend zurück.

Vous pouvez me joindre du lundi au vendredi entre 09:00 et 13:00. Si je ne répond pas au téléphone, n'hésitez pas de me laisser un message, je vous rappellerai rapidement. Pour plus d'information en langue francaise, veuillez visiter ma page internet www.praxisoonalaisney.de/fr

You can join me Monday through Friday between 09am and 01pm. If I don't answer the phone, feel free to leave a message, and I'll get back at you as soon as possible. For more information in English, please visit my website www.praxisoonalaisney.de

Die Praxis ist nicht barrierefrei; ein Zugang für Rollstühle ist leider nicht vorhanden. Die Praxis befindet sich im Hinterhof im Hochparterre, so dass einige Treppenstufen überwunden werden müssen.

Beruflicher Werdegang

- seit 6/2013 Das Therapeutenbüro Iserlohn - Freie Mitarbeiterin im Bereich Beratung für praktizierende tiefenpsychologische Psychotherapeuten zur Erstellung aussagekräftiger Berichte, insbesondere inhaltliche Diskussion der zugrundeliegenden Psychodynamik, Diagnose und Behandlungsplanung
- 2011-2015 Behandlungstätigkeit im Rahmen der Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin für Erwachsene im Verfahren Tiefenpsychologie
- 2011-2013 Xenion psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e.V. - Einzel- und Gruppentherapien mit traumatisierten und entwurzelten Flüchtlingen, Erstgespräche, Kriseninterventionen und Begutachtungen
- 2010-2011 Pinel gemeinnützige Gesellschaft mbH Initiative für psychisch Kranke
Klinisch-psychiatrisches Praktikum im Wohnverbund für chronisch psychisch kranke Menschen
- 2007-2008 Campus Benjamin Franklin, Charité Berlin - Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts "Möglichkeiten und Risiken des Neuro-Enhancement"
- 2006-2007 Centre Hospitalier Montperrin, Aix-en-Provence, France
Klinisch-psychologisches Oraktikum im stationären, teilstationären sowie gerontopsychiatrischen Bereich

Ausbildung

- 2010-2019 Berliner Akademie für Psychotherapie - Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin für Erwachsene, Schwerpunkt Tiefenpsychologie
- 2003-2009 Freie Universität Berlin - Studium der Psychologie
- 2002 Abitur am Sankt-Raffael-Gymnasium Heidelberg

Arbeitsschwerpunkte

"Erkenne dich selbst, Geh in dein tiefstes Inneres, dort findest du Heilung" (altgriechisches Sprichwort)

Meine therapeutische Arbeit richtet sich grundsätzlich an alle, die eine Verbesserung ihrer Lebenssituation wünschen und Unterstützung bei der Klärung innerpsychischer oder interpersonaler Konflikte, eigener Lebensziele und Blockaden oder Sinnfragen benötigen.

Seelische Störungen und Krisen sind ein Ausdruck von Beziehungsstörungen zu sich selbst und zu anderen. Diese treten dann auf, wenn unser Selbst, das sich vor allem, aber nicht ausschließlich in unserer Kindheit geformt hat, mit seinen Anpassungsstrategien in einer aktuellen Lebenssituation nicht weiterkommt und verschiedene widersprüchliche Bedürfnisse verspürt, die es lähmen und in Konflikt mit sich und/oder seinem Umfeld bringen.

Ich habe im Rahmen meiner Ausbildung und bisherigen Arbeit mit verschiedensten Krankheitsbildern gearbeitet, insbesondere mit Patient*innen mit psychosomatischen Erkrankungen, Ängsten und Zwängen, Depressionen und Traumatisierungen.

Methodisch stütze ich mich zentral auf ein tiefenpsychologisches Vorgehen, wobei gerade bei Traumapatient*innen auch Elemente der Traumatherapie einfließen können. Vorrangiges Ziel dieser Behandlungen ist das Stabilisieren und Aufarbeiten von traumatischen Erfahrungen mit dem Schwerpunkt, keine Retraumatisierung hervorzurufen.

Transparenz bezüglich der Ziele und Methoden der Behandlung sind mir wichtig, weshalb ich diese in Absprache und an den Bedürfnissen meiner Klienten/-innen orientiert abstimme.

Persönlicher Schwerpunkt meiner Arbeit ist zum einen die Auseinandersetzung mit verschiedenen Sprachen und Kulturen, die sowohl als Ressourcen als auch als Anpassungsherausforderungen oder Entwurzelungserfahrungen Eingang in die Therapie finden können.
Ich bin selbst als Tochter deutscher und französischer Eltern bilingual zwischen zwei Sprachen, Ländern und Kulturen aufgewachsen. Durch Schule, Medien und Auslandsaufenthalte habe ich daneben auch sichere Englischkenntnisse erlangt, wobei mir gerade auch die Feinheiten dieser Sprache mit ihren Wortspielen, Bildern und Metaphern naheliegen.
Ich habe auch Erfahrungen mit Therapien mit Dolmetschern gemacht und biete dies gerne an. Hier kann ich bei der Klärung einer eventuellen Kostenübernahme oder Bezuschussung sowie bei der Suche nach einem geeigneten Dolmetscher behilflich sein. Auch eine Gebärdensprache-basierte Behandlung mit qualifiziertem Dolmetscher ist unter Umständen denkbar.

Zum anderen setze ich mich bereits seit dem Studium intensiv mit den Verschränkungen von psychischer Gesundheit und gesellschaftlichen Strukturen auseinander.
Daher setze ich einen Fokus meiner Arbeit auf der offenen Auseinandersetzung mit Ungleichheiten auch in der therapeutischen Beziehung, um meinen Klient*innen bei der Reflektion eigener Diskriminierungserfahrungen wie Rassismus, Sexismus, Ableismus, Klassismus und Homo- oder Transphobie bestmöglich unterstützen zu können.
Der Schwerpunkt der Auseinandersetzung liegt für mich hierbei auf der Frage, wie man als Einzelner angesichts solcher Erfahrungen die eigene psychische Gesundheit bewahren und stärken, für sich sorgen und daraus gezogene Erkenntnisse als Ressourcen begreifen kann.

"Eigenartig, wie das Wort eigenartig es fast als fremdartig hinstellt, eine eigene Art zu haben." (Erich Fried)

Ablauf

1. Nach der telefonischen Kontaktaufnahme biete ich Ihnen in der Regel innerhalb von 7 Tagen ein unverbindliches Erstgespräch an, damit wir uns gegenseitig kennen lernen können. Dieses dient auch der Überprüfung und Konkretisierung Ihres Anliegens und der Vereinbarung eines therapeutischen oder beraterischen Auftrags.
2. Sollte es zu einem solchen Auftrag kommen, sprechen wir das Vorgehen gemeinsam ab. Nichts geschieht gegen Ihren Willen.
3. Alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht zum Schutz Ihrer Privatsphäre im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Ohne Ihre ausdrückliche schriftliche Zustimmung gebe ich unter keinen Umständen Informationen an andere Personen und Stellen weiter.


1252
Seitenaufrufe seit 29.03.2017
Letzte Änderung am 27.11.2019