Simone Krussig

Heilpraktikerin für Psychotherapie Simone Krussig

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Gaußstr. 2
38106 Braunschweig
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Kommunikationstrainerin, Dozentin für Psychopathologie
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Mitgliedschaften

  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Persönliches Profil

Konzept

fundamentales Anliegen ist es, bestehende therapeutische Lücken zu schließen, individuelle Konzepte zu erarbeiten
und für Sie als Hilfesuchenden da zu sein. Sei es in einer lösungsorientierten Einzeltherapie, in der Paar und Familientherapie
oder beim Arbeiten in der Gruppe.

Wir wollen da helfen, wo das Angebot fehlt oder die Wartezeiten zu lang sind. Durch das Erarbeiten eines zu Ihnen und
Ihrem Anliegen passenden Therapieplans, begleitet von dem Anspruch der Wirtschaftlichkeit und dem zeitnahen reagieren
auf Ihre Anfrage, wurde ein spezielles Teamkonzept entwickelt, was diese Kriterien erfüllt.

Methodik und Therapieformen

Einzelpsychotherapie

In der Einzeltherapie sind Sie als Klientin / Klient Mittelpunkt der
Therapiestunde (60 Minuten). Elemente aus Verhaltens-, und Gesprächstherapie
und Entspannungsverfahren kommen mit unterschiedlicher Gewichtung, abhängig
vom innerseelischen Konflikt, der Konstitution und Bereitschaft des
Klienten, zum Einsatz.
Ziel ist die Problemlösung, das Erlernen von Bewältigungsstrategien,
Ich-Stärkung und ein damit verbundenes freieres Denken und Handeln.


Paar- und Familientherapie
Die Ansprüche und Anforderungen im Alltag wachsen täglich, und nicht selten
uns über den Kopf. Oft wird dabei aus dem Miteinander ein Gegeneinander und
mögliche Leistungen können nicht, oder nur unter großer Anstrengung erzielt
werden.

Schwachpunkte im System sind oft Fehler im Grundlegenden, der
Kommuikationsfähigkeit und Teamfähigkeit. Bei der Paar- und Familientherapie
wird ganz konkret ein Problemlöseverhalten erarbeitet, wobei die Interaktion
im Mittelpunkt der Betrachtung steht.

Ziel ist gemeinsam ein Problemlöseverhalten zu erarbeiten und ein
zugewandtes, einander achtendes Gespräch zu entwickeln.



Diese Form der Therapie nutzt die in einer Gruppe auftretenden positiven
Gruppenphänomene, wie z.B. Gruppendynamik und Übertragung, wodurch sich ein
kraftvolles Arbeitsbündnis entwickelt, welches für jeden Teilnehmer eine
Erweiterung des Betrachtungsspektrums bietet. Die Gruppe ist ein soziales
Erfahrungsfeld, in dem der Teilnehmer sein Verhalten unter geschützten
Bedingungen verändern und üben kann.

Alle therapeutischen Gruppen haben Lern- und Umlernvorgänge als gemeinsames
Ziel. Das Feedback der Gruppenmitglieder und des Therapeuten fördern nicht
nur soziales Lernen, sondern ermöglichen auch die Wirkung der eigenen Person
auf Andere deutlicher zu erkennen und das soziale Umfeld besser zu
verstehen.



Therapeutisch begleitete Selbsthilfegruppen
Selbsthilfegruppen dienen nicht einem therapeutischen Prozess, sie dienen im
Wesentlichen dem Informations- und Erfahrungsaustausch von Betroffenen und
Angehörigen, der praktischen Lebenshilfe sowie der gegenseitigen emotionalen
Unterstützung und Motivation. fundamentales bietet schon bestehenden
Selbsthilfegruppen eine unterstützende Beratung durch eine therapeutisch
ausgebildete Fachkraft, wodurch die Qualität und der Nutzen der
Selbsthilfegruppe wächst.

Arbeitsschwerpunkte

Arbeitsgebiete
- Angsterkrankungen / Panikstörungen
- Essstörungen
- Suchterkrankungen
- Depressive Verstimmungen
- Zwänge
- Trauerbewältigung
- Persönlichkeitsentwicklung
- Krisenintervention

Projekte
'Hilfe für Hinterbliebene von Suizid'
Ein ehrenamtliches Projekt von fundamentales

Kosten

Kosten
Das Stundenhonorar für eine Einzeltherapiestunde (60 Minuten)
beträgt 60,- Euro.
Die privaten Krankenkassen übernehmen in vielen Fällen die Kosten.
Für Studenten und Menschen mit geringem finanziellen Mitteln können
Ausnahmen vereinbart werden.


23136
Seitenaufrufe seit 07.01.2010
Letzte Änderung am 05.10.2011