Nina Kovacheva

Nina Kovacheva

Psychologische Psychotherapeutin in Ausbildung/Tiefenpsychologische Psychotherapie

Karlstr. 51
76133 Karlsruhe Karlsruhe
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Master in Psychologie
  • in Ausbildung z. Psychologischen Psychotherapeut/in
  • Gesetzliche Krankenversicherung

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Humanistische Verfahren
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Bulgarisch
  • Englisch
  • Spanisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über zwölf Monate.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Fachgesellschaft für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie e.V.
Persönliches Profil

Ein herzliches Willkommen!

Ich freue mich, dass Sie sich entschieden haben, an Ihrer psychischen Gesundheit zu arbeiten.
Leider muss ich Ihnen bereits an dieser Stelle mitteilen, dass ich momentan keine Kapazitäten mehr habe. Bitte wenden Sie sich an meine Kolleginnen.

Arbeitsschwerpunkte

Meine tiefenpsychologisch fundierte Ausbildung (noch nicht vollständig abgeschlossen) an der Süddeutschen Akademie für Psychotherapie prägt meine Arbeitsweise. Ich lege daher einen spezifischen Fokus auf die Ausbildung von passenden Bewältigungsmechanismen sowie die Bearbeitung innerer Konflikte. Unbeachtet können diese im Lebensalltag zu Schwierigkeiten in Beziehungen, am Arbeitsplatz, psychosomatischen Beschwerden, dysfunktionalen Bewältigungsstrategien etc. führen. Daraus können verschiedene psychische Störungen resultieren. U.a. Anpassungsstörung, Depression (Burn-Out), Angststörung, Phobien, Persönlichkeitsstörungen (Borderline PS, ängstlich-vermeidende PS, zwanghafte PS, narzisstische PS, abhängige PS, schizoide PS, schizotypische PS, paranoide PS), Essstörungen, Süchte, somatoforme Störungen. Ein weiterer Behandlungsgrund kann auch ein traumatisches Ereignis in der Vergangenheit darstellen, welches zu einer Posttraumatischen Balastungsstörung führen kann.
In der Therapie versuchen wir gemeinsam ein Verständnis für Ihren Leidensdruck sowie dessen Ursprung zu entwickeln und Wege für Ihre innere Heilung zu finden.

Des Weiteren bin ich durch meine praktische Arbeit in Kliniken sowie spezifische Fortbildungen durch andere Schulen und Methoden geprägt und biete einen integrativen Therapieansatz(verschiedene Techniken und Methoden beinhaltend) , der jedoch stets mit der tiefenpsychologischen Psychotherapie vereinbar bleibt.

Ein Herzensthema für mich (gleichzeitig Thema meiner Masterarbeit) ist das Selbstmitgefühl. Dazu habe ich bereits Seminare an einer Universität gegeben und lasse dieses Konzept in meine Therapie einfließen, da ich es als eine Schlüsselkompetenz ansehe, die zur Resilienz (Widerstandsfähigkeit) beiträgt.

Als Entspannungsverfahren biete ich Autogenes Training an. Darüber hinaus lasse ich gerne Achtsamkeitsübungen in die Therapie einfließen.

Kontakt

Aktuell kann ich keine Therapieplätze mehr anbieten.

Da ich viele bestehende Anfragen bearbeiten muss, kann es dazu kommen, dass es länger dauert (aktuell 1-2 Wochen) bis Sie von mir hören.


306
Seitenaufrufe seit 08.05.2024
Letzte Änderung am 28.05.2024