Asimina Koutsoukou-Argyraki

M.Sc. Psych. Asimina Koutsoukou-Argyraki

Psychologische Psychotherapeutin

Gartenstr. 2
69115 Heidelberg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Kurzzeittherapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Griechisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Zentrale Grundhaltung meiner Arbeit ist Respekt, Empathie und Wertschätzung. Mir ist wichtig, dass Sie in der therapeutischen Behandlung einen sicheren Raum finden, in dem Sie über Ihre Wünsche, Ängste und Erfahrungen frei sprechen können.

Krisensituationen oder psychische Störungen/ Symptome bringen trotz Leidensdruck auch eine Chance mit, Wertvolles über sich selbst zu erfahren und eigene Kräfte und Ressourcen zu entdecken. Oft sind das Entwicklungsprozesse, die den Beginn einer Symptomatik mobilisieren oder durch die Symptomatik gestört werden. In diesem Sinne ist Psychotherapie eine unterstützende Begleitung auf individuelle, innere Transformationsprozesse, die in verschiedenen Übergangsphasen auf unseren Lebensweg auftreten können. Ebenso können innere und äußere Konflikte konstruktiv zur Veränderung genutzt werden: Dadurch besteht die Möglichkeit, Klarheit über unbewusste Gefühle und Motivationen zu gewinnen und Situationen, Haltungen und Beziehungen neu zu strukturieren. Ich begleite Sie gerne auf Ihren individuellen Weg und helfe Ihnen dabei, Ihre Ressourcen und Stärken zu entdecken und für die Lösung Ihrer Schwierigkeiten zu nutzen.

Durch meine langjährige Tätigkeit in der psychotherapeutischen Beratung von Studierenden (Universität Heidelberg) sind mir viele Themen vertraut, die junge Erwachsene oft beschäftigen, aber auch in weiteren Lebensabschnitten relevant sein können. Im Rahmen des tiefenpsychologischen Arbeitens interessiere ich mich für frühe biographische Erfahrungen, die eine Rolle bei der Entwicklung Ihrer Schwierigkeiten haben können oder auch wichtige Ressourcen darstellen können. Da unsere Geburt unsere erste Übergangsphase darstellt, können manchmal auch vorgeburtliche und geburtliche Belastungen Langzeitwirkungen oder eine Bedeutung für aktuelle Lebensthemen haben. Ziel meiner Arbeit ist Ihnen dabei zu helfen, die Auswirkungen von ungünstigen biographischen Erfahrungen im Hier und Jetzt besser zu verstehen und neue Möglichkeiten für die Gestaltung Ihrer aktuellen Situation zu entwickeln.


371
Seitenaufrufe seit 19.04.2022
Letzte Änderung am 14.11.2022