Sabine E. Werner- Kopsch

Dipl. Psych. Sabine E. Werner- Kopsch

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Kurfürstendamm 102
10711 Berlin
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Kinder und Jugendliche

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Verhaltenstherapie für Kinder und Jugendliche

PSYCHOTHERAPIE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE- Verhaltenstherapie
psychische Probleme, u. Sozialverhaltensstörungen wie Aggressivität, Hyperaktivität, Kontaktstörungen, Selbstwertprobleme, Depressionen, Ängste, Leistungsprobleme, Lernprobleme, Schulprobleme, Eßstörungen, Schlafstörungen, nicht organische Enuresis und Enkopresis.....

Erziehungsberatung für Eltern und wichtige Bezugspersonen zur aktiven Problemlösung und Verbesserung der erzieherischer Kompetenzen. Beratung von Eltern mit "Sorgenkindern" und "Schreibabys".

ADHS

Was kann man bei ADHS machen? Ist das heilbar?

Je nach Ausprägung und Schweregrad des ADHS gibt es unterschiedliche Behandlungsansätze. Im Fokus der Behandlung steht die Verminderung des Leidensdruckes, sowohl der betroffenen Kinder als auch der Eltern, die häufig ebenso stark oder noch stärker leiden als ihre Kinder. Wichtig ist, individuell zu schauen, welche Bereiche des täglichen Lebens Leidensdruck erzeugen. Das kann sehr unterschiedlich aussehen. Es gibt Kinder, die vor allem an Konzentrationsdefiziten leiden, motorische Unruhe und erhöhte Impulsivität jedoch im Umgang mit anderen Menschen gut im Griff haben. In solch einem Fall sollte die Erweiterung der Konzentrationsspanne im Fokus der Therapie stehen. Da die Übertragung in den Alltag immer eine große Rolle in der Psychotherapie spielt, werden mit den Eltern Möglichkeiten erarbeitet, die Konzentrationsfähigkeit auch im Alltag zu üben, um sie dann im Unterricht umsetzen zu können. Das wiederum führt dann dazu, dass das Kind positive Lernerfolge erleben kann und auch vom Lehrer Lob bekommt. So steigt die Motivation weiter zu üben, sich besser konzentrieren zu können.

Wichtig ist es, Eltern und Lehrer mit einzubeziehen, ein Verständnis für die Störung zu erwecken und wegzukommen von gegenseitigen Schuldzuweisungen.

In meiner Kinder- und Jugendpsychotherapeutischen Praxis kümmere ich mich gern um Ihre Anliegen rund um das Thema ADHS.

Ich habe jahrelang sowohl im ambulanten als auch im klinischen Bereich verhaltenstherapeutisch mit ADHS Kindern und deren Angehörigen gearbeitet. Im stationären Bereich habe ich Kinder in einem Alter von 5 bis 12 Jahre, im ambulanten Bereich teilweise auch betroffene Jugendliche mit behandelt. Die Arbeit mit den Eltern und auch mit den Lehrern ist ebenso wichtig, wie die therapeutische Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Ich nehme mir gern viel Zeit für Ihre Anliegen und Ihre Sorgen!

Gern vereinbare ich mit Ihnen ein Erstgespräch unter info@sabinekopsch.de oder 030/577 02 181 oder 0174/688 88 41.

Depressionen bei Jugendlichen...

Viele Jugendliche leiden an depressiven Episoden...
vermehrtes Weinen, Traurigkeit, Rückzug können Hinweise auf eine depressive Verstimmung sein.
Vieles verändert sich, der Körper verändert sich drastisch, vom Kind zum Mann oder zur Frau, hormonelle Umstellungen und veränderte soziale Anforderungen können dazu führen, dass Jugendliche sich überfordert fühlen. Verhaltenstherapie setzt hier ganz Symptom bezogen an. Individuell werden Ziele festgelegt, an deren Umsetzung mittels verhaltenstherapeutischen Methoden gearbeitet wird, wichtig sind bei Depressionen unter Anderem die Aktivierung und der angemessene Umgang mit Stress....

Gern vereinbare ich mit Ihnen ein Erstgespräch unter info@sabinekopsch.de oder 030/577 02 181 oder 0174/688 88 41.

Über mich

Mein Name ist Sabine E. Kopsch. Ich bin Diplom-Psychologin und approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie.

Durch meine jahrelange Arbeit sowohl in der ambulanten Praxis als auch in der Klinik habe ich umfangreiche Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien sammeln können. Meine Arbeit in der Ambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie im DRK Krankenhaus Westend umfasste die Diagnostik, Beratung und Therapie von Kindern und Jugendlichen sowie die Arbeit mit den Eltern und Lehrern.

Nach meiner Approbation habe ich mich in einer Privatpraxis in Berlin Charlottenburg/Wilmersdorf niedergelassen. Ich arbeite therapeutisch mit Kindern vom Säuglingsalter an bis hin zu einem Alter von 21 Jahren.

Ich kümmere mich gern auch um Ihre Anliegen und Fragen zur Entwicklung und zum Wohlergehen Ihres Kindes. Bitte kontaktieren Sie mich per mail unter info@sabinekopsch.de, per Telefon unter der 030/577 02 181 oder mobil 0174/688 8841 um einen Termin zu vereinbaren.

Ihre Sabine E. Kopsch


6929
Seitenaufrufe seit 03.01.2014
Letzte Änderung am 04.07.2018