Rebekka Knies

Dipl.-Psych. Rebekka Knies

Psychologische Psychotherapeutin

Berliner Str. 132
14467 Potsdam Potsdam
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V.
  • Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg
  • Ostdeutsche Psychotherapeutenkammer
  • Psychotherapeutenkammer Berlin
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Psychotherapie bedeutet für mich, den Patienten und Patientinnen zu helfen ihre Symptome vor dem Hintergrund der eigenen Lebensgeschichte und aktuellen Situation zu verstehen und gemeinsam einen individuellen Lösungsweg zu erarbeiten. Dafür ist eine vertrauensvolle und wertschätzende therapeutische Beziehung unerlässlich.

Ich möchte Sie ermutigen, einerseits eigene Ressourcen zu reaktivieren und andererseits neue Handlungsmöglichkeiten und Sichtweisen auszuprobieren. Dabei ist mir wichtig, dass einzelne Schritte in der Therapie für Sie nachvollziehbar sind und in Ihrem individuellen Tempo erfolgen, sodass Sie auch über die Therapie hinaus in der Lage sind, die erlernten Strategien selber einzusetzen. Ich möchte Sie dabei unterstützen, neue Verhaltensweisen in Ihrem Alltag zu integrieren und gleichzeitig einen wohlwollenden und achtsamen Umgang mit sich selbst zu pflegen.

In meiner Arbeit kombiniere ich Methoden der klassischen kognitiven Verhaltenstherapie mit weiteren wissenschaftlich fundierten Verfahren, wie Schematherapie, Imagery Rescripting & Reprocessing Therapy, Akzeptanz-Commitment-Therapie, dialektisch behavioraler Therapie sowie Entspannungsverfahren.

Vita

- Psychologische Psychotherapeutin in ambulanter Privatpraxis
Behandlungsschwerpunkt: Verhaltenstherapie für Erwachsene mit Depressionen, Angst- und Zwangsstörungen, somatoformen Störungen, Persönlichkeitsstörungen sowie Traumafolgestörungen.

- Psychologische Psychotherapeutin bei MindDoc in der Online-Therapie
Behandlungsschwerpunkt: Depressionen, Angststörungen und Zwangsstörungen

- Psychologin in der Klinischen Forschergruppe KFO256 am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim
Forschungsschwerpunkt: Mechanismen der gestörten Emotionsverarbeitung bei der Borderline Persönlichkeitsstörung

- Psychologin in der Angst-Tagesklinik am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
Behandlungsschwerpunkt: Panikstörung und Agoraphobie

Kontakt

Derzeit habe ich keine freie Therapieplätze. Bei Interesse an einem Wartelistenplatz können Sie mich gern telefonisch (bitte mit Nachricht auf dem Anrufbeantworter) oder per Mail kontaktieren. Ich melde mich in der Regel innerhalb einer Woche zurück.

Für gesetzliche Versicherte kann ich Therapieplätze als Selbstzahler*In oder im Rahmen der Kostenerstattung anbieten. Eine Beantragung der Therapie über das Kostenerstattungsverfahren ist möglich, wenn Sie trotz angemessener Suchaktivitäten keine niedergelassene Psychotherapeut*In oder nur einen Therapieplatz mit unzumutbar langer Wartezeit finden. In diesen Fällen können die Kosten für die Psychotherapie in der Privatpraxis von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden. Bei Fragen diesbezüglich berate ich Sie gern.

Auf der Suche nach einem Therapieplatz ist es für gesetzlich Versicherte empfehlenswert, die Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung unter der Nummer 116 117 anzurufen und sich einen Termin für eine psychotherapeutische Sprechstunde geben zu lassen. In dieser Sprechstunde wird dann das weitere Vorgehen geklärt.
In akuten Krisen und lebensbedrohlichen Situationen wenden Sie sich bitte an den örtlichen Krisendienst oder rufen den Rettungsdienst unter der Nummer 112.



5162
Seitenaufrufe seit 26.09.2018
Letzte Änderung am 23.04.2024