Lina Marie Knechtl

Dr. phil. Lina Marie Knechtl

Psychologische Psychotherapeutin

Landsberger Str. 478
81241 München
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Supervisorin
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychose - Schizophrenie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Niederländisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Zwangstörungen (DGZ)
  • Psychotherapeutenkammer Bayern (PTK Bayern)
Persönliches Profil

Arbeitsweise

Jeder besitzt die Fähigkeit, sich von dysfunktionalen Mustern zu verabschieden und konstruktive Lösungen zu entwickeln. Mit Hilfe verhaltenstherapeutischer Techniken möchte ich Sie dabei unterstützen. Durch Aktivierung Ihrer Ressourcen, den alternativen Umgang mit Ihren Gefühlen und die Veränderung der gedanklichen Betrachtungsweise werden sich Ihnen neue Handlungsstrategien und Lösungswege eröffnen. Als Richtschnur eines gesunden Lebens.
Gegenseitiges Vertrauen ist der Anfang von allem. Therapeutische Basisvariablen meiner Arbeit sind daher Echtheit, Empathie und uneingeschränktes Akzeptieren meines Gegenübers. Basierend darauf werden wir im Rahmen der sogenannten probatorischen Sitzungen zunächst belastende emotionale Muster und Ihr individuelles Krankheitsmodell gemeinsam herausarbeiten, damit Sie selbstbestimmt Ihre Therapieziele ableiten können und einen transparenten Überblick über die nächsten Behandlungsschritte erhalten.

Hauptsächliche Ansatzpunkte sind hierbei die Analyse und Veränderung von Emotions-, Verhaltens- und Denkmustern, die Sie momentan belasten. Als ausgebildete Verhaltenstherapeutin unterstütze ich Sie in diesem Prozess mit den nach wissenschaftlichen Erkenntnissen wirksamsten Strategien und effektivsten Techniken. Bei Ihrem Wunsch, ein werteorientiertes und möglichst zufriedenes Leben zu führen, betrachte ich mich in allen Situationen als respektvolle und vertrauenswerte Begleiterin.

Qualifikationen und Werdegang

- Privatpraxis für Psychotherapie, Coaching und Paartherapie (für Erwachsene und Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr) (seit 2017)
- Promotion zum Dr. phil. (Thema: „Schuld bei Zwangspatienten“), Universität Koblenz-Landau (2015)
- Selbstständige Psychotherapeutin in einer Gemeinschaftspraxis für Psychotherapie und Coaching in München (2014 - 2016)
- Zusatzausbildung für Gruppentherapie, CIP München (2010)
-Approbation als Psychologische Psychotherapeutin (2010), Eintrag in das Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern (KVB). Arztregister-Nr.: 6300376, LANR: 1580245
- Psychotherapeutische Arbeit (Einzel- und Gruppenpsychotherapie) an der Schön Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee (2007 - 2014)
- Stationspsychologin am Max Planck Institut für Psychiatrie in München-Schwabing (2006 - 2007)
- Studium der Klinischen Psychologie an der Universität Nimwegen (2001 - 2005)

Eigene Workshops:
- Psychotherapiefortbildung an der Schön Klinik Roseneck „Bewegungszwang bei Essstörung“ (2013), Prien am Chiemsee
- Kongress für Essstörung, 21. Internationale wissenschaftliche Tagung „Verschiedene Formen der Expositionsbehandlung“ (2013), Alpbach, Österreich
- Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Zwangsstörungen „Zwang ist mehr als Zwang: Komorbidität bei Zwang und Essstörungen: Therapeutisches Vorgehen“ (2012), Zürich, Schweiz
- Internationale Tagung an der Schön Klinik Roseneck „Zentrale Elemente in der verhaltenstherapeutischen Behandlung von Zwangsstörungen“ (2011), Prien am Chiemsee, Deutschland

Therapieablauf

Erstgespräch
Wenn Sie auf der Suche nach einem Therapieplatz sind, können Sie gerne einen Termin für ein Erstgespräch mit mir vereinbaren. In dieser Sitzung (50 Minuten Dauer) steht im Vordergrund, dass Sie mir Ihre aktuelle Problemsituation und Ihre psychischen Beschwerden schildern. Im Anschluss daran vermittle ich Ihnen erste Informationen zum weiteren organisatorischen und inhaltlichen Ablauf der psychotherapeutischen Sitzungen.

Probatorik
Das Erstgespräch ist Teil der sogenannten probatorischen Sitzungen, die ohne vorhergehende Beantragung bei der Krankenversicherung in Anspruch genommen werden können. Sie dienen dem Aufbau einer therapeutischen Arbeitsbeziehung, der Informationsgewinnung und der Diagnosestellung. Die Diagnostik findet sowohl im Gespräch als auch über spezifische Fragebögen statt. Gegen Ende der Probatorik kann gemeinsam ein Entstehungs- und Aufrechterhaltungsmodell für Ihre Beschwerden erstellt werden. Daraus werden anschließend die individuellen Therapieziele abgeleitet.

Beantragung
Im Anschluss an die probatorischen Sitzungen stelle ich, falls gewünscht, einen Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Krankenversicherung bzw. Ihrer Beihilfestelle. In der Regel ist dafür eine medizinische Abklärung durch Ihren Hausarzt, Psychiater oder Neurologen erforderlich, welcher einen entsprechenden Konsiliarbericht anfertigt. Dieser wird dem Antrag auf Kostenübernahme beigelegt.

Ich verfüge über ein dichtes Netzwerk aus kooperierenden Fachärzten (Psychiatern, Neurologen, Internisten, u.a.) sowie Fachkliniken. Dadurch wird eine integrative Behandlung gewährleistet. Ist eine medikamentöse Unterstützung der Therapie, eine medizinische Abklärung oder ein stationärer Aufenthalt notwendig, unterstütze ich Sie gerne bei der Suche nach einem ärztlichen Kollegen oder einer geeigneten Klinik.

Sitzungen
Die Krankenversicherungen bewilligen zunächst einen Stundenumfang von 25 bzw. 45 Sitzungen mit einer Dauer von 50 Minuten (Kurz- bzw. Langzeittherapie). Wenn nötig, können im Anschluss daran Verlängerungsanträge gestellt werden. Im Rahmen von Expositionsbehandlungen können Sitzungen mit längerer Dauer erforderlich sein.

Kontakt / Termin

Gerne können Sie mir eine E-Mail schreiben oder telefonisch einen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren. Sollten Sie mich nicht erreichen, hinterlassen Sie mir bitte eine Nachricht auf meinem Anrufbeantworter. Ich rufe Sie dann schnellstmöglich und auf jeden Fall spätestens am Folgetag zurück.


3047
Seitenaufrufe seit 02.01.2018
Letzte Änderung am 15.11.2020